Rezension: "Dann press doch selber, Frau Dokta!"

Titel: Dann press doch selber, Frau Dokta!
AutorIn: Dr. Josephine Chaos
Verlag: Fischer Taschenbuch
Seitenzahl: 256
Preis: 9,99€
ISBN-10: 3596196345
ISBN-13: 978-3596196340
Kaufen bei:

Worum geht's?
Dr. Josephine Chaos ist Gynäkologin, Mutter und - sollte sie es als Frauenärztin nicht besser wissen?! - zum vierten Mal ungeplant schwanger. Wie erzählt sie das nur ihrem Mann, ihren Kollegen, ihrem Chef? Am besten gar nicht, bis sich der richtige Augenblick ergibt. Irgendwann (Hoffentlich noch vor der Entbindung...). Solange kämpft sich Dr. Josephine erst einmal weiter durch ihren stressigen Alltag, kümmert sich um ihre Liebsten daheim und bringt in der Klinik haufenweise hübscher Babys zur Welt. Doch der eigene Bauch wächst und wächst...

Kaufgrund:
Ich habe im Internet die Leseprobe gelesen und wusste sofort: Dieses Buch musst du lesen! Als absoluter Ärzte-Fan (natürlich nur, wenn man selbst nicht zu ihnen muss...) durfte ich mir "Dann press doch selber, Frau Dokta!" selbstverständlich nicht entgehen lassen!

Meine Meinung:
"Dann press doch selber, Frau Dokta!" ist eine fiktive(?) witzige Geschichte einer Gynäkologin über ihr eigenes Leben. Dr. Josephine Chaos ist zwar ein Pseudonym, aber die Autorin ist tatsächlich Frauenärztin und weiß genau, wovon sie redet! Auch wenn einige Erlebnisse der Ärztin frei erfunden sind, so kann man sich doch beinahe sicher sein, dass hinter jedem Ereignis eine wahre Geschichte steckt, die die Autorin inspiriert hat. Dass nicht alles bloß erdacht sein kann, beweisen einem vor allem die skurrilen Geschehnisse im Klinikalltag, denn über so viel Kreativität kann ein Mensch einfach nicht verfügen!

Dr. Josephine Chaos erzählt allerdings nicht nur von ihrem Leben als Ärztin und ihren wundervollen Kollegen, sondern auch von ihrem Privatleben und ihrer Familie, die sich mehr und mehr in eine Großfamilie verwandelt! Zum vierten Mal ungeplant schwanger - und das als Gynäkologin! -, das muss einem erst einmal einer nachmachen! Die Dinge, die Josephine mit ihrer Familie erlebt, sind mindestens genauso köstlich wie die in der Klinik und werden vor allem die Mütter unter den Leserinnen begeistern.

"Dann press doch selber, Frau Dokta!" ist eines jener Bücher, mit dem man einfach rundum glücklich ist. Es ist ein Buch, bei dem man ununterbrochen Grinsen muss und bei dem man sich sicher sein kann, dass einem nach der letzten Seite noch einige Stunden die Kiefermuskeln vor lauter Lachen schmerzen werden. Ja, alles wirkt ein wenig übertrieben, ein wenig künstlich und aufgeplustert, aber je mehr man liest, desto klarer wird einem, dass hinter all dem viel Wahres steckt. Dr. Josephine Chaos bietet erstklassige Unterhaltung, die einem das Herz erwärmt und emotionalen LeserInnen (mich eingeschlossen) sogar ein paar Freudentränen entlocken kann. Schüchternen Gemütern muss ich allerdings davon abraten, dieses Buch in der Öffentlichkeit zu lesen, denn so oft, wie man hier laut auflachen muss, kann man sich einigen komischen Blicken sicher sein.

Von der ersten bis zur letzten Seite begleitet man Dr. Josephine Chaos durch 9 Abschnitte, jeder von ihnen stellvertretend für einen Schwangerschaftsmonat. Jeder Monat ist zusätzlich in einige Kapitel unterteilt, die durch lustige - und meist sogar erschreckend treffende! - Überschriften eingeleitet werden. Die einzelnen Abschnitte haben eine angenehme Länge und eignen sich perfekt zum Lesen für zwischendurch, aber ich warne euch lieber vor: Die Überschriften klingen so verlockend, so abstrus und man wird so neugierig, dass aus dem festen "Nur noch ein Kapitel!"-Vorhaben nichts werden wird...

Dr. Josephine Chaos ist nicht nur die Autorin des Buches, sondern auch die Protagonistin und Erzählerin ihrer eigenen (fiktiven) Geschichte. Die Gynäkologin und drei-, bald vierfache Mutter ist eine Frau mit Witz, Charme und Authentizität. Sie ist nicht gestellt, sondern aufrichtig, nicht aufgesetzt, sondern ehrlich und das spürt man auf jeder Seite! Josephine ist eine herzallerliebste Person, mit der man sich augenblicklich versteht und mit der man sich sogar sehr gut identifizieren kann. Wenn man von ihrem alltäglichen, sowohl beruflichen als auch familiären Chaos liest - der Name ist bei Frau Doktor definitiv Programm! - dann kann man gar nicht anders, als sie ins Herz zu schließen.

