Blogtour: "Goldmarie auf Wolke 7"!

Heute ist es soweit: Die Blogtour zu "Goldmarie auf Wolke 7" macht halt in Lurchis Bücherhöhle!
Mein Thema war die "Entstehungsgeschichte der Goldmarie" und dafür habe ich ein wundervolles Interview mit unserer Märchenfee geführt. Ich hoffe, dass es euch genauso gut gefallen wird wie mir! :)
Ich möchte euch nicht lange auf die Folter spannen - schließlich kribbelt es euch ja schon in den Fingern ;) -, aber einen kleinen Hinweis gibt es noch von mir, denn während dieser Blogtour habt ihr die Möglichkeit, ein Exemplar der Goldmarie zu gewinnen! Was ihr dafür tun müsst, erfahrt ihr *HIER*, bei der lieben Saskia! Ich drücke euch die Daumen! :)
Nun aber viel Spaß mit dem Interview!
 ______________

Liebe Gabriella, mit „Goldmarie auf Wolke 7“ ist Dein fünftes und (vorerst? ;-)) letztes Märchen im Arena-Verlag erschienen. Deine Neuerzählungen haben einen regelrechten Hype ausgelöst! Ich hoffe, Du bist es noch nicht müde, dein gefühltes 1000. Interview zu beantworten!? ;-)
Mir macht das Beantworten tatsächlich immer noch Spaß, ich hoffe allerdings, dass es auf Leserseite keinen „Overkill“ gibt ;-)

In „Goldmarie auf Wolke 7“ erzählst Du das Märchen von Frau Holle neu. Warum ausgerechnet dieses? Hast du dich bewusst dafür entschieden, hat dich ein Wunsch darauf gebracht oder war es dir vielleicht vorgeschrieben?
Eigentlich wollte ich Rapunzel nehmen, weil ich mir dadurch längeres und fülligeres Haar versprochen habe ;-). Aber dann lachte mich in einer Buchhandlung ein Buch über das Thema Raunächte an, das mich genauso magisch angezogen hat, wie vor „Küss den Wolf“ die Figur einer Fee. Da ich ein sehr gefühlsbetonter Mensch bin, dachte ich DAS IST EIN ZEICHEN. Außerdem liebe ich die Weihnachtszeit und schreibe gern Geschichten, die in diesen Tagen spielen. Da bot sich Frau Holle natürlich gerade zu an, zumal sie im Rahmen der Mythologie der Raunächte eine ganz große Rolle einnimmt.

In meinem Teil Blogtour geht es speziell um die Entstehungsgeschichte Deiner Goldmarie. Erzähl' uns doch bitte ein wenig darüber, wie Du dich auf Frau Holle eingestimmt hast! Wie sind Dir die Ideen dazu gekommen, das Märchen genau SO neu zu erzählen, wie Du es getan hast?
Anders als sonst hatte ich diesmal das Privileg, das Buch exakt zu der Zeit zu schreiben, in der es auch spielt. Es gab zwar letztes Jahr nicht sooo viel Schnee, aber irgendwann war die Alster zugefroren und man konnte auf ihr Schlittschuhlaufen. Bevor es allerdings soweit war, habe ich viele Bücher über die Themen Feen und Frau Holle gewälzt, denn diese Figur ist zum einen eine nordische Göttin, zum anderen auch eine Feenkönigin. Ich fand gerade diese Recherche unglaublich spannend, weil sie mich von einem Thema zum nächsten führte. Als nächstes musste ich überlegen: Wo wohnt denn so eine moderne Frau Holle? Die Antwort erschien mir dann auch ganz logisch: Natürlich in WINTERhude.

