Rezension: "Cinderella undercover"

Titel: Cinderella undercover
Autor: Gabriella Engelmann
Verlag: Arena
Seitenzahl: 284
Preis: 13,99€
ISBN-10: 3401066854
ISBN-13: 978-3401066851
Kaufen bei:
Worum geht's?
Cynthia Aschenbrenner ist gerade einmal 15 Jahre alt, als ihre Mutter stirbt. Sie hat sich noch gar nicht damit abgefunden, da verliebt sich ihr Vater bereits in eine neue Frau mit zwei absolut nervtötenden Töchtern und will mit ihnen zusammenziehen! Schlimmer geht’s nimmer! Leider doch, denn wie sich herausstellt, ist die ältere der beiden Nervensägen hinter Cynthias Schwarm Daniel her. Cynthia ist verzweifelt, schließlich ist sie die graue Maus, die nie jemandem auffällt. Gegen Felicia hat sie keine Chance! Statt zu Verzagen steckt Cynthia all ihre Energie in ihr größtes Hobby, die Kunst. Denn das Kulturfestival naht - und somit auch ihre Chance, Daniel endlich auf sich aufmerksam zu machen...

Kaufgrund:
Eher zufällig wurde ich durch den Arena-Verlag selbst auf Gabriella Engelmanns neue Märchenadaption aufmerksam. Da ich Märchen liebe, seit ich denken kann, war für mich schnell klar, dass dieses Buch es in mein Bücherregal schaffen würde!

Meine Meinung:
Achtung! Auf den ersten Seiten des Romans befindet sich ein Personenregister, in dem man alle wichtigen Details über die verschiedenen Figuren nachlesen kann. An sich ist so ein Verzeichnis selbstverständlich ein tolles Extra, aber wieso man es auf die ersten und nicht auf die letzten Seiten des Buches gedruckt hat, ist mir bis jetzt ein Rätsel. Auf diese Weise erfährt man bereits einiges über die Charaktere und die Geschichte, bevor man überhaupt mit dem Lesen angefangen hat. Es handelt sich zwar nicht um Informationen, die etwas über das Ende des Romans verraten, trotzdem ist es ärgerlich... Daher mein Tipp: Die ersten Seiten vorerst überspringen und direkt mit dem Prolog beginnen!

Die Geschichte orientiert sich in ihren Grundzügen sehr stark an dem grimmschen Original. Von der Stiefmutter mit ihren zwei nervigen Töchtern, über den Ball des Prinzen bis hin zum verlorenen Glasschuh. Wer das echte Märchen kennt, wird vom mädchenhaften Handlungsverlauf nicht sonderlich überrascht werden. Im Gegenteil: Man wird immer bereits im Voraus wissen, was als nächstes passiert, da es keine unerwarteten Wendungen gibt. Insgesamt ist das allerdings nicht so störend, wie man nun vielleicht denken könnte. "Cinderella undercover" ist eine bezaubernde Märchenadaption, die mit viel Witz, Charme und Sympathie überzeugen kann. Jede einzelne Seite des Buches bringt die Leser zum Schmunzeln. Man muss Cynthia und ihre Geschichte einfach lieben!

Der Roman wird aus Cynthias Sicht beschrieben, der "modernen Fassung" von Aschenputtel. Charakteristisch haben die beiden aber nicht viel gemein! Nun gut, anfänglich passt Cynthia doch sehr in das "Aschenputtel-Schema": Sie ist extrem schüchtern, fällt nicht auf, räumt für ihre Stiefschwestern auf und bekommt in der neuen Wohnung sogar das kleinste Zimmer. Doch in Cynthia glüht von Anfang an ein Funken Widerwille, der durch Felicias Interesse an Daniel ein großes Feuer der Veränderung entfachen wird. Aus der stillen Cynthia wird eine selbstbewusste Kunstrebellin, die sich nicht mehr zur Seite schieben lässt, sondern selbst im Rampenlicht steht!

