"Glücksdrachenzeit"-Blogtour: Station 1



Hallo, liebe Leser!

Nachdem der Magellan-Verlag gestern mit seinen ersten Büchern offiziell in (Bücher-)See gestochen ist, gibt es allen Grund zu feiern! Ich habe heute die Ehre, euch die erste Station der Blogtour zu Katrin Zipses Debüt "Glücksdrachenzeit" präsentieren zu dürfen! Gemeinsam mit der Autorin habe ich ein Interview für euch vorbereitet, indem Katrin Zipse etwas über sich und ihr Leben als Autorin, ihr Buch und ihre Inspirationen erzählt. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen - und bleibt dran! Natürlich haben wir auch ein Gewinnspiel für euch dabei...
Das Buch
© Magellan

"Glücksdrachenzeit" von Katrin Zipse
erscheint am 21. Juli im Magellan-Verlag für 16,95€, 272 Seiten gebundene Ausgabe, ISBN: 978-3-7348-5004-2

Ihr älterer Bruder Kolja ist Nellies Ein und Alles. Gemeinsam trotzen sie der ganzen Welt – zumindest war das einmal so. Jetzt aber ist Kolja nach Frankreich abgehauen, und Nellie beschließt, dass sie was unternehmen muss. Sie macht sich auf, um ihren Bruder nach Hause zu holen. Unterwegs trifft sie die zauberhafte Miss Wedlock, die neben geheimnisvollen Plastiktüten auch noch eine traumatische Vergangenheit mit sich herumschleppt, und den ganz und gar hinreißenden Elias. In Miss Wedlocks pfefferminzgrünem Oldtimer düsen sie nach Avignon, wo sie nicht nur auf einen störrischen Kolja, sondern auch auf eine ganze Horde Drogendealer stoßen …

Das Interview mit Katrin Zipse

1. Liebe Frau Zipse, bitte stellen Sie sich doch kurz vor!
Ich bin in Stuttgart geboren und im Schwarzwald aufgewachsen, habe in Berlin studiert (Theaterwissenschaft und Germanistik) und schon während meines Studiums als Dramaturgieassistentin und Dramaturgin am Theater gearbeitet. Nach dem Studium war ich Regieassistentin im Theater und beim Hörspiel (SFB). 1993 bin ich zum damaligen SWF nach Baden-Baden gekommen und lebe seitdem hier und arbeite v.a. als Hörspieldramaturgin für den SWR. Ich habe zwei Kinder, die 17 und 19 Jahre alt sind, bin verheiratet und habe einen Hund. Ich habe schon als Kind angefangen zu schreiben, aber während meiner Theaterzeit ist mir das etwas verlorengegangen, und erst in Baden-Baden habe ich wieder damit begonnen, allerdings habe ich lange nur fürs Radio geschrieben (Hörspiele, Hörspielbearbeitungen, Feature, Reportagen und Essays).

2. Was hat Sie zu „Glücksdrachenzeit“ inspiriert?
In dem Theater, in dem ich vor allem gearbeitet habe, gab es eine Souffleuse, die das Vorbild für Miss Wedlock ist. Sie schleppte immer enorm viele Plastiktüten mit sich herum, weil ihre Wohnung irgendwie belagert wurde. Ich weiß nicht, was in ihren Tüten drin war, ich weiß auch gar nichts Näheres über ihr Schicksal. Aber sie und eine andere Frau, die mir durch ihre besonderen Kleider aufgefallen ist, und die auch Wesen sah, die sonst niemand sah, sind in Miss Wedlock zusammengeflossen. Die anderen Figuren kamen dann nach und nach dazu. Nellie und Kolja als erstes, weil ich diesen Konflikt darstellen wollte: wie es ist, wenn die Familie auseinanderbricht, weil das ältere Kind so massiv nach draußen strebt, während das jüngere Kind eigentlich noch eine intakte, funktionierende, heile Familie braucht. (Also erstmal ein ganz alltäglicher Konflikt, der dadurch so massiv wird, weil das Verlust-Thema in der Familie nicht verarbeitet worden ist.)

3. Haben Sie einen persönlichen Lieblingscharakter? 
Ja. Nellie. Ich mag sie so gerne, weil sie starrköpfig ist und mutig und sich nicht unterkriegen lässt. Weil sie zwar traurig ist und gegen ganz schön viele Dämonen kämpfen muss, aber sie behauptet sich, sie geht auch ganz starrsinnig falsche Wege, bis sie aus ihren Fehlern lernt. Und sie hat ein großes Herz.