Was hat Dir am ursprünglichen Märchen am besten gefallen? Was wolltest Du unbedingt mit in deine Neuerzählung übernehmen? Gibt es da vielleicht bestimmte Handlungsgegenstände, auf die Du überhaupt nicht verzichten wolltest?
Mir hat in erster Linie gefallen, dass Frau Holle in der Lage ist, das Wetter zu beeinflussen. Wenn ich könnte, würde ich bei ihr für nächstes Jahr einen schöneren und stabileren Sommer bestellen. Und ich dachte: Wer so was kann, der kann auch ganz andere Sachen, wie zum Beispiel den Verlauf des Schicksals von Menschen beeinflussen. Natürlich im positiven Sinn.

Und wenn wir schon einmal dabei sind: Was wolltest du auf keinen Fall übernehmen? ;-)
Ich fand das moralinsaure, schwarz-weiß-Denken om Märchen furchtbar und dachte sofort: Das muss ich anders machen! Außerdem kann ich auf gar keinen Fall die Geschichte der beiden Schwestern direkt nacheinander erzählen, wie es im Original der Fall ist – da fallen ja die Leser vor Langweile aus ihren Betten.

Marie ist die Protagonistin Deines neuen Märchens und wird plötzlich mit ganz viel Problemen konfrontiert. Worauf hast Du bei Marie am meisten Wert gelegt?
Mir war es wichtig, dass Marie und Lykke sich beide im Verlauf der Geschichte entwickeln – und zwar möglichst zu ihrem Vorteil. Frau Holle alias Nives Hulda sagt an einer Stelle: „Ich will die Stärke der einen in Schwäche verwandeln und die Schwäche der anderen in Stärke.“ Was ich damit sagen will: Jeder Mensch trägt beides in sich: Das Gute und das weniger Gute. Es ist wichtig, beide Seiten miteinander in Einklang zu bringen. Marie muss stärker werden, sich mehr trauen auch mal NEIN zu sagen (sich also abzugrenzen) und ihre Stiefschwester genau das Gegenteil: Sie muss lernen, sich zu öffnen und dem Leben positiv entgegenzutreten.

Wenn sie der Goldmarie aus den grimmschen Märchen begegnet wäre, welchen Rat hätte Marie ihr mit auf den Weg gegeben?
„Du musst nicht alles ganz genauso machen, wie man es von dir verlangt. Das Glück, bzw. Gold wird auch in anderer Form zu dir kommen! Geh einfach deinen eigenen Weg!“

Und wie sieht es mit Lykke, der Pechmarie, aus? Wie hast Du Dich mit der „originalen Pechmarie“ auseinander gesetzt, um diese Figur zu entwickeln? Hattest Du während des Schreibens nicht ein wenig Mitleid mit ihr?
Ich fand es beim Schreiben traurig, dass sie so in sich „verkapselt“ und negativ ist. Sie fühlt sich einsam und misstraut allem und jedem – am meisten ihrer Stiefschwester Marie. Doch andres als die „Pechmarie“ im Märchen bestrafe ich sie nicht, sondern helfe ihr auf die „Füße“, in dem ich ihr andere Möglichkeiten aufzeige. Denn: Man hat immer die Wahl. Egal, was passiert oder wie schlecht es einem geht, es steht jedem frei, dennoch etwas draus zu machen anstatt dauerhaft zu leiden.

Du schreibst einige Kapitel aus der Sicht von Nives, der Ladenbesitzerin des Bettenladens „Traumzeit“. Sie ist Deine moderne Frau Holle. Wie viel „Frau Holle“ steckt denn wirklich noch in ihr? Könnte Nives den Platz der Frau Holle im ursprünglichen Märchen übernehmen? Denkst Du, die beiden würden sich gut verstehen?
Lustige Frage ;-). Der ursprünglichen „Frau Holle“ wäre Nives vermutlich zu unkonventionell: Ein Frettchen als Haustier, Holunder-Rezepte aus dem Internet? Ich glaube, da hätte Frau Holle anstatt der Betten den Kopf geschüttelt! Dennoch findet sich in Nives ein Motiv, das im Märchen ganz wichtig ist: Sie gibt beiden Mädchen eine Chance, ist also bereit sie zu unterstützen.

