FBM 2013: Blogreporter-Tour (11.10.)


Freitag, 11. Oktober 2013, 10 Uhr: Die Blogreporter-Tour von Bloggdein Buch startet in die zweite Runde! Eine Gruppe neugieriger und aufgeregter Blogger hat sich an der Blogger-Lounge der Frankfurter Buchmesse versammelt, um gemeinsam die Tour anzutreten, die Verlage mit Fragen zu löchern und natürlich neue Bücher anzuschmachten – und ich war dabei! Miriam und Aljona von BdB, die die Tour geleitet haben, nahmen uns herzlich in Empfang und haben uns den groben Ablauf des Tages erklärt, ehe wir uns – ausgerüstet mit T-Shirts und Blogreporter-Buttons! - auf den Weg machten.

Von links nach rechts: Christoph Koch, Kyra Groh, Sebastian Rothfuss und Angelika Schwarzhuber
Unser erstes Treffen hatten wir mit blanvalet. Sebastian Rothfuss, den die meisten Blogger sicherlich schon durch den lieben und zügigen Mail-Kontakt kennen dürften, begrüßte uns und hatte direkt eine kleine Überraschung parat: Er war nicht allein! Herr Rothfuss hat gleich drei blanvalet-Autoren mitgebracht, die wir ebenfalls befragen durften - und Kyra Groh ("Pinguine lieben nur einmal"), Angelika Schwarzhuber ("Liebesschmarrn und Erdbeerblues") und Christoph Koch ("Ich bin dann mal offline") mussten sich vielen Fragen stellen! Wahrscheinlich haben wir ihnen sogar mehr Fragen gestellt als Herrn Rothfuss selbst (kluge Taktik, Herr Rothfuss! ;) ). 
Sie verrieten uns, dass sie alle (leider) nur nebenberuflich schreiben und wie sie das tun. Als Kyra Groh uns von ihrer engen Zusammenarbeit mitsamt nächtlicher SMS ("Wir müssen reden, Kyra!") mit ihrer Lektorin erzählte, stieß sie sogar prompt dazu und berichtete von ihrer Arbeit. Herr Rothfuss kam trotz der Autoren- und Lektoren-Unterstützung nicht zu kurz. Er gab uns einen kurzen Einblick in seine Arbeit, sprach über das Thema Werbung und die Bestseller des Verlags von George R. R. Martin und Charlotte Link. Wir alle staunten nicht schlecht, als Herr Rothfuss verriet, dass er in Kontakt mit mehr als 700(!!!) Bloggern steht. Er entschuldigte sich sogar, weil er mittlerweile nicht mehr jede einzelne Mail beantworten kann: "Ich antworte nicht immer, aber ich reagiere!". Herr Rothfuss, das kann Ihnen bei 700 Bloggern wirklich niemand verübeln...

Nach blanvalet stand arsEdition auf dem Plan. Diesen Teil der Führung habe ich leider verpasst, da zur gleichen Zeit auch das große RandomHouse-Bloggertreffen geplant war, für das ich mich schon viele Wochen früher angemeldet hatte und das ich auf keinen Fall verpassen wollte. Dort habe ich viele bekannte Gesichter gesehen, endlich viele Blogger mal live treffen können und sogar mit Verlagsmitarbeitern sprechen dürfen. Es war eine tolle (und auch volle!) Erfahrung! Trotzdem habe ich mich sehr darüber geärgert, dass ich das Treffen mit arsEdition verpasst habe. Ich bin ein großer arsEdition-Fan, was nicht zuletzt auch an ihrem Imprint "bloomoon" liegt. Aber Klonen konnte ich mich leider auch nicht...

