LurchLetter: "Bunkern statt Bloggen"


Liebe Leser und Lurchfreunde,

heute habe ich euch ein Geständnis zu machen. Ein Geständnis, das viele von euch sicherlich in Mark und Bein erschüttern wird. Ein Geständnis, das euch an der lesenden Amphibie zweifeln lassen wird. Denn:
Ich habe den Sinn des Bloggens nicht verstanden!

Tja, da schaut ihr jetzt, was?! Sicherlich haben einige von euch nun ein großes Fragezeichen im Kopf und verstehen nicht, was ich damit sagen möchte. Schließlich tue ich das gerade: Bloggen. Und das tue ich auch schon seit mehr als zwei Jahren. Mal sehr aktiv, mal weniger aktiv, mal mit Höhen, mal mit Tiefen. Jede/r Blogger/in unter euch wird verstehen, was ich damit meine. Mittlerweile sind über 450 Posts auf meinem Blog zu finden (worauf ich übrigens mächtig stolz bin, denn hätte mir das jemand zu Beginn meiner Bloggerzeit vorausgesagt, hätte ich ihm das niemals abgekauft!).

Worauf möchte ich mich dieser Aussage also hinaus?

Ich habe - und jetzt haltet euch fest - 35(!!!) fertige, unveröffentlichte Rezensionen und R7S auf meinem PC gespeichert. Glaubt ihr mir nicht? Würde ich auch nicht. Hier also ein Beweis-Screenshot:


Nun stellt sich natürlich die große Frage: Warum zum Teufel tut Lurch das?

Darauf gibt es eine ganz einfache Antwort. Leselurche sind Horter und müssen immer für schlechte Zeiten gerüstet sein. Das merkt man schon an den völlig überfüllten Bücherregalen, die natürlich nur deshalb fast zusammenbrechen, weil ja plötzlich der gesamte Buchmarkt zusammenbrechen könnte. Oder man als einziges Wesen eine Apokalypse überleben könnte. Oder es tatsächlich mal so weit kommen könnte, dass man zu viel Freizeit hat, in der man lesen darf. Es ist total egal, wie unwahrscheinlich und unrealistisch diese Szenarien sind: Es könnte ja passieren und dann will man schließlich nicht unvorbereitet sein!

Mit Rezensionen verhält es sich nicht anders!

Es könnte ja eine Zeit kommen, in der man so viel um die Ohren hat, dass man absolut keine Zeit zum Lesen findet. Null. Nada. Und wenn man nichts lesen kann, gibt es auch keine Rezensionen, mit denen man den Blog füttern kann. Der pure Horror! Das darf auf keinen Fall passieren! Niemals! Also beginnt man als Lurch Rezensionen, die nicht dringend veröffentlicht werden müssen, zu bunkern. Nur für den Fall, versteht sich. Ich bin mir sogar sicher, dass einige von euch bis zu diesem Punkt noch Verständnis für das "Bunkern" von unveröffentlichten Beiträgen haben werden. Ehrlicherweise muss man aber zugeben, dass 2-3, vielleicht sogar auch 5 Posts für so einen Fall völlig ausreichend wären. Mal abgesehen davon, dass der eigene Blog auch nicht zusammenbricht, wenn man mal ein paar Wochen gar nicht aktiv ist.

Treue Leser vergessen einen nicht! (zumindest nicht sofort...)

In den letzten 2-3 Monaten habe ich allerdings die Erfahrung machen müssen, dass meine gebunkerten Rezensionen mir überhaupt nichts bringen. Wenn es die Zeit oder ein gewisser Umstand nicht zulassen, dann findet man sowieso nicht die Ruhe, den Beitrag noch einmal vernünftig vorzubereiten. Der Blog bleibt also unangetastet und die Rezensionen ungelesen.

Und dann? 

Dann kommt der entscheidende Augenblick, an dem man sich klar werden muss, dass Bunkern wirklich nichts bringt. NICHTS! Okay, die Apokalypse ist doch nicht so unwahrscheinlich... Einigen wir uns darauf, dass es zumindest so, wie ich es getan habe, nicht sinnvoll war. Und dann steht man vor der riesigen Aufgabe, den inneren Schweinelurch zu überwinden und sich an die Arbeit zu machen. Auf dem Computer bringen die geschriebenen Rezensionen niemandem etwas...

Jetzt kennt ihr mein Geheimnis und ich habe keine Ausrede mehr, die unveröffentlichten Rezensionen auf meinem Computer versauern zu lassen. Hätte ich mir mein Bunker-Problem nicht von der Seele geschrieben, würde ich mich wohl noch immer nicht dazu aufraffen können, die Rezensionen endlich als fertige Beiträge vorzubereiten. Ich mache mich dann mal an die Arbeit... (und wenn in den nächsten Tagen nichts kommt, dann tretet mir bitte in den Hintern!)