Dr. Josephine Chaos ist mit ihren geschriebenen Worten ganz nah an ihren Lesern - und das obwohl sie "im echten Leben" wohl momentan in einem weit entfernten Kreißsaal ein Baby zur Welt bringt (oder bekommt?). Dies liegt vor allem an ihrem echten Schreibstil, der einem das Gefühl gibt, man säße mit Dr. Chaos zu einem gemütlichen Kaffeeklatsch zusammen. Dass man in Wahrheit keine Tasse, sondern ein Buch in den Händen hält, wird einem erst dann wieder bewusst, wenn man nach der letzten Seite leider keinen neuen Kaffee mehr serviert bekommt.

Apropos Nähe zum Leser: Dr. Josephine Chaos ist nicht nur Autorin, sondern ursprünglich auch Bloggerin. In ihrem Buch spürt man das auch ganz genau, aber ein Nachteil ist das keinesfalls - im Gegenteil: Durch Josephines Blogerfahrung und seinen besonderen Stil erhält "Dann press doch selber, Frau Dokta!" erst seinen ganz speziellen, aber wundervollen und urkomischen Charme. Wer mehr über und von "Frau Dokta" lesen will, dem sei ihr Blog also wärmstens empfohlen.

Im stressigen Klinikalltag fallen einige medizinische Fachausdrücke und nicht immer bleibt der humorvollen Ärztin die Zeit, sie näher zu erläutern. Damit man als Laie allerdings nicht unwissend bleibt, gibt es auf den letzten Seiten einen ausführlichen Glossar, der jeden Begriff, der unklar sein könnte, ausgiebig erläutert. Man muss zwar nicht jeden Fachbegriff kennen, um in den vollen Lesegenuss zu kommen, aber ein tolles und informatives Extra ist es dennoch.

Cover:
Da hat "Frau Dokta" schon so viele Arme und trotzdem hat sie alle Hände voll zu tun! Dieses Cover bringt absolut auf den Punkt, wie es Dr. Josephine Chaos in ihrem Buch ergeht. Meinen persönlichen Geschmack trifft es nicht, aber zum Genre passt es sehr gut.

Fazit:
"Dann press doch selber, Frau Dokta!" von Dr. Josephine Chaos ist ein humorvolles Buch über den stressigen Alltag einer Gynäkologin zwischen Familie und Beruf. Mit authentischen und ehrlichen Momenten und einer aufrichtigen und echten Sprache zaubert Dr. Chaos ihren Lesern ein Dauer-Grinsen ins Gesicht. Nebenwirkungen: Kieferschmerzen nach Lachanfällen! Für "Dann press doch selber, Frau Dokta!" gibt es 5 Lurche.


Über die Autorin:
Dr. Josephine Chaos ist ein Pseudonym. Die Gynäkologin wurde ungeplant schwanger (mehrfach), ist lange verheiratet (glücklich) und arbeitet für ihr Leben gern in einer mittelgroßen Klinik irgendwo in Deutschland. Und wenn gerade mal keine Patientin in den Wehen liegt oder die Kinder in der Schule sind, bloggt sie, was ihr chaotischer Alltag hergibt, auf www.josephinechaos.wordpress.com.

Kommentare:

  1. Das Buch klingt echt witzig und wandert sicher auf meine Wunschliste !
    Ganze tolle Rezi :)

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Eine tolle Rezension, die mich noch neugieriger macht, als ich vorher schon war! :D
    Ich hab' das Buch vorher schon gesehen, aber jetzt wandert es ganz sicher auf meine Wunschliste! Danke für deine begeisterte Rezension! :)

    Liebe Grüße,
    Jessica

    AntwortenLöschen
  3. Ganz tolle Rezi. Das Ergebnis ... ich muss das Buch haben :-)

    Ist schon mal auf die Wunschliste gerutscht.

    LG
    Monika

    AntwortenLöschen
  4. uh, das Buch klingt richtig gut. endlich mal wieder ein Buch, dass auf meine Wunschliste wandert =)

    AntwortenLöschen
  5. @Klari: Danke! Ich hoffe, es wandert auch von deiner WuLi in dein Regal! ;)

    @Jessica: Sehr gern! ;)

    @Monika: Dem Ergebnis kann ich nur zustimmen! ;)

    @Jessi: Und dann auch noch eines, das du am besten gleich lesen solltest... Na, wenn das nichts zu bedeuten hat... :)

    AntwortenLöschen
  6. Ich musste dieses Buch innerhalb eines Nachmittages lesen, ich konnte es nicht aus der Hand legen.
    Ich kann es auch nur wärmstens empfehlen :-)

    AntwortenLöschen
  7. Hallöchen,
    ich hoffe, du hast nichts dagegen, dass ich deine Rezension auf meinem Blog verlinkt habe. Du kannst dir das HIER anschauen.

    Alles Liebe, Nelly

    AntwortenLöschen

legal notice. based on design by Charming Templates.