Sebastian Menacher und Lena von myBookBlog
Mittagspause! Kräfte tanken, Notizen erweitern, Füße schonen, um anschließend bei Führungs-Stopp Nummer 3 wieder fit und "report-bereit" zu sein. Wir trafen uns mit Sebastian Menacher, der uns stellvertretend für die Verlage cbj und cbt Rede und Antwort stand. Herr Menacher erzählte uns zunächst ein wenig über seine Zusammenarbeit mit Bloggern. Auch er betonte, dass er sich stets darum bemüht, auf jede unserer Mails zu antworten, dies aber zunehmend schwerer wird. Mal ehrlich: Wer hat bei der Menge an Bloggern denn kein Verständnis dafür?! Herr Menacher verriet uns, dass er auf uns Blogger besonders viel Wert legt und unsere Arbeit mehr als nur zu schätzen weiß: "Blogger sind die Zukunft!". Mit diesen Worten hatte uns Herr Menacher alle wohl ein wenig sprachlos gemacht. 
Jonathan Stroud signiert
Anschließend stellte er uns das Programm der Verlage für das Frühjahr vor. Meine persönlichen Highlights sind auf jeden Fall "Die große Wildnis" und das neue Buch von Patrick Ness. Aber ich kann euch versprechen: Das Programm strotzt vor großartiger Titel! Da ist für jeden etwas dabei. Zu guter Letzt hatte auch Herr Menacher eine Überraschung für uns parat: Für jeden von uns gab es eine druckfrische Ausgabe von "Lockwood & Co" von Jonathan Stroud – und als wäre das noch nicht großartig genug, kam auch noch der Autor höchstpersönlich vorbei, um unsere Bücher zu signieren und Fotos mit uns zu machen. Vielen Dank für diese tolle Überraschung, Herr Menacher! Die ist Ihnen wirklich gelungen!

Nach einer kleinen Pause (und noch immer mit einem großen Grinsen im Gesicht) ging es weiter zu Moses, wo uns Julia Schmidt herzlich in Empfang nahm. Ich muss zugeben, dass es mich vor der Führung ein wenig überrascht hat, Moses auf dem Plan der Blogreporter-Tour zu sehen. Mein erster Gedanke war: "Moses verlegt doch gar keine Bücher!". Als hätte Julia Schmidt meine Gedanken gelesen, griff sie genau dieses Thema auf. Ja, Moses ist ein Verlag für so genannte "Non-Book"-Artikel, aber das bedeutet noch lange nicht, dass sie nichts mit Büchern zu tun haben! 
Jeder kennt die wunderschönen Schreibwaren und die zauberhaften Buch-Goodies, mit denen das Lesen noch schöner wird. Ob Buchtasche, Magnet-Lesezeichen oder Post-Its – auch ich besitze von Moses unzählige Dinge. Aber um ehrlich zu sein, benutze ich nur die wenigsten: Besonders die Notizbücher sind doch viel zu schön, um tatsächlich hinein zu schreiben! Zusammen mit ihrer Kollegin stellte uns Julia Schmidt schließlich die Spielwaren vor, die Moses verlegt. Der Bestseller: "Black Stories"! Gemeinsam spielten wir eine Runde aus der Weihnachts-Edition, ehe wir uns – ausgerüstet mit tollen Goodies - wieder verabschieden mussten. Ich hätte ja ewig weiterspielen können...

Julius Arens (man ignoriere bitte den Fernseher im Hintergrund :P )
Nächster Halt: Mira! Julius Arens, der für die Online PR und die Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich ist, begrüßte uns und hat fast die Hälfte von uns allein schon deshalb glücklich gemacht, weil einige Stühle parat standen. Im Sitzen fällt das Zuhören doch gleich viel leichter – und Herr Arens hatte einiges zu berichten! Er erzählte uns zum Beispiel von den geplanten Änderungen bei Mira. Mit dem nächsten Programm erhält der Verlag ein neues Logo, das erst der Anfang von vielen Neuerungen sein soll. Ein neues Image soll her! Und das, was Herr Arens uns gezeigt hat, sieht bereits sehr vielversprechend aus. Außerdem stellte er sich geduldig unseren Fragen. Er verriet uns, dass natürlich nicht jeder Blogger jedes Buch bekommen kann, Neulinge aber keine Scheu haben brauchen. Hauptsache man merkt, dass man sich näher mit einem Buch beschäftigt hat. Apropos: Woran merkt ein Verlag das? Na, natürlich in dem er die Rezensionen liest! Wir alle haben große Augen gemacht, als Herr Arens erzählte, dass tatsächlich jede einzelne Rezension vom Verlag gelesen wird. Trotzdem lässt es sich leider nicht vermeiden, dass eine gestohlene Rezension "durchrutscht". Schließlich gleichen sich Rezensionen zu den selben Büchern immer auf irgendeine Weise. Ich war positiv überrascht, dass Herr Arens dieses Thema angeschnitten hat, und hätte gerne noch weiter darüber diskutiert, wenn es die Zeit zugelassen hätte. Bevor er uns zum nächsten Stop entließ, hatte Herr Arens für jeden von uns allerdings noch eine tolle Überraschungs-Tüte parat, in der tolle Mira-Goodies und ein Buch (bei mir war es die Neuerscheinung "Forever" - juchu!) steckten.

