Rezension: "Rose und die Maske des Magiers"

Titel: Rose und die Maske des Magiers
Originaltitel: Rose and the Magician's Mask
Autor: Holly Webb
Verlag: arsEdition
Seitenzahl: 288
Preis: 12,95€
ISBN-10: 3-7607-6545-9
ISBN-13: 978-3760765457
Kaufen bei:
Worum geht's?
Im Königshaus scheint keine Ruhe mehr Einkehren zu wollen. Nachdem Rose die dramatische Entführung Prinzessin Janes verhindert und die bösen Magier Gossamer und Venn in Flucht geschlagen hat, findet die junge Auszubildende des bedeutenden Magiers Fountain heraus, dass all die schlimmen Taten ihrer Feinde bloß als Ablenkung dienten! Gossamer hatte es gar nicht auf Jane abgesehen; er wollte nur in die Nähe der Maske des Magiers kommen, die sich im königlichen Palast befand, um das wertvolle Artefakt an sich reißen zu können! Zusammen mit Mr. Fountain, Bella, Freddie, Gus und Bill macht sich Rose auf die Suche nach der verschwundenen Maske und reist mit ihnen nach Venedig, in die mysteriöse Stadt der größten und mächtigsten Zauberer. Noch ahnen sie nicht, in welch gefährliches Spiel mit der Zeit sie sich begeben...

Kaufgrund:
Nachdem ich bereits die ersten zwei Teile der "Rose"-Serie verschlungen und sehnsüchtig auf diese Fortsetzung gewartet habe, musste ich "Rose und die Maske des Magiers" selbstverständlich sofort in die Hand nehmen!

Meine Meinung:
Holly Webb lässt zu Beginn ihres neuen Romans über Rose und ihre Abenteuer das bisherige Geschehen Revue passieren, sodass der - eventuell neu einsteigende - Leser einen aufschlussreichen Überblick über die gesamte Situation erhält. Ich habe die vorherigen zwei Bände gelesen und muss zugeben, dass auch mir diese Rückblende gut gefallen hat. Alle relevanten Ereignisse werden nochmals erwähnt, wodurch ein leichter Wiedereinstieg in die "Rose"-Serie garantiert ist.

Leider nimmt dieser zurückblickende Teil einen zu großen Part im Gesamtgeschehen ein. "Rose und die Maske des Magiers" ist der bisher kürzeste Roman der Serie und kann sich so überzogene Szenen kaum leisten. Das gesamte Geschehen leidet unter dem aufklärenden Anfang, da die eigentliche Handlung nur stockend und langsam an Spannung gewinnt. Sobald Rose und ihre Freunde in Venedig angekommen sind, legt man das Buch jedoch nur ungern aus der Hand. Man möchte immer wissen, wie es weitergeht! Schwuppdiwupp, schon ist man auf der letzten Seite angelangt und fragt sich, wieso es denn schon vorbei ist. Wie bereits beim Vorgänger überschlagen sich die Ereignisse gen Ende so stark, dass man sich durchaus wünscht, Webb hätte ein paar Seiten mehr in das Ende statt in den Anfang gesteckt.

Rose ist und bleibt die sympathische Protagonistin, die wir aus den zwei Vorgängern kennen. Dank ihrer prägenden Vergangenheit voller Armut ist sie liebenswert und selbstlos - eben alles, was man sich von dem perfekten Vorbildscharakter für junge Mädchen wünschen würde. Dass das mutige und schlaue Zauberermädchen auch anders kann, beweist sie uns in diesem Roman. Während ihrer Zeit in Venedig muss sie nicht das zurückhaltende Dienstmädchen sein, sondern darf sich wie eine kleine Prinzessin fühlen. Rose verhält sich ihrem Alter entsprechend und lässt sich von diesem Luxus verführen. Somit tritt erstmals ihre egoistische Ader an den Tag, die sie noch authentischer wirken lässt. So toll es sein mag, endlich mal eine andere Rose zu sehen: Glücklicherweise sind diese Momente nur in vertiefenden, eher nebensächlichen Szenen vorhanden. Also keine Angst, Rose ist nicht während des Romans zu einer verzogenen Göre geworden! Sie entwickelt sich, zeigt andere Facetten ihrer eigenen Persönlichkeit, doch im Grunde bleibt sie die bezaubernd, kindliche Protagonistin, die wir lieben.

"Was Rose kann, können wir Nebencharaktere schon lange!" - Bella und Gus sind die beiden Nebenfiguren, die diesen Satz persönlich schreien könnten. Bella, die endlich ihre eigenen magischen Fähigkeiten entwickelt, beweist mindestens ebenso ausdrucksstark wie unsere Protagonistin, dass sie nicht die ist, für die sie alle halten. Das egoistische, verzogene Mädchen hat auch seine guten Seiten. Herzallerliebst freut sie sich wie ein kleines Honigkuchenpferd, als sie ihrer besten Freundin Rose eine Puppe schenken kann! Der sprechende Kater, Gus, verblüfft während des Handlungsverlaufes sogar noch mehr als Bella und Rose und zeigt Seiten von sich, die man niemals erwartet hätte. Man mag sich kaum vorstellen, was noch alles in dem tierischen Kerlchen steckt!