4. Was liegt Ihnen an „Glücksdrachenzeit“ besonders am Herzen?
Die Auseinandersetzung damit, dass es Verluste gibt im Leben, die sich auch nicht schönreden lassen, die massiv sind und absolut traurig – und nicht nur die großen Verluste wie der Tod von Jonas oder von Miss Wedlocks Familie, sondern auch die kleineren Verluste, die wirklich jeder kennt, dass Geschwister gehen, dass Eltern nicht unbedingt immer für ihre Kinder da sein können. Aber dass man lernen kann, damit zu leben, und dass das Leben sehr viel Schönes bereit hält, wenn man sich auf den Weg macht.

5. „Glücksdrachenzeit“ ist ein emotionales Buch, das mit vielen Wendungen überrascht. Fiel Ihnen das Schreiben des Romans schwer?
Ich schreibe ziemlich langsam und habe immer das Gefühl, ich muss in ganz tiefen Schichten graben. Das heißt, dass ich mich eigentlich nicht einfach hinsetzen und losschreiben kann. Das macht es etwas mühsam, wenn ich keine großen Zeitblöcke zur Verfügung habe. Am liebsten würde ich mich einschließen, solange ich schreibe, und erst wieder auftauchen, wenn das Buch fertig ist. Das ging mir mit Glücksdrachenzeit so, aber bei meinem neuen Buch ist es wieder genauso.

6. Haben Sie selbst schon einmal Erfahrungen mit dem Trampen gemacht?
Ich bin wenig getrampt und nie allein, weil ich so viele Gruselgeschichten vom Trampen kannte. Ich bin auf dem Land aufgewachsen und zwischen der Stadt, in der meine Schule war, und dem Dorf, in dem ich wohnte, war ein längeres Waldstück. Eine Freundin von mir ist da mal aus einem fahrenden Auto gesprungen, weil der Fahrer mit ihr auf einen Waldweg abgebogen ist. Eine andere hat einen Typen beim Fahren mit einem Messer bedroht, weil er aufdringlich wurde. Das hat mich sehr beeindruckt. Mir ist aber nie was passiert.

7. Wären Sie gerne persönlich im Auto von Miss Wedlock mitgefahren?
Lieber nicht. Ich finde, sie fährt zu gefährlich. :) Aber ich bin im Morris meines Nachbarn mitgefahren und das fand ich total toll!!

8. Wieso haben Sie Frankreich als Schauplatz gewählt? Gibt es da einen Urlaub, Freunde oder irgendeine andere besondere Verbindung?
Ich war als Kind sehr oft in Südfrankreich, weil wir dort eine Ferienwohnung hatten. Und noch heute mache ich jedes Jahr mindestens einen längeren Urlaub irgendwo in Frankreich.

9. Wie würden Sie „Glücksdrachenzeit“ in einem Satz beschreiben, um unsere neugierigen Blogtour-Leser davon zu überzeugen, gleich morgen in die Buchhandlung zu rennen?
Ein Roadtrip nach Frankreich, ein Krimi in Avignon und eine Heldin, die auszieht, um ihre Familie zu retten und die dabei mit ihrer eigenen traumatischen Vergangenheit konfrontiert wird.

10. Was macht Ihnen am Schreiben am meisten Spaß?
Geschichten zu erfinden und in Ruhe vor mich hin zu denken.

11. Dürfen Sie schon etwas zu neuen Projekten verraten?
Ich schreibe an einem neuen Buch für Jugendliche, in dem die Protagonistin etwas älter ist als Nellie und schwer zu kämpfen hat. (Entschuldigung, dass es nicht konkreter ist… )
Das Gewinnspiel

Für alle neugierigen Glücksdrachen unter euch haben wir natürlich auch ein Gewinnspiel dabei - und die Regeln sind ganz einfach! Unter allen Teilnehmern, die einen Kommentar unter einem der Blogtour-Beiträge hinterlassen, verlosen wir fünf Exemplare von "Glücksdrachenzeit". Aber das ist noch nicht alles: Außerdem gibt es drei Tagestickets für die Frankfurter Buchmesse am Freitag, den 10. Oktober, mit einem exklusiven Meet & Greet mit Katrin Zipse* zu gewinnen! Teilnehmen könnt ihr bis zum letzten Blogtour-Stop, also bis zum 26. Juli. Am 27. Juli werden die Gewinner auf der Facebook-Seite des Magellan-Verlags bekanntgegeben.

Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück!!!
*Anfahrts- und anfallende Übernachtungskosten müