Vorstellung: Arvelle



Hallo, Leser!
Erinnert ihr euch an meinen mehr als überfüllten Fütter-Freitag #74? Dort habe ich euch meine Ausbeute meiner allerersten Arvelle-Bestellung gezeigt! In diesem Post möchte ich euch die Bücher genauer vorstellen und ein bisschen über meine Erfahrungen mit dem Online-Shop schreiben. Denn passenderweise hat Arvelle genau jetzt, wo ich ohnehin einen Bericht schreiben wollte, eine Bloggeraktion ins Leben gerufen. Liebe Blogger unter euch, schaut mal vorbei, vielleicht ist die Aktion ja auch für euch interessant!

Was ist Arvelle überhaupt?

Arvelle ist ein Online-Shop für diverse Medien, vor allem aber für Bücher. Im Gegensatz zu vielen anderen Versandhäusern hat Arvelle jedoch etwas ganz besonderes für extreme Buchjunkies auf Lager: Mängelexemplare und Restauflagen! Arvelle ist quasi der virtuelle Wühltisch, vor dem man immer stehen bleiben muss, wenn man ihn vor einer Buchhandlung entdeckt. Und - Hand aufs Herz - wer von uns hat bei den günstigen Büchern, die häufig nur minimale Mängel aufweisen, nicht schon einmal ordentlich zugelangt? Auch beim Stöbern bei Arvelle gerät man schnell in Versuchung... Sogar ich, die sich sonst durchaus als hartnäckige Mängelexemplar-Verfechterin bezeichnen würde (ich hege einen ungesunden Groll gegen diese schlimmen Stempel auf den Buchschnitten!), bin hier schwach geworden.

Meine erste Bestellung

Kaum hatte ich bei Arvelle durch die Aktionspakete geschnuppert, habe ich auch gleich ein paar Bücher gefunden, die ich gerne haben wollte. Für den kleinen Preis habe ich auch gleich ordentlich zugeschlagen. Leider hieß es nach der Bestellung erst einmal: warten! Ich bin sonst ein großer Fan des Lastschrift-Verfahrens, aber das bietet Arvelle leider (noch) nicht an. Für mich hieß es also zunächst: Ab zur Bank und per Überweisung/Vorkasse zahlen. An sich ist das für mich ja nie ein Problem, aber die ungeduldigen Gemüter unter euch werden mich sicher verstehen. Auch 1-2 Tage machen viel aus, wenn man weiß, dass man sich Bücher bestellt hat... Als das Päckchen endlich bei mir eintraf, war ich wirklich positiv überrascht von der Verpackung.

Die "Ghostgirl"-Trilogie von Tonya Hurley gab es zu einem unschlagbaren Paket-Preis von 14,99€! Die Reihe steht schon auf meiner Wunschliste, seit ich vor langer Zeit den ersten Band verschlungen, dann aber auf mysteriöse Weise verlegt habe (wahrscheinlich hat Ghostgirl selber das Buch wieder mitgenommen...). Zum direkten Vergleich: Neu kostet ein (!) Hardcover-Exemplar allein 14,95€! Der dritte und letzte Band hat eine etwas größere Macke, wie ihr auf dem rechten Bild erkennen könnt, aber insgesamt kann man sich für den Preis tatsächlich nicht beschweren. Die ersten beiden Bände hätte ich ohne den Stempel niemals als Mängelexemplare erkannt.

"Wake", "Sleep" und "Dream" von Lisa McMann ergeben eine Trilogie, die ich eigentlich von meiner Wunschliste geworfen hatte, nachdem der erste Band nicht mehr erhältlich war. Bei Arvelle gab es die komplette Trilogie zu einem Paket-Preis von 9,99€ statt zum Einzelpreis von je 7,99€. Bei dem Preis wollte ich der Reihe definitiv doch noch eine Chance geben und habe sie kurzerhand mit in den Warenkorb gelegt. Es hat sich gelohnt! Bis auf ein paar leichte Stoßkanten,die ihr links genau sehen könnt, ist an den Büchern absolut kein Makel zu erkennen. Ja, die Stempel stören, aber da kommen Mängelexemplare ja nun einmal nicht drum herum...

Von "Von ganzem Herzen Emily" von Tanya Byrne hatte ich noch gar nichts gehört, bis ich den Titel als Mängelexemplar bei Arvelle entdeckt und mich auf den ersten Blick in das Cover verliebt habe! Für 8,50€ statt normalerweise 16,95€ konnte ich auch dieses Buch nicht bei Arvelle lassen. Dass es sich hierbei um ein Mängelexemplar handelt, erkennt man schon deutlicher als bei den anderen Büchern: Hier zieht sich ein Schnitt über den Buchschnitt und die Buchdeckel. Nicht dramatisch, aber schon erkennbar! Was mich an diesem Buch allerdings völlig irritiert hat, war der ME-Aufruck im Innenteil des Buches! Dort prangt nämlich ein weiterer Stempel auf dem Vorsatzpapier des Romans. So etwas habe ich auch noch nie gesehen - ihr etwa?

"Eine dunkle & grimmige Geschichte" von Adam Gidwitz habe ich schon längst in meinem Regal, allerdings hat dieses Schätzchen einen Umzug leider nicht so gut überstanden. Da ich das Buch aber zu meinen Lieblingen zähle, habe ich es kurzerhand als ME mitbestellt - und bis auf eine kleine Macke an einer Ecke, die ihr links im Bild seht, ist das Buch in einem tadellosen Zustand! Das kann ich von "Mit euch an meiner Seite" von Fiona Higgins (rechts) dagegen nicht behaupten. Dem armen Buch wurde in den Rücken gestochen! Und zwar so stark, dass sogar die Seiten davon betroffen sind. Der Zustand ist wirklich mehr als mangelhaft, aber da es sich nur um ein Gratisbuch handelt (das ich mir aussuchen durfte, da ich für mehr als 30€ bestellte), tut mir das persönlich nicht sehr weh. Dem Buch dagegen schon...

Die gesamte Ausbeute auf einem Blick!

Pro & Contra

+ günstige Mängelexemplare & Restauflagen
+ tolle Aktionspakete!
+ ordentlicher Versand
+ Buchgeschenke für Vieleinkäufer
- keine Lastschrift möglich


Mein Fazit

Meine Bestellung bei Arvelle wird sicherlich nicht meine letzte gewesen sein! Vor allem die Aktionsangebote, bei denen man oft gesamte Buchreihen für wenig Geld erstehen kann, haben es mir angetan. Da lohnt sich das Stöbern! Vielleicht findet man sogar das eine oder andere Buch, das man längst von der Wunschliste geschmissen hat, durch den günstigen Preis aber doch einen genaueren Blick wert ist. Meine Abneigung gegen den Mängelexemplar-Stempel kann mir Arvelle zwar nicht nehmen (für mich noch immer der größte Mangel am gesamten Buch!), aber dagegen habe ich schon mein ganz persönliches Hausmittelchen entdeckt.
(Neugierig? Dann schreibt es mir in die Kommentare - mehr dazu gibt es dann in einem neuen LurchLetter! ;))

Habt ihr auch schon einmal bei Arvelle bestellt? Wie sind eure Erfahrungen mit dem virtuellen Wühltisch für Mängelexemplare? Oder seid ihr sogar schon längst Stammkunden?

Kommentare:

  1. Jap, ich möchte gerne dein Hausmittelchen erfahren Lurchi! Leg los ;P

    AntwortenLöschen
  2. Ich würde auch sehr gerne was von dem Hausmittelchen hören ;). Ich habe ja schon so eine Ahnung (Schmirgelpapier?) ...
    Schöner Beitrag übrigens!

    AntwortenLöschen

legal notice. based on design by Charming Templates.