Gibt es vielleicht noch eine nette Anekdote über die Entstehungsgeschichte Deiner Goldmarie, die Du uns erzählen möchtest/verraten würdest?
Keine wirklich Anekdote, aber vielleicht ein kleines „Bonbon“ für die Leser deines Blogs: Leider reichte die Seitenzahl des Buches nicht mehr für den „Bonus-Track“ aus, den es an sich in diesem Buch geben sollte. Darin habe ich alle Songs aufgelistet, die mein Schreiben begleitet haben. Insbesondere das tieftraurige Lied „Winter“ von Tori Amos hat mich tatsächlich mehrmals zum Weinen gebracht, ohne dass ich genau sagen kann weshalb.
Und hier kommt er also, der „Soundtrack“ zur Goldmarie:
My immortal – Evanescence
Winter – Tori Amos
Allein, allein – Polarkreis
Unsere Liebe ist aus Gold – Frieda Gold
Schneekugel – Liebe Minou
Winter aus „Vier Jahreszeiten“ – Antonio Vivaldi
Rule the world – Take That (aus dem Film Sternenwanderer)
Cant´t fight the moonlight – Lee Ann Rimes
Fields of Gold – Sting
Winterland – Unheilig
Die goldene Kette – Unheilig
Silence is golder – The Tremeloes
There´s a possibility – Lykke Li
May it be – Enya
Die goldene Kette – Schandmaul
Winterland – Unheilig
Nausea – Get well soon
The miracle of love – Eurythmics
We are stars – The Pierces
Cosmic Love – Florence and the machine
The water – Feist
Set fire to the rain – Adele
Fields of gold – Sting
If the stars were mine – Melody Gardot
Klaus Nomi – The cold song
Silbermond – Krieger des Lichts
Vielen Dank, liebe Märchenfee Gabriella, dass Du Dir die Zeit für diese Fragen genommen hast!
Das hab ich wirklich gern gemacht, waren ja auch tolle Fragen! Vielen Dank dafür. Und nun wünsche ich den Teilnehmern der Blogtour himmlische Lesestunden mit meiner Goldmarie ☺
 ______________
 
Das war's leider auch schon und damit wandert die Blogtour morgen weiter zu "Books a Week". Ich hoffe, ihr hattet Spaß!
Zum Schluss noch einmal die restlichen Daten der Blogtour, damit ihr sie weiterverfolgen könnt! 

24.08.12: Histore
25.08.12: AbidiBooks  
26.08.12: Lesetraum
28.08.12: Books a Week  29.08.12: Buechertippzzz 
30.08.12: Musik in meinem Kopf 
31.08.12: Lebenswert   
01.09.12: Bücherchaos
02.09.12: Rozas Leselieblinge
03.09.12: Beauty & Books
04.09.12: Stories48
05.09.12: Ninas Bücher 
06.09.12: Annoras Lifestyle
07.09.12: Die Welt der Bücher
08.09.12 - 30.09.12: Meine kleine (Bücher)welt

Leselurch ist Buchblogger 2012!


Mein Herz hat gepocht wie ein Presslufthammer, als ich auf Facebook gesehen habe, dass der "Buchblogger 2012" feststeht. Kaum war der Link angeklickt und die Seite geöffnet, hat die Atemnot eingesetzt. Und dann habe ich den Beitrag mindestens 20 mal aktualisiert und meine F5-Taste malträtiert, weil ich nicht glauben konnte, dass dort tatsächlich mein Name zu sehen ist. Aber es ist wahr:
Leselurch ist der Beltz & Gelberg-Buchblogger 2012!!!
Ich bin immer noch sprachlos und völlig überwältigt. Ich grinse die ganze Zeit wie ein Honigkuchenlurch und kann nur sagen: DANKE, DANKE, DANKE! Ich habe nicht dran glauben wollen - schließlich war die Konkurrenz sehr stark! -, aber es hat tatsächlich geklappt und nun darf ich zur Buchmesse in Frankfurt! Ich verspreche euch jetzt schon einen ausführlichen Bericht und freue mich, einige von euch mal echt zu treffen!

