Idee: Libressio - Mein Buchgeständnis

Hallihallo, Leser!

Im Dezember letzten Jahres habe ich euch in einem Post (*klick*) meine Vorsätze für das Bloggerjahr 2013 vorgestellt. Zumindest die Hälfte habe ich bisher mehr oder weniger erfolgreich umsetzen können. Der Fütter-Freitag ist zu einem festen Bestandteil meines Blogs geworden und auch den Monatsrückblick habe ich bisher fleißig geschrieben (okay, so viele Monate gab es ja auch noch nicht in diesem Jahr...).

Heißhunger-Posts gab es auch schon, auch wenn ich in dieser Kategorie noch ein wenig faul bin. Wovon ihr aber bisher noch nichts gesehen habt, sind die Blogparaden, die ich als feste Aktion eingeplant hatte. Wer meine Monatsrückblicke gelesen hat, weiß, dass ich mir bisher jeden Monat vorgenommen habe, in den nächsten 30 Tagen eine Blogparade zu starten. Umgesetzt habe ich es dann aber doch nie. Warum das so ist, kann ich ehrlich gesagt gar nicht erklären. Das Konzept hat mich irgendwie nicht mehr richtig angesprochen. Auf die Idee, die dahintersteckt, möchte ich allerdings nicht verzichten.

Deshalb möchte ich euch gerne eine neue Aktion vorstellen, die mir heute in den Sinn gekommen ist:
Libressio - Mein Buchgeständnis


Libressio soll eine monatliche Aktion werden. Jeden Monat werde ich eine Aussage oder eine Frage in den Raum werfen, die ihr beantworten sollt! Ziel der Aktion ist es, euch Geständnisse zu unserem Lieblingsthema zu entlocken. Ihr sollt gestehen, welche Bücher euch in eurem Leben am meisten geprägt, am stärksten berührt, schockiert, ... haben. Dazu sollt ihr natürlich eure eigene Geschichte erzählen, denn wenn das Buch einfach nur kurz gezeigt wird, ist es ja nur halb so interessant, oder? ;)

Wer einen Blog hat, darf sein Geständnis gerne in einen eigenen Post schreiben. Der Banner darf dafür gerne genutzt werden (ich hätte ihn auch ohne Hintergrund, also nur mit den Büchern + Schrift). Ich würde mich aber auch über Kommentare freuen, in denen ihr eure Geschichten erzählt. 

Bevor ich Libressio tatsächlich umsetze, würde ich allerdings gerne eure Meinungen zu der Aktion hören. Hättet ihr generelles Interesse daran, ab und an teilzunehmen? Gibt es bestimmte Buchthemen, über die ihr gerne Geständnisse hören würdet? Oder findet ihr das alles total doof? (Sollte das der Fall sein, lasst es mich bitte wissen, denn was bringt eine Aktion, wenn sie keine Teilnehmer findet? ;) )

Eure Lurchi

Fütter-Freitag #13


Hallihallo, Leser!
Es ist mal wieder Freitag und das bedeutet: Neuzugänge-Zeit!
Heute bin ich wirklich schon etwas spät dran, also bringen wir es lieber schnell auf den Punkt! Es ist ausnahmsweise auch mal keine halbe Buchhandlung, die in den letzten Tagen zu mir fand. ;)

Testbericht: reBuy.de [+ Gewinnspiel]

Was ist reBuy überhaupt?

reBuy ist ein Online-Shop, der gebrauchte Medien verkauft. Von Büchern und BluRays über CDs und Handys bis hin zu Konsolen und Tablets - hier findet man alles, was man sich nur wünschen kann, zum Schnäppchen-Preis. All diese Dinge kann man dort allerdings nicht nur kaufen, sondern auch VERkaufen.

Rezension: "Was geschah mit Mara Dyer?"