Nach Mira hielten wir ganz spontan bei einem kleinen Verlag, der während der Führung bei Mira auf uns aufmerksam geworden ist. Der Verlag Wissen-Kompakt, noch recht frisch in Frankfurt gegründet, bringt Bücher für Schüler, Azubis und Studenten auf den Markt, die den jungen Nachwuchs über ihre Rechte informieren soll. Als Studentin habe ich sofort das ein oder andere Buch entdeckt, in das ich näher hineingeschaut hätte, aber leider blieb uns dafür nicht die Zeit. Ausgerüstet mit leckerem Saft, den uns der Verlag freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat, ging es weiter zu...

Heike Herd-Reppner
Ravensburger! Dort empfing uns Pressesprecherin Heike Herd-Reppner. Ich muss zugeben, dass der Platz bei Ravensburger etwas eng war, aber ich hatte das Glück, einen guten Platz erwischt zu haben, von dem ich Frau Herd-Reppner gut verstehen konnte. Zunächst erzählte sie uns ein wenig über den Verlag, den viele vor uns zuvor vor allem mit Spielwaren in Verbindung brachten. Tatsächlich wurde Ravensburger allerdings als Buchverlag gegründet, der erst später auch die Spielwaren für sich entdeckte! Es blieb allerdings nicht bei einer Frage-Antwort-Runde, denn Frau Herd-Reppner hatte noch einen Überraschungsgast für uns dabei: 
Heike Herd-Reppner mit Stefanie Harjes
Die Illustratorin Stefanie Harjes ("Kafka"), die im Frühjahr ein neues Buch bei Ravensburger herausbringen wird, stellte uns ihre Werke vor und ließ uns bereits Illustrationen sehen, die erst im neuen Buch erscheinen werden. Frau Harjes und Frau Herd-Reppner, denen man absolut angesehen hat, das sie ihre Berufe mit Herzblut und Leidenschaft ausüben, habe ich sofort ins Herz geschlossen. Auch mit ihnen hätte ich gerne noch mehr Zeit verbracht. Als kleine Erinnerung haben wir von Stefanie Harjes gezeichnete Postkarten bekommen, die ich natürlich niemals verschicken werde. Dafür sind sie viel zu schön!

Stefanie Harjes
Johann Lafer kocht

Auf zum letzten Blogreporter-Stop, dem Dr.Oetker-Verlag. Dr. Oetker ist natürlich jedem ein Begriff, aber tatsächlich habe ich noch nie eines ihrer Kochbücher in die Hand genommen. Zeit zum Stöbern gab es zunächst nicht, denn der Verlag begrüßte uns direkt mit einer großen Überraschung: Star-Koch Johann Lafer war dort, um extra für uns ein kleines Festmahl zu zaubern. Frisch gestärkt durften wir anschließend Julian Loges, dem Pressesprecher, und Carola Reich und Jessica Knapmeier lauschen, die uns von der Geschichte des Verlags erzählten und uns einige Kochbücher vorstellten. 
Johann Lafer, Carola Reich und Jessica Knapmeier
Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, was für eine Auswahl es in diesem Verlag gibt! Für jeden möglichen Anlass zaubert der Dr. Oetker-Verlag ein eigenes Kochbuch mit tollen Rezepten und wunderschönen Abbildungen. Für uns kam natürlich sofort die Frage auf: Wie rezensiert man eigentlich ein Kochbuch? Julian Loges erklärte uns daraufhin, dass wir zum Beispiel bis zu drei Rezepten mitsamt Bildern für eine Rezension nachkochen und bewerten dürften. Am meisten überraschte mich Herr Loges allerdings mit der Aussage, das man sich grundsätzlich zu nichts verpflichtet, wenn man ein Rezensionsexemplar vom Dr. Oetker-Verlag bekommt. Hauptsache ist und bleibt, dass man ehrlich bewertet! Keine Sorge, Herr Loges: Für uns Blogger ist das das A und O! Um das Rezensieren von Kochbüchern gleich mal ausprobieren zu können, hat uns der Verlag sogar das "Grundkochbuch" geschenkt. Ob Herr Loges wohl geahnt hat, dass ich genau das in meiner WG bitternötig habe?