Amphibische Grüße von Lurchi

P.S.: "LurchLetter" ist ein spontaner Begriff, den ich nur genutzt habe, damit dieser Post nicht völlig orientierungslos auf dem Blog landet. Ich würde mich aber trotzdem sehr über Feedback von euch freuen! Wenn euch dieser Beitrag gefallen hat und ihr gerne mehr Lurchgeplauder aus dem Nähkästchen lesen würdet, werde ich die Kategorie gerne fest in den Blog einbinden. Es wäre ja mal etwas anderes als immer nur Rezensionen und Neuzugänge-Posts... ;)

Kommentare:

  1. YEEEEES :3

    Ich würde gerne mehr solcher Beiträge lesen, denn ich muss gestehen: Solche lese ich meist lieber als Rezensionen. ich würde mich freuen, die Kategorie auf deinem Blog öfter zu sehen.

    Trotzdem kein Grund die zu bunkern :D Also her mit den Rezensionen aber flott!!! (Nein, kleiner Spaß).

    AntwortenLöschen
  2. Danke, Conny, dann bin ich ja beruhigt, dass dieser Post nicht völlig daneben ging! :D (Er entstand auch gestern Nacht SEHR spontan...)
    Mal schauen, welche Themen mir sonst noch so einfallen! :)
    Und du hast so recht: Ich muss mein Bunker-Problem endlich in den Griff bekommen! :D

    AntwortenLöschen
  3. Hey,

    Mir gefallen solche Posts immer sehr, also nur raus damit :D. Finde ich witzig, dass du Rezensionen bunkerst, ich bunkere nur Posts, d.h. ich speichere unveröffentlichte Posts mit Idee im Posttitel, sodass ich sie später schreiben kann. So gehen mir die Ideen nicht durch die Lappen ^-^ .

    Frostige Grüße zurück ;D
    Katie

    AntwortenLöschen
  4. Katie, DAS ist natürlich auch eine Variante! :D Zum Glück bin ich nicht die einzige mit einem Bunker-Problem. Auch wenn meine Variante nun wohl noch ein bisschen extremer ausgefallen ist! :D

    AntwortenLöschen
  5. Ein toller Artikel der mich zum schmunzeln brachte
    Mir passiert das witzigerweise weniger mit den schriftlichen Rezensionen als eher mit den Videos
    Was aber auch schon mal daran liegt das ich oft lange Ladezeiten habe.
    Würde mich übrigens über weitere Artikel dieser Art freuen :)

    AntwortenLöschen
  6. Ach Lurchi, da muss ich mir die Tränen aus den Augen wischen vor lachen. Du hast nun endlich bewiesen, weshalb wir teilweise so enorme SuBs haben. Gegen einen einbrechenden Buchmarkt und die Apokalypse muss man sich absichern. Mir war das bisher nur unbewusst klar. Danke dir für die Erleuchtung. Nun kann ich wieder beruhigter neue Bücher shoppen ;P

    Ich finds echt bewundernswert überhaupt so viele Rezensionen zu sammeln. Wenn ich eine geschrieben habe, zieht es mich immer magisch zu "veröffentlichen". Ich könnte das gar nicht soo lange aufheben. Für "Blogflauten" macht es auf jeden Fall Sinn. Aber ich sehe es, wie meine Vorrednerinnen, immer raus damit Lurchi! In kleinen Häppchen ;P

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  7. du hast die Rezis immerhin schon fertig. Meine Liste gelesener aber noch nicht rezensierter Bücher und Entwürfe auf meine Blog ist noch viel länger und daher auch viel schlimmer :-(

    Ich finde die Idee gut, für schlechte Zeiten vor zusorgen. Allerdings werde ich als Einzige die Apokalypse überleben, sonst schaff ich meinen SuB nämlich in diesem Leben nicht mehr "g"

    Schönen Sonntag

    LG Schnuffelchen

    AntwortenLöschen
  8. Wow, deine Probleme hätte ich gerne, haha ;) Ich schreib so gut wie keine Rezensionen mehr, da bleibt nix zum Bunkern übrig.

    Wieso schreibst du deine Rezensionen denn auf dem PC und nicht direkt als Blogbeitrag? Dann könntest du den als Entwurf speichern und müsstest bei Bedarf nur noch auf "veröffentlichen" klicken :3 (oder geht das bei Blogger gar nicht?)

    AntwortenLöschen
  9. Witziger Beitrag... :D Habe mich richtig gut amüsiert.

    Mir würden weitere solcher Post wirklich gefallen.

    Liebe Grüße,

    Pie Rath.