Titel: Was geschah mit Mara Dyer?
Originaltitel: The Unbecoming of Mara Dyer
AutorIn: Michelle Hodkin
ÜbersetzerIn: Bettina Münch
Verlag: dtv
Seitenzahl: 480
Preis: 14,95€
ISBN-10: 3423715367
ISBN-13: 978-3423715362
Kaufen bei: Beim Verlag

Worum geht's?
Es gab einen Unfall. Einen schrecklichen Unfall, den niemand überlebte - außer Mara. Um nicht ständig mit dem Tod ihrer Freunde konfrontiert zu werden, ist Mara mit ihrer Familie in eine neue Stadt gezogen. Aber was geschah eigentlich in jener schicksalhaften Nacht? Warum konnte ausgerechnet sie überleben? Schreckliche Visionen ihrer toten Freunde und fürchterliche Albträume plagen Mara und treiben sie mehr und mehr in den Wahnsinn. Als sie merkt, dass sie vor ihrem Gewissen und ihren Erinnerungen nicht länger davonlaufen kann, sucht Mara Hilfe - und findet sie ausgerechnet bei ihrem seltsamen Mitschüler Noah, der ein eigenes dunkles Geheimnis hütet.

Auslosung: "Radioactive"-Gewinnspiel


Hallihallo, liebe Leser!
Einige von euch warten noch auf die Auslosung des "Radioactive"-Gewinnspiels. Vor knapp einem Monat hielt die Blogtour in meiner Bücherhöhle (*hier kommt ihr zum Post*) und ich habe die Gewinner schon längst ziehen wollen, aber leider haben dann einige Probleme mit Blogger dazu, etc... Aber jetzt ist es endgültig vorbei und ich möchte euch nicht länger auf die Folter spannen! Machen wir es kurz und schmerzlos! Hier kommen die Gewinner!

Das große Reihensterben

Ohne Reihen kann man sich die Welt der Bücher gar nicht mehr vorstellen - und das ist auch gut so! Denn es ist so schön, wenn man weiß, dass nach der letzten Seite noch etwas kommt, dass man sich von den Charakteren, die einem ans Herz gewachsen sind, noch nicht verabschieden muss, dass man die Welt, die einen in ihren Bann gezogen hat, noch nicht endgültig verlassen muss.

Natürlich sind auch Einzelbände klasse, bei denen man genau weiß: "Du bietest mir jetzt ein einmaliges Leseabenteuer und danach kann ich weiter von dir träumen - oder mit dir abschließen". Aber Reihen haben ihren ganz besonderen Reiz, sie begleitet einen - manchmal sogar über Jahre hinweg - ein Stück durch das Leben. Man freut sich auf die nächste Fortsetzung, kreist das Datum der Veröffentlichung im Kalender rot an und zählt die Tage. Bei den persönlichen Lieblingsreihen rennt man sogar schon eine Woche vor dem angekündigten Erscheinungstag in die Buchhandlung des Vertrauens. Es könnte ja sein, dass das Buch doch schon eher geliefert wurde...

Lesungsbericht: "Göttlich verliebt" mit Josephine Angelini

Nachdem ich gestern die Rezension zu "Göttlich verliebt" online gestellt habe, gibt es heute passend dazu einen Lesungsbericht. Denn im Rahmen der lit.COLOGNE war ich nicht nur auf der Lesung der großartigen Maggie Stiefvater (den Bericht könnt ihr *hier* lesen), sondern auch auf der Veranstaltung zum letzten Buch der "Göttlich"-Reihe von Josephine Angelini!

Ganz so aufgeregt wie bei meiner ersten Lesung war ich (zum Glück!) nicht mehr, aber die Vorfreude, die Autorin endlich einmal live zu erleben, war mindestens genauso groß! Ich wäre wohl auch ein wenig abgehoben (oder sogar hyperventiliert?), wenn ich nicht die liebe Pam von *Lesen mit Cupcatz* dabei gehabt hätte, mit der ich der Lesung gemeinsam entgegen hibbeln konnte!
Als ich das Gebäude betrat, in dem die Lesung stattfinden sollte, war ich auf den ersten Blick allerdings erst einmal ein wenig baff. Wow, es war so voll! Die Lesung von Maggie Stiefvater war dagegen ja ein Kaffeekränzchen! Josie hat im Gegensatz zu Maggie wohl einfach das Glück gehabt, die Lesung am Wochenende halten zu dürfen. Die Schlange zum Einlass ging sogar bis vor die Balloni-Hallen!

Rezension: "Göttlich verliebt"

Titel: Göttlich verliebt
Originaltitel: Goddess
AutorIn: Josephine Angelini
ÜbersetzerIn: Simone Wiemken
Verlag: Dressler Verlag
Seitenzahl: 458
Preis: 19,95€
ISBN-10: 3791526278
ISBN-13: 978-3791526270
Kaufen bei:

Worum geht's?
Die vier Häuser sind vereint - und die Götter nicht länger an den Olymp gefesselt. Ein zweiter Trojanischer Krieg scheint unausweichlich. Nun liegt es an Helen, Lucas und Orion Verbündete um sich zu scharen, um im Kampf gegen die Götter bestehen zu können. Doch der Hass, den die Furien über die Generationen geschürt haben, steckt noch immer tief in den Herzen der Scions. Statt sich gegen die wahren Feinde zu stellen, bekämpfen sich die Töchter und Söhne der Götter gegenseitig - und bieten Zeus damit eine ideale Angriffsfläche. Helen muss handeln, aber ihre neu gewonnenen Kräfte verändern sie und machen ihre Freunde misstrauisch. Kann sie ihr Vertrauen zurückgewinnen und ihre Freunde, ihre Familie, ihre Liebe retten? Oder werden Helens Kräfte selbst zur größten Gefahr?

Fütter-Freitag #12 (mit vielen Leckerlis!)


Hallihallo, Leser!
Eine neue Woche ist um und das bedeutet: Es ist Zeit für meine Neuzugänge! Juhu!
Diesmal waren natürlich wieder viele tolle Bücher dabei, aber Lurchi hat auch einige tolle Buchleckerlis bekommen, die er am liebsten sofort verschlungen hätte. Für die Fotos durfte ich sie noch benutzen, aber ich wette, während ich diesen Beitrag hier schreibe, ist er bereits fleißig am Knabbern... :)

Rezension: "Skulduggery Pleasant: Der Gentleman mit der Feuerhand" [Hörbuch]

Titel: Skulduggery Pleasant: Der Gentleman mit der Feuerhand
AutorIn: Derek Landy
ÜbersetzerIn: Ulla Höfker
SprecherIn: Rainer Strecker
Verlag: Hörcompany [Hörbuch] / Loewe [Buch]
Hörzeit: 7 Stunden, 30 Minuten (6 CDs)
Preis: 14,95€
ISBN-10: 3939375241
ISBN-13: 978-3939375241
Kaufen bei: Hörcompany

Worum geht's?
Stephanies Onkel Gordon ist tot. Während ihre Verwandten sich um das Erbe streiten, geht ihr sein Tod wirklich zu Herzen. Sie mochte ihren Onkel, einen Autor, der seltsame Geschichten über düstere Wesen und dunkle Magie schrieb. Obwohl niemand sonst etwas zu bemerken scheint, spürt Stephanie es ganz deutlich: An Gordons Tod ist etwas faul! Als sie auf der Beerdigung ihres Onkels den mysteriösen Skulduggery Pleasant trifft, ahnt Stephanie noch nicht, welche Konsequenzen diese Begegnung für sie haben wird. Denn auch Skulduggery ist sich sicher: Hinter Gordons Tod steckt mehr, als auf den ersten Blick zu sehen ist. Er wurde ermordet! Aber von wem - und vor allem wieso? Der Meisterdetektiv macht sich auf die Suche nach Indizien. Dabei wird Stephanie mehr oder weniger gewollt zu seiner Assistentin, denn plötzlich ist auch sie für fremde und böse Mächte interessant geworden. Je mehr Zeit Stephanie mit Skulduggery - der übrigens ein lebendiges Skelett ist! - verbringt, desto stärker wird ihr bewusst, dass neben ihrer Welt noch eine andere existiert. Eine Welt voller Magie, in der Namen eine unglaubliche Bedeutung haben, und in der Wesen leben, die man sonst nur aus Büchern kennt! Und ehe Stephanie sich versieht, steckt das sterbliche Mädchen zwischen den Fronten zweier mächtiger Magiergruppen, deren Friedensabkommen seit Gordons Tod gefährlich ins Wanken geraten ist...

Fütter-Freitag #11



Hallihallo!
Ja, ich weiß. Eigentlich ist heute schon Sonntag und der Fütter-Freitag hätte längst auf meinem Blog stehen sollen. Leider macht Blogger momentan sehr große Probleme bei mir und ich kann nur sporadisch an Beiträgen arbeiten. Wenn jemand weiß, woran das liegen könnte, meldet euch (Fehlercode: bX-5dvf4a)!!!
Am Freitag kam ich zwar tatsächlich noch dazu, einen Beitrag zu veröffentlichen, aber meinen Lesungsbericht zu "Rot wie das Meer" fand ich viiiel interessanter als meine Neuzugänge... Nun ja, was soll's, hier kommen jetzt also auch meine neuen Bücher der letzten Woche! Und mal so ganz unter uns: Ich weiß nicht, wo die alle hergekommen sind...