Webbs Schreibstil hat sich nicht verändert. Er ist bildhaft, aber nicht zu ausschweifend; kindlich, aber nicht zu naiv; leicht, aber nicht anspruchslos. Die Autorin hat stets den perfekten Mittelweg gefunden, um ihre großartige Sprache in einem Kinderbuch angemessen zur Geltung zu bringen. Sie schafft es sogar, ihre Figuren lebendig wirken zu lassen und dem Leser das Gefühl zu geben, selbst völlig in die Handlung eintauchen zu können.

Dieser Teil endet nicht mit einem Cliffhanger, trotzdem kann man "Rose und die Maske des Magiers" nicht mit einem wohligen Abschluss-Gefühl nach dem letzten Kapitel beiseite legen. Die Handlung um die Maske des Magiers ist abgeschlossen, lässt aber viele Fragen offen, die um jeden Preis beantwortet werden wollen. Bisher hat Webb in jedem Teil ihrer Reihe mehrere ungeklärte Rätsel auftauchen lassen, um ihre Leser zum Weiterlesen der Serie zu animieren, doch diesmal hat sie sich selbst übertroffen. Woher hat Rose ihre starken magischen Fähigkeiten? Was ist wirklich mit ihrer Familie geschehen? All die wichtigen Geheimnisse rund um die wahre Herkunft von Rose scheinen sich langsam aufzudecken.

Cover:
Entzückend! Nicht so zuckersüß wie das englische Originalcover, aber immernoch ein echter Augenschmaus. Es handelt sich um dieselben Silhouetten von Rose und Gus wie auf dem Vorgänger-Cover, sodass sich "Rose und die Maske des Magiers" auf den ersten Blick als Teil der Serie erkennen lässt.

Fazit:
Das neueste Abenteuer um Rose und ihre Freunde ist wieder einmal eine gelungene, wenn auch kurzweilige Unterhaltung für Jung und Alt. Leider hat die Autorin die Kritikpunkte, die ich bereits am Vorgänger zu bemängeln hatte, nicht ausgebessert. Zu Beginn schleicht die Handlung sehr langatmig vor sich hin, während das Ende viel zu schnell abgehandelt wird. Alles in allem vergebe ich 4 Lurche.


♥ Vielen Dank an arsEdition für dieses Rezensionsexemplar! ♥

Über die Autorin:
Holly wurde im südöstlichen London geboren und ist dort aufgewachsen, aber sie hat viel Zeit an der Suffolk Küste verbracht. Als Kind hatte sie zwei Hunde, eine Katze und einmal sogar neun Rennmäuse (ein Unfall). Mit etwa zehn Jahren verliebte sich Holly in die Geschichten der antiken griechischen Mythologie, die sie dazu brachten, Griechisch und Latein zu studieren und Klassiker zu lesen. Fünf Jahre lang arbeitete sie als Lektorin für Kindergeschichten, bevor sie entschied, dass ihr das Schreiben mehr Spaß machte - und es vom Sofa aus einfacher zu erledigen war. Jetzt lebt sie mit ihrem Mann, drei Söhnen und einer Katze und führt eine "Girl Guide"-Gruppe. Die "Rose"-Bücher basieren auf ihrer Kindheitsliebe zu historischen Geschichten, und den Wunsch, dass Tiere wirklich sprechen können.

Kommentare:

  1. Hi,

    ich habe einen Award für dich:

    http://janaskleinebuecherwelt.blogspot.com/2011/06/mein-3-award.html

    Liebe Grüße

    Jana

    PS: Ich liebe deinen Blog! ;)

    AntwortenLöschen
  2. Auch von mir gibts einen Award und ein dickes Lob für dich:)
    http://kleinebuchwelt.blogspot.com/2011/06/awards.html

    LG;)

    AntwortenLöschen
  3. Frecherweise habe ich den aktuellen Post nicht gelesen, sondern verlinke hier nur was:

    http://schmuddelecke.blogspot.com/2011/06/award-ohhh-so-eng.html

    Der mächtige Award-Gott befahl es mir!

    AntwortenLöschen
  4. Ich schließ mich jetzt gleich mal an (und könnt mich nebenbei wegwerfen, wie viele Leute dir einen Award verleiehn wollen, vll ja sogar den selben :D) Aber dein Blog hat die ganzen Awards auch wirklich verdient ;)
    http://dreamcatchers-rezensionen.blogspot.com/2011/06/award-nr-4.html

    AntwortenLöschen
  5. Hey :)
    da uns dein Blog total gefällt, haben wir dir einen Book Blog Award verliehen. Mehr findest du hier ;)

    http://buchruecken.blogspot.com/2011/06/award-3.html

    xoxo Cristina und Carolin

    AntwortenLöschen

legal notice. based on design by Charming Templates.