    AntwortenLöschen
  10. xDD Dafür bunkere ich die "Gelesenen, aber nicht rezensierten Bücher" bei mir... So langsam wird es Zeit.
    Der Beitrag war wieder mal typisch dein Humor xD und ich freu mich auf die Rezensionenbombe, die da kommt xD

    AntwortenLöschen
  11. Vielleicht bist du mehr ein Hamster und kein Lurch? Das würde zumindest deine Bunker-Sucht erklären ;D

    Auf jeden Fall mag ich solche Laberposts immer und auch der Name der Kategorie ist super passend :D Gerne mehr davon :)
    Viel Erfolg beim Post-Vorbereiten! ;)

    Liebe Grüße
    MelMel

    AntwortenLöschen
  12. Ich habe gerade sehr gelacht! Schreib ruhig öfter mal solche Artikel, sofern Du Zeit findest zwischen dem ganzen horten. 😉

    AntwortenLöschen
  13. Süßer Post! :) totales Luxus-Problem natürlich trotzdem.

    AntwortenLöschen
  14. Diese Kategorie sollte auf jeden Fall fest in den Blog eingebunden werden. :-)

    Sehr schön zu lesen und ich musste auch wirklich sehr lachen :-D. Gut, ich habe keine 35 Rezensionen gebunkert, aber auch ein paar. Und es geht mir dann wie dir. Wenn ich wirklich mal eine schlechte Phase habe und die Zeit damit überbrücken will, dann mach ich es nicht, weil ich gar nicht erst zum bloggen komme.

    Liebe Grüße
    Petzi

    AntwortenLöschen
  15. Hi Lurchi!

    Ich fand den Post toll und hätte gerne mehr davon.:)

    Und ganz ehrlich, ich glaube, viele Blogger verstehen dich. Ich persönlich schaffe es zwar nicht auf stolze 35, aber ich habe auch ein paar Rezis bei denen ich mich entweder treten musste, sie fertig zu schreiben, oder die noch auf eine Veröffentlichung warten.

    Und man weiß schließlich nie, wann die Apokalypse aka der Zusammenbruch des Buchmarkts vor der Tür steht.;)

    Liebe Grüße
    Izzy

    AntwortenLöschen
  16. Wow, da hast du ja fleißig vorgearbeitet!!! Ich beneide dich direkt darum - ich nehme mir zwar auch immer wieder vor Posts für den Notfall in der Hinterhand haben zu wollen, aber ich schaffe es einfach nicht mehr als eine Woche vorzubloggen. Wenn überhaupt ;)
    Aber ich bin neugierig, was bei dir jetzt so ans Licht kommen wird! Und was dir für diese Kategorie noch an Ideen kommen - denn, wir wollen mehr :D

    AntwortenLöschen
  17. Also mal ganz ehrlich….ich bunkere auch so einiges…ich kenn das auch…man hat mal einen run und wirklich viel Lesezeit am Stück…und dann klappt es mal besonders gut mit den Rezis…wer würde denn dann alle auf einmal raushauen ;-)
    Und der "Lurchletter" ist einfach grandios !!! Bitte öfter !!!
    LG Buecher Loewe

    AntwortenLöschen
  18. Veröffentlichst du eigentlich noch eine Auswertung des letzten Libressios?

    AntwortenLöschen
  19. Ihr Lieben, vielen Dank für euren Zuspruch! Ich freue mich riesig, dass der erste "LurchLetter" so gut bei euch ankam und er euch zum Schmunzeln bringen konnte! :) Nun komme ich eigentlich gar nicht daran vorbei, die Kategorie "fest" - oder sagen wir lieber "fest, wenn es einen Anlass gibt" einzubinden, oder?! Lust hätte ich auf jeden Fall, nun liegt es nur noch an den Themen. Mal schauen, wann mir das nächste Ärgernis oder Erfolgserlebnis über den Weg läuft, über das es sich länger als drei Zeilen zu sprechen lohnt! ;) Solltet EUCH ein bestimmtes Thema interessieren, würde ich mich auch sehr über Vorschläge freuen! :)

    Um noch einmal zu den Rezensionen zurückzukommen: Ja, ich könnte die Rezis natürlich auch schon "blog-fertig" in Blogger vorbereiten, aber irgendwie fehlt mir direkt im Anschluss an die fertige Rezi dazu der Nerv. Und wenn man so eine faule Lurchsocke ist wie ich, dann kann man sich auch nicht am nächsten Tag dazu aufraffen... :P Aber nun kennt ihr ja mein Geheimnis und ihr werdet mir sicherlich dabei helfen, meinen inneren Schweinelurch zu überwinden! Die erste Rezi ist ja bereits online! ;) Just 34 more to go...

    @Stephie: Ja, die Auswertung und das neue Libressio werde ich wahrscheinlich am Wochenende endlich angehen. Ich wollte es schon längst erledigt haben, aber irgendwie kommt mir immer etwas dazwischen...

    AntwortenLöschen

legal notice. based on design by Charming Templates.