(Sorry für die miese Qualität, meine Kamera macht nämlich auch gerade Probleme... autsch!)

Lesungsbericht: "Rot wie das Meer" mit Maggie Stiefvater

Gestern, am 14. März, war es endlich so weit. Ich durfte die Autorin live erleben, die mich mit jedem ihrer Bücher begeistert und berührt: Maggie Stiefvater! Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie aufgeregt ich war. Als man sich vor Monaten Karten für die Lesung vorbestellen konnte, habe ich sofort zugeschlagen und jeden Tag ein Kreuz in meinem Kalender gemacht. Einen Tag weniger warten, yes! Bereits am Vorabend hatte ich meine Tasche gepackt, „Nach dem Sommer“ und „Rot wie das Meer“ zum Signieren eingepackt und natürlich die Kamera geladen, um Fotos zu machen (dabei war ich mir nicht einmal sicher, ob Fotos überhaupt erlaubt waren...).

Es war meine erste Lesung und deshalb war ich gleich doppelt so aufgeregt. Um jemanden bei mir zu haben, der mich vor Ohnmachtsanfällen rettet und wiederbelebt, wenn mein Herz bei Maggies Anblick vor Freude kollabiert, habe ich mich mit Sarah von Sarahs Welt der Bücher (*klick*) verabredet (Liebe Sarah, an dieser Stelle noch einmal einen herzlichen Drücker von mir an dich! Es war so toll, dich kennenzulernen!). Wir trafen uns am Kölner Hauptbahnhof und schlurften gemeinsam bis zum Comedia-Theater, wo die Lesung stattfinden würde. Zum Glück hatte Sarah sich vorbereitet und eine Wegbeschreibung herausgesucht (was ich in aller Aufregung natürlich total vergessen hatte!), sodass wir mehr als pünktlich unser Ziel erreichten.

Fütter-Freitag #10



Hallihallo, liebe Leser!
Es ist wieder Freitag und das bedeutet: Es ist Zeit für meine Neuzugänge der letzten Woche! :)

R7S: "Warm Bodies"

"Warm Bodies" von Isaac Marion [Kaufen?]
erschienen im Februar 2013 im Klett Cotta-Verlag für 9,95€, aus dem amerikanischen Original "Warm Bodies" von Daniel Sundermann übersetzt, 299 Seiten Taschenbuch Ausgabe, ISBN: 978-3608501292

Worum geht's?

R ist ein Zombie. Der Anfangsbuchstabe seines Namens ist das einzige, was ihm von seiner Zeit unter den Lebenden geblieben ist. Seine Gefühle, seine Erinnerungen, sein Herzschlag – alles sonst ist weg und unerreichbar. Dabei sehnt sich R so sehr danach, mehr zu sein als bloß eine verwesende Leiche, zu tot für das Leben und zu lebendig für den Tod. Aber ist die Sehnsucht nicht auch bereits eine Gefühlsregung, die er eigentlich gar nicht haben kann? Als er sich zusammen mit anderen Untoten auf die Jagd nach Fressen, nach Menschen macht, ändert sich Rs Leben – oder zumindest das, was davon noch übrig geblieben ist – schlagartig. Die lebendige Julie löst etwas in ihm aus, was er noch nie zuvor gekannt hat. Er will sie nicht fressen, er giert nicht nach ihrem Hirn. Nein, mit ihr ist es anders. Er will sie beschützen! R weiß nicht, was mit ihm geschieht, aber er weiß: Durch Julie wird er zu etwas Neuem, einem Wesen, das etwas verändern kann...

Rezension: "Im Herzen die Rache"

Titel: Im Herzen die Rache
Originaltitel: Fury
AutorIn: Elizabeth Miles
ÜbersetzerIn: Birgit Salzmann
Verlag: Loewe
Seitenzahl: 380
Preis: 17,95€
ISBN-10: 3785573774
ISBN-13: 978-3785573778
Kaufen bei:

Worum geht's?
In der Stadt Ascension ist niemand der, der er zu sein scheint. Jeder dort trägt bloß eine Maske, um den Schein zu wahren. Auch Emily, die heimlich in den Freund ihrer besten Freundin verliebt ist und alles dafür tun würde, um ihn auf sich aufmerksam zu machen, und Chase, der noch ein viel dunkleres Geheimnis mit sich trägt, das sein ganzes Leben ruinieren könnte. Doch mit dem Winter sind auch drei mysteriöse Mädchen nach Ascension gekommen, eine noch schöner, atemberaubender und rachsüchtiger als die andere. Sie wissen genau, wer ein falsches Spielchen treibt und wer es verdient hat, für seine Taten zu bezahlen...