"Art is in the air, everywhere you look around!": Die Kunst spielt in "Cinderella undercover" eine große Rolle, denn die Autorin hat sie in all ihren Facetten in ihren Roman einfließen lassen. Ob Malerei, Street-Art-Style, Design, Tanz oder Theater - hier ist alles vertreten! Für die Protagonistin gehört die Kunst zum Leben wie die Luft zum Atmen; aber nicht nur Cynthia, sondern auch all ihre Freunde können sich auf irgendeine Weise für sie begeistern. Sie ist allgegenwärtig und verschafft dem Roman eine ganz besondere, stilvolle Leseatmosphäre.

Engelmanns Sprache ist vor allem eines, nämlich echt! Ihr gelingt es, ihren Figuren entsprechend ihrer Charakterzüge stets die richtigen Worte in den Mund zu legen. Somit werden sie zu authentischen und lebendigen Persönlichkeiten, denen man im alltäglichen Leben begegnen könnte. Auch die Gesprächsthemen tragen dazu bei, dass sie so realistisch wirken: Der Vampirhype wird erwähnt, die neue Topmodel-Staffel wird angesprochen, Bruce Darnell wird zitiert und auch Sendungen wie das Promi-Dinner bekommen ihr Fett weg. Man möchte schon seinen eigenen Senf dazugeben, da fällt einem plötzlich wieder ein, dass man ja nur Leser ist und nicht mit Cynthia und ihren Freunden beim Kaffeeklatsch sitzt...

Als zusätzliches Extra ist auf den letzten Seiten das Rezept für ein indisches Linsengericht zu finden, das in "Cinderella undercover" vielen Charakteren zu neuer Energie verhilft. Es klingt auf jeden Fall sehr interessant, selbst ausprobiert habe ich es jedoch noch nicht!

Cover:
Das Cover versprüht vor allem durch die bunten Farben und die verspielte Schrift eine jugendliche und fröhliche Atmosphäre, die nicht besser zum Roman passen könnte. Aschenputtels Kutsche im Hintergrund oder der angedeutete verlorene Schuh weisen auf den ersten Blick auf die Geschichte zwischen den Buchdeckeln hin. Wer genau hinschaut, wird sogar Cynthias Markenzeichen - den Stern mit den Engelsflügeln - auf dem Cover wiederfinden! Klasse, ein großes Lob an die Grafiker!

Fazit:
Mit ihrer dritten Märchenadaption "Cinderella undercover" hat Gabriella Engelmann einen amüsanten Jugendroman geschaffen, der mit einer amüsanten Geschichte und bezaubernden Charakteren für einige gemütliche Lesestunden sorgt. Weibliche Leserinnen aller Altersgruppen werden sich vom einzigartigen Charme des Romans begeistern lassen! Ich vergebe 4 Lurche.


♥ Vielen Dank an den Arena-Verlag für dieses Rezensionsexemplar! ♥

Über den Autor:
Gabriella Engelmann, gebürtige Münchnerin, entdeckte in Hamburg ihre Freude am Schreiben. Nach Tätigkeiten als Buchhändlerin, Lektorin und Verlagsleiterin genießt sie die Freiheit des Daseins als Autorin von Erwachsenenromanen sowie Kinder- und Jugendbüchern. Märchen stand sie bislang eher skeptisch gegenüber - was sich seit ihrer Neuerzählung von "Schneewittchen" schlagartig geändert hat. "Cinderella undercover" ist bereits ihr dritter Jugendroman in dieser Reihe.

Kommentare:

  1. das Buch steht schon auf meiner Wunschliste. das Buch klingt so toll. ich habe als Kind Märchen geliebt =)

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Rezension :) Das Buch ist schon länger auf meiner Wunschliste und ich denke das ich es spätestens zur Weihnachtszeit mir zulegen werde..
    Lg, Lisa ;)

    AntwortenLöschen

legal notice. based on design by Charming Templates.