Aber dieses super Ereignis ist nicht der einzige Grund zur Freude für mich. Bald sind die 400 Leser erreicht und auch auf Facebook fehlt nur noch ein Follower bis zur 100. Deshalb möchte ich ein Dankes-Gewinnspiel starten! Ich bin schon am Überlegen, wie es ablaufen wird und was es zu gewinnen geben wird, aber erst einmal steht am 30. August eine Abschlussprüfung für mich an, auf die ich mich nun erst einmal konzentrieren muss. Ja, das mit dem Konzentrieren fällt mir momentan wirklich schwer - die Freude ist einfach zu GROß!!! -, aber die Uni muss leider auch erledigt werden... :)

Nun gehe ich noch ein wenig durch die Wohnung hüpfen und mein Exemplar von "Düsteres Verlangen" abknutschen, dass mir diesen tollen Titel beschert hat... :)
Achja, habe ich schon DANKE gesagt? ;)

Rezension: "Ein Jahr ohne Juli"

Titel: Ein Jahr ohne Juli
Originaltitel: A Year Without Autumn
AutorIn: Liz Kessler
ÜbersetzerIn: Eva C. Riekert
Verlag: Fischer Schatzinsel
Seitenzahl: 336
Preis: 12,99€
ISBN-10: 3596854792
ISBN-13: 978-3596854790
Kaufen bei:
Worum geht's?
Wie jedes Jahr fährt Jenny zusammen mit ihrer Familie am ersten Tag der Sommerferien zu der Ferienwohnung in Riverside Village. Und wie jedes Jahr kommt auch die Familie von Juli, ihrer besten Freundin. Die beiden Mädchen sind ein Herz und eine Seele und genießen jede freie Minute miteinander. Daran wird sich nie etwas ändern! Oder etwa doch? Als Jenny auf dem Weg zu Juli zum ersten Mal einen alten Fahrstuhl benutzt, geschieht das Unglaubliche: Statt sie in den ersten Stock zu bringen, befindet sich Jenny plötzlich in der Zukunft - und ist entsetzt. Etwas Furchtbares ist geschehen, das allen, die ihr lieb sind, den Boden unter den Füßen wegreißt. Sie muss unbedingt zurück in die Gegenwart und das verhindern! Aber lässt sich das Schicksal wirklich ändern?

Rezension: "Pfad des Tigers - Eine unsterbliche Liebe"

Titel: Pfad des Tigers - Eine unsterbliche Liebe
Originaltitel: Tiger's Quest
AutorIn: Colleen Houck
ÜbersetzerIn: Beate Brammertz
Verlag: Heyne fliegt
Seitenzahl: 592
Preis: 16,99€
ISBN-10: 3453267745
ISBN-13: 978-3453267749
Kaufen bei:
Worum geht's?
Zurück in Oregon versucht Kelsey alles mögliche, um endlich wieder ein geregeltes Leben zu führen. Sie lernt für die Uni, besucht regelmäßig ihre Familie und verabredet sich sogar mit Jungs. Aber egal, was sie tut, egal, wie sehr sie sich bemüht - ihr Herz trauert noch immer um Ren und ihre Gedanken drehen sich nur um ihre Liebe zu ihm. Umso glücklicher ist sie, als ihr indischer Prinz plötzlich in Oregon auftaucht, um sie zurückzugewinnen. Sie genießen jede einzelne Minute miteinander, doch ihre gemeinsame Zeit ist von viel zu kurzer Dauer. Denn Lokesh, der böse Herrscher, der einst Ren und seinen Bruder Kishan mit dem Fluch belegte, ist auf der Suche nach Kelsey und kommt ihrer Spur immer näher und näher. Ehe sie sich versieht, befindet sich Kelsey in großer Gefahr, und muss nach Indien fliehen - ohne ihren Ren...