R7S: "Dark Canopy"

"Dark Canopy" von Jennifer Benkau [Kaufen?]
erschienen im März 2012 im script5-Verlag für 18,95€, 524 Seiten gebundene Ausgabe, ISBN: 978-3839001448

Worum geht's?

Nach dem dritten Weltkrieg haben die künstlich erschaffenen Percents die Herrschaft an sich gerissen. Sie unterdrücken die Menschen, die in den Städten ein armseliges Leben in Angst führen, und jagen jene, die außerhalb der Gesellschaft versuchen, für ihre Freiheit zu kämpfen. Endlich haben die Percents die Chance, die Menschen leiden zu lassen. Sich dafür zu rächen, dass sie von ihnen nur erschaffen wurden, um im Krieg an ihrer Stelle zu sterben. Um ihre eigene empfindliche und sensible Haut zu schützen, haben sie den Menschen selbst das Sonnenlicht genommen und Dark Canopy erschaffen, eine Maschine, die den Himmel verdunkelt. Aber die Rebellen wollen sich dies nicht länger bieten lassen und für das freie, gerechte und sichere Leben kämpfen, das ihnen zusteht! Die tapfere Joy ist eine von ihnen und scheut vor keinem Angriff gegen ihre Feinde zurück. Doch dann wird sie bei einem Einsatz gefangen genommen und von dem Percent Neél als Soldatin ausgebildet. Beim "Chivvy", einem blutrünstigen Wettkampf, soll sie sich behaupten. Aber je mehr Zeit sie mit Neél verbringt, desto stärker muss sich Joy eingestehen, dass Percents und Menschen nicht so verschieden sind, wie sie immer geglaubt hat...

Monatsrückblick: Februar


Hallihallo, Leser! :)
Der Februar ist um und es ist mal wieder Zeit für eine Monatsstatistik! Wuhu! Mit meiner Struktur des letzten Monats war ich nicht so richtig zufrieden, deshalb probiere ich es heute ein wenig anders aus. Mal schauen, ob es so besser klappen möchte! :)

Gelesen


  1. Türkisgrüner Winter
  2. Dance of Shadows: Tanz der Dämonen
  3. Firelight 2: Flammende Träne
  4. Eve & Caleb: Wo Licht war
  5. Im Herzen die Rache
  6. Envy
  7. Auracle: Ein Mädchen, zwei Seelen, eine Liebe
  8. Mister Creecher
  9. Breathe: Gefangen unter Glas
  10. Der geheime Name
Obwohl der Monat kürzer war als der Januar, habe ich mehr gelesen. Ganze 10 Bücher mit insgesamt 4005 Seiten (~ 143 pro Tag) habe ich zusammen bekommen! Ich hätte gerne noch mehr gelesen, aber die Uni und die Gesundheit haben es nicht ganz zugelassen.
Zu "Im Herzen die Rache" und "Envy" (was leider nicht auf dem Bild zu sehen ist, weil ich es zurückgeschickt habe...) stehen meine Rezensionen noch aus. Die zu "Der geheime Name" ist zwar schon geschrieben, aber bisher noch nicht auf meinem Blog zu lesen. Wer neugierig ist, darf gerne schon einmal bei fictionfantasy.de schnuppern! ;)
("Türkisgrüner Winter" befindet sich momentan bei meiner lieben Mama und konnte deshalb leider auch nicht auf das Foto! :) )

Tops & Flops

"Türkisgrüner Winter" hat mich mit Witz und Charme vollkommen überzeugt. Ich war, bin und werde wohl immer in dieses Buch verliebt sein! Der erste Band der "Eve & Caleb"-Trilogie fand ich zwar ganz nett, aber überzeugt hat er mich leider nicht. Nach dem vielversprechenden Anfang hat es mich leider von allen Büchern im Februar am meisten enttäuscht.