Zum Abschluss der Blogreporter-Tour trafen wir uns wieder an der Blogger-Lounge, wo wir uns noch mit BdB-Chef Thanh Cao Nguyen unterhalten durften. Er plauderte ein wenig aus dem Nähkästchen und erzählte, was uns in Zukunft auf BdB erwarten könnte. Leider war es gerade für die Leute, die es aus Platzgründen nicht mehr in Lounge geschafft haben, beinahe unmöglich, etwas zu verstehen. Ich habe nur Gesprächsfetzen aufschnappen können, weshalb ich euch nun nicht mit "Blogg dein Buch"-Geheimnissen versorgen kann. Aber eines weiß ich: Für uns Blogger hat BdB noch einige Überraschungen parat!

Abschlusstreffen
Da war sie nun auch schon wieder vorbei, die Blogreporter-Tour. Es war ein spannender Tag voller schöner Erfahrungen, großartiger Treffen und aufschlussreichen Informationen. Nach den Berichten vom letzten Jahr hatte ich schon die Befürchtung, dass ich trotz Anwesenheit nicht viel verstehen würde. Bis auf das Abschlusstreffen war dies aber überhaupt nicht der Fall! Miriam und Aljona haben die Führung großartig geleitet und es gibt eigentlich nichts, worüber ich meckern könnte. Bloß das Abschlusstreffen war, was die Akustik betrifft, eine Katastrophe. Ansonsten war es eine spannende Tour, die viel für uns bereit hielt und trotz Messe-Lärm gut zu bestreiten war. Vielen Dank an die sympathischen Verlage und die liebenswürdigen Autoren, die sich die Zeit für uns genommen haben, und natürlich an BdB für diesen tollen Tag!


Hoffentlich bis zum nächsten Jahr!

Kommentare:

  1. Das ist ein richtig schöner Bericht <3 und auch wenn du mir ja schon so einiges erzählt hast, hat es unglaublich viel Spaß gemacht, das alles noch mal zu lesen.

    Die Aussage "Blogger sind die Zukunft" hat mir auch total gut gefallen, weil sie definitiv wahr ist :)

    AntwortenLöschen
  2. Hey,
    ich muss ja ehrlihc zugeben in letzter Zeit habe ich ein Fable für "Buchmesse" Berichte. Auch wenn man meinen könnte, dass jeder Bericht Ähnlichkeit mit dem vorherigen hat, stelle ich fest, dass es überhuapt nicht stimmt.
    Jeder schafft es einen anderen Aspekt der Messe zu zeigen :-).
    Was meine Meinung zu "Blogg dein Buch" betrifft, nun das werde ich jetzt nicht weiter ausführen :-).
    Es freut mich jedenfalls, dass dir die Tour gefallen hat und du das ein oder andere interessante Buch / Erlebnis mitnehmen konntest.
    liebe Grüße deine Emma

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja ein richtig schöner Bericht^^ Muss wirklich interessant und toll dort gewesen sein, so als Blogreporter.
    Dazu kommt, die ganzen Leute der Verlage mal persönlich getroffen zu haben (:
    - Ich hätte ja auch sehr gerne mitgemacht, war aber dann nur so als Besucher auf der Messe, auch ein überwältigendes Erlebnis.

    Liebste Grüße,
    Deine Tina ~

    AntwortenLöschen
  4. Ganz ganz toller Bericht, den ich gerne gelesen habe. Nun hab ich richtig Lust bekommen, mich im nächsten Jahr auch als Blogreporter zu bewerben.

    LG
    Ise

    AntwortenLöschen
  5. Ohhh, das klingt ja toll! Da wird man ja richtig neidisch, was du alles schönes erlebt hast! :) Ein ganz toller Bericht!

    LG Cat

    AntwortenLöschen
  6. Cool, was du alles erlebt hast. Irgendwie schaffe ich es nie mich im Vorfeld über all die Verlagsaktivitäten zu informieren. Und auch die Messe kam wieder viel zu schnell, dass ich mal wieder gar nicht planen konnte^^

    AntwortenLöschen
  7. Eben habe ich den schönen Bericht über die Buchmesse entdeckt :-)

    Herzliche Grüße aus Bayern

    Angelika Schwarzhuber

    AntwortenLöschen

legal notice. based on design by Charming Templates.