Sommer-Challenge: "Sag Idealo wo du diesen Sommer liest"

Hallo, Leseratten!
Habt ihr schon von der großen Sommer-Challenge von Idealo gehört? Nein? Dann aber los! Unter dem Motto "Sag Idealo wo du diesen Sommer liest" hat die Preisvergleichsseite eine Challenge ins Leben gerufen, bei der es tolle Sachen zu gewinnen gibt - sogar einen Kindle Touch! Für nähere Infos, klickt einfach auf das Bild! Noch bis zum 10. August, 23.59 Uhr, könnt ihr daran teilnehmen. Die Aufgabe, die man bewältigen soll, ist auch ganz leicht: Man soll bloß einen kurzen Beitrag darüber schreiben, wo man diesen Sommer liest. Und das möchte ich euch nun gerne verraten!

Mein liebster Leseplatz ist das kleine Zimmerchen meiner Lurch-Mama, das von uns allen "Zen-Garten" genannt wird. Dort hängen Pflanzen an den Wänden, Kerzen von der Decke und auch ein Multimedia-Sessel, der einem das Lesen mit ausgewählter Musik versüßt, hat dort seinen Platz gefunden. Sicherlich könnt ihr euch das schwer vorstellen, weshalb ich euch einfach ein Foto posten möchte!
Das Bild ist zwar vom Dezember 2011, aber es ist dort noch immer unheimlich gemütlich!
"Leider" wurde das Foto am Tag geschossen. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie schön es dort ist, wenn bei Nacht die Kerzen den Raum erhellen und durch die verschiedenen Gläser bunte Lichter an die Wand geworfen werden. Für mich entsteht in diesem kleinen, ganz persönlichen "Urlaubsort" eine ganz besondere Atmosphäre, in der man sich völlig entspannt seinem nächsten Buch widmen kann. Das Rezensionen schreiben fällt mir dort übrigens auch viel leichter! Und nach getaner Arbeit wird sich in die gemütlichen Kissen und Decken gekuschelt, um einen Ausflug ins Traumland zu machen. ;)

Und wo lest ihr diesen Sommer?

Rezension: "Kuss des Tigers - Eine unsterbliche Liebe"

Titel: Kuss des Tigers - Eine unsterbliche Liebe
Originaltitel: Tiger's Curse
AutorIn: Colleen Houck
ÜbersetzerIn: Beate Brammertz
Verlag: Heyne fliegt
Seitenzahl: 544
Preis: 16,99€
ISBN-10: 3453267737
ISBN-13: 978-3453267732
Kaufen bei:
Worum geht's?
Seit dem Tod ihrer Eltern lebt Kelsey, ihr Herz fest verschlossen, bei Pflegeeltern. Die Highschool hat sie bereits hinter sich gebracht und nun steht das College an, doch dafür fehlt ihr das Geld. Um etwas anzusparen, nimmt Kelsey einen Job in einem Zirkus an, wo sie sich um den Tiger Ren kümmern soll. Ihre anfänglichen Sorgen sind schnell verfolgen, als sie dem Tier das erste Mal in die Augen schaut und sofort eine innige Verbundenheit verspürt. Kelsey bemerkt kaum, wie schnell die Zeit vergeht, bis plötzlich der reiche Mr. Kadam auftaucht, der die Raubkatze kaufen und sie in Indien auswildern will. Um dem Tiger eine unbeschwerte Reise zu ermöglichen, bittet Mr. Kadam Kelsey, das Tier in seine neue Heimat zu begleiten. Er bietet ihr dafür ein unfassbares Gehalt, das sie niemals ausschlagen könnte, doch sie stimmt in erster Linie wegen Ren zu. Kaum ist sie in Indien angekommen, muss sich Kelsey jedoch einer unglaublichen Wahrheit stellen: Sie ist aus einem ganz anderen Grund in Indien. Denn Ren, der Tiger, ist in Wirklichkeit ein verfluchter indischer Prinz, und er braucht Kelseys Hilfe, um endlich wieder ein Mensch sein zu können...