Rezensionen / R7S


Klickt auf die Cover, um zu den jeweiligen Rezensionen zu gelangen!
Im Februar sind es insgesamt 10 Rezensionen geworden. Das ist zwar eine weniger als im Januar, aber immerhin hat der Monat auch ganze drei Tage weniger! ;) Mit dabei ist diesmal auch meine allererste "R7S" zu "Eve & Caleb: Wo Licht war". Ich freue mich riesig darüber, wie gut das neue Format aufgenommen worden ist! Danke! :)

Neuzugänge

  1. "Im Herzen die Rache" von Elizabeth Miles
  2. "Zeitenlos: Der Anfang" von Shelena Shorts
  3. "Schloss der Engel" von Jessica und Diana Itterheim
  4. "Eve & Caleb: Wo Licht war" von Anna Carey
  5. "Cryer's Cross" von Lisa McMann
  6. "Angel City Love" von Scott Speer
  7. "Auracle" von Gina Rosati
  8. "Mister Creecher" von Chris Priestley
  9. "The Spindlers" von Lauren Oliver
  10. "Dylan & Gray" von Katie Kacvinsky
  11. "Wellentraum" von Virginia Kantra
  12. "Bruderliebe" von Stefanie Heindorf und Kathrin Lange
  13. "Breathe: Gefangen unter Glas" von Sarah Crossan
  14. "Der geheime Name" von Daniela Winterfeld
  15. "Envy" von Elizabeth Miles
  16. "Entwined" von Heather Dixon
  17. "Last Echo" von Kimberly Derting
  18. "Spiegelriss" von Alina Bronsky  
  19. "Lilith Parker und der Kuss des Todes" von Janine Wilk  
  20. "Ewiglich die Hoffnung" von Brodi Ashton
  21. "Göttlich verliebt" von Josephine Angelini
  22. "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von John Green
  23. "Alice's Adventures in Wonderland & Other Stories" von Lewis Carroll (Barnes & Noble Leatherbound Classics) 
Wow! Mein SuB ist in diesem Monat also um ganze 23 Bücher gestiegen! 7 davon habe ich allerdings schon gelesen, sodass "nur" 16 Bücher tatsächlich auf dem SuB gelandet sind. Übrigens: Auch letzten Monat sind 23 Bücher bei mir eingezogen. Mysteriös...

Blogallerlei

  • Ich habe meine erste R7S veröffentlicht! :)
  • Let's read in English!
  • Ich habe bei caseable eine individuelle Hülle für meinen Paperwhite erstellt und sie euch hier vorgestellt!
  • Die Gewinner meines Geburtstagsgewinnspiels wurden ausgelost! Seid ihr vielleicht dabei? Schaut schnell nach, denn ein paar (glückliche) Gewinner haben sich noch nicht gemeldet!
  • Die Blogtour zu Maya Shepherds "Radioactive: Die Verstoßenen" hat einen letzten Stop in der Bücherhöhle eingelegt. Habt ihr schon an dem Gewinnspiel teilgenommen?

Und was kommt im März?

Leider habe ich im Februar einiges nicht geschafft, was ich mir vorgenommen habe. Der zweite Band der "Ronar"-Trilogie ist zwar bereits angelesen, aber ich bin noch nicht einmal bei der Hälfte angekommen. Zusammen mit "Göttlich verliebt", "Bruderliebe" und "Dark Canopy" steht das Buch aber ganz weit oben auf meiner Leseliste für den nächsten Monat! Auch der Bericht zu meinem Kindle Paperwhite steht noch aus, wird in den nächsten Tagen allerdings wohl noch nicht geschrieben werden, da ich noch nicht genau weiß, wie ich dabei vorgehen soll. Ich hoffe aber, dass ich den Bericht noch im März geschrieben bekomme. Auch meine erste Blogparade möchte ich endlich in Angriff nehmen! Die Idee steht schon und auch das Thema habe ich bereits ausgewählt, also wird es (hoffentlich) nicht mehr lange dauern. Ansonsten steht die lit.COLOGNE an und ich werde die Lesungen von Maggie Stiefvater und Josephine Angelini besuchen. Auf die Leipziger Buchmesse schaffe ich es dieses Jahr leider nicht, aber wenn jemand von euch dort ist und ein paar Messegoodies für mich einpacken möchte, dann würde ich mich sehr darüber freuen! :D
(Einen Tag werde ich dafür jedoch in Frankfurt verbringen, aber pssht, dazu verrate ich noch nichts...)

Eure Lurchi! :)
legal notice. based on design by Charming Templates.