Zitate: "Syrenka - Fluch der Tiefe"

 “ Peter anzusehen war wie ein Blick aus dem Fenster ihres Zimmers: Sie kannte jeden Baum und jedes Nest in jedem Baum, jeden Ziegel auf dem Nachbardach, die Wiese und die Blumen, jeden Farbklecks in jeder Jahreszeit. [S. 26]

"Die Ewigkeit bietet keine Erfüllung.", sagte sie. "Sie bedeutet nur Verlust." [S. 42] 

[Aus "Syrenka - Fluch der Tiefe" von Elizabeth Fama, 1. Auflage, 2012 erschienen im arsEdition-Verlag]

Rezension: "Syrenka - Fluch der Tiefe"

Titel: Syrenka - Fluch der Tiefe
Originaltitel: Monstrous Beauty
AutorIn: Elizabeth Fama
ÜbersetzerIn: Dorothee Haentjes
Verlag: arsEdition
Seitenzahl: 368
Preis: 18,99€
ISBN-10: 3760787509
ISBN-13: 978-3760787503
Kaufen bei:
Worum geht's?
Vor hunderten von Jahren hat die Meerjungfrau Syrenka zu spüren bekommen, dass das menschliche Leben im Vergleich zu ihrem nicht unsterblich ist. Trotzdem entschied sie sich 1872, als sie den attraktiven Ezra kennenlernte, sich der Liebe hinzugeben und ein Leben an Land zu beginnen - nicht ahnend, welche Konsequenzen diese Entscheidung mit sich ziehen würde...
Viele Jahre später hat sich die siebzehnjährige Hester Goodwin entschlossen, ihr Herz niemals an jemanden zu verschenken, denn auf den Frauen ihrer Familie scheint ein Fluch zu liegen: Jede von ihnen stirbt kurz nach der Geburt ihrer Tochter. Hester will um jeden Preis vermeiden, dass eine weitere Generation darunter leiden muss. Doch dann lernt sie eines Tages einen jungen Mann namens Ezra kennen, der sie all ihre Vorhaben vergessen lässt. Sie nutzt jede freie Minute, um bei ihm zu sein, und fasst, von der Liebe beflügelt, einen neuen Entschluss: Sie wird herausfinden, was mit ihren Vorfahrinnen geschehen ist, statt davor wegzulaufen! Während sie in der Vergangenheit forscht, stößt sie jedoch auf ein Jahrhunderte altes Geheimnis, das unglaublicher kaum sein könnte...

Rezension: "Düsteres Verlangen: Die wahre Geschichte des jungen Victor Frankenstein"

Titel: Düsteres Verlangen: Die wahre Geschichte des jungen Victor Frankenstein
Originaltitel: This Dark Endeavour: The Apprenticeship of Victor Frankenstein
AutorIn: Kenneth Oppel
ÜbersetzerIn: Gerold Anrich
Verlag: Beltz & Gelberg
Seitenzahl: 384
Preis: 16,95€
ISBN-10: 3407811217
ISBN-13: 978-3407811219
Kaufen bei:
Worum geht's?
Victor Frankenstein und sein Zwillingsbruder Konrad sind ein Herz und eine Seele. Beide wären dazu bereit, ihr Leben für den anderen zu riskieren. Als Konrad an einem mysteriösen Leiden erkrankt, das kein Arzt zu heilen vermag, ist es für Victor an der Zeit, seine Solidarität unter Beweis zu stellen. In einer verborgenen Bibliothek des Schlosses Frankenstein entdeckt er ein Buch, indem das Rezept für ein geheimnisvolles Allheilmittel geschrieben steht - dem Elixier des Lebens. Victor ist sich sicher: Mit diesem Trunk kann er seinen Bruder kurieren! Doch um an die bizarren Zutaten zu gelangen, müssen er und seine Freunde Henry und Elizabeth sich riskanten und gefährlichen Herausforderungen stellen. Mit jeder bewältigten Aufgabe rückt das Elixier näher und näher und die süße Versuchung der Alchemie zieht Victor immer mehr in ihre dunklen Fänge, ohne dass er bemerkt, wie er sich durch den Einfluss der Macht verändert...

Rezension: "Riley - Die Geisterjägerin: Der erste Kuss"

Titel: Riley - Die Geisterjägerin: Der erste Kuss
Originaltitel: Whisper
AutorIn: Alyson Noël
ÜbersetzerIn: Ulrike Laszlo
Verlag: Page & Turner
Seitenzahl: 224
Preis: 12,99€
ISBN-10: 3442203864
ISBN-13: 978-3442203864
Kaufen bei:
Worum geht's?
Eine neue Aufgabe verschlägt die zwölfjährige Seelenfängerin Riley Bloom in das antike Rom, wo der Geist eines Gladiators sein Unwesen treibt. Er hat sich in seiner eigenen Welt verschanzt und weigert sich strikt, in das Hier und Jetzt überzugehen. Nun ist es Rileys Aufgabe, ihn zum Gehen zu bewegen; eine Mission, an der bereits viele Seelenfänger gescheitert sind. Riley versteht nicht, wieso. Schließlich kann es nicht so schwer sein, mit einem Geist zu reden! Sie ist sich sicher: Für sie ist diese Aufgabe ein Kinderspiel. Doch als sie dem Gladiator begegnet, bekommt sie die ersten Zweifel. Dieser Geist ist ein echter Härtefall! Da lernt Riley die hübsche Messalina kennen, die ihr helfen will, zu dem Gladiator durchzudringen. Nebenbei erfüllt sie Riley ihren größten Wunsch und macht sie endlich zu einem Teenager. Durch Messalinas Unterstützung beflügelt, fühlt sich Riley für ihre Aufgabe bestens gerüstet. Dass die Gefahr sich in der Zwischenzeit längst angeschlichen hat, bemerkt Riley erst, als sie schon viel zu tief in Schwierigkeiten steckt...

Rezension: "Riley - Die Geisterjägerin"

Titel: Riley - Die Geisterjägerin
Originaltitel: Dreamland
AutorIn: Alyson Noël
ÜbersetzerIn: Ulrike Laszlo
Verlag: Page & Turner
Seitenzahl: 224
Preis: 12,99€
ISBN-10: 3442203856
ISBN-13: 978-3442203857
Kaufen bei:
Worum geht's?
Nach ihrem bedenklichen, eigenwilligen Handeln während ihres letzten Auftrags kommt Riley noch einmal mit einem blauen Auge davon und bekommt sogar Urlaub, um sich von den Strapazen zu erholen. Der Rat des Hier und Jetzt ist der Meinung, Riley solle mal wieder etwas mehr Zeit mit ihrer Familie und ihren Freunden verbringen. So ein Unsinn! Die junge Seelenfängerin braucht keine Erholung - sie braucht neue Aufgaben! Aber nun hat sie eben Ferien, die sie irgendwie hinter sich bringen muss. Und wie könnte sie diese freie Zeit besser nutzen als endlich herauszufinden, ob es ihr im Hier und Jetzt möglich ist, doch noch dreizehn Jahre alt zu werden? Wenn sie bloß mit ihrer Schwester Ever reden könnte! Aber dafür müsste sie ihr eine Botschaft schicken - und die einzige Möglichkeit, mit jemanden auf der Erde in Kontakt zu treten, ist, ihm in einem Traum zu begegnen. Im mysteriösen Traumland soll so etwas möglich sein, aber Rileys Mentor Bodhi hat ihr strengstens verboten, dorthin zu gehen. Noch ein Grund mehr, sich auf die Suche zu machen! Und ehe Riley sie sich versieht, steckt sie mal wieder in gefährlichen Schwierigkeiten...
legal notice. based on design by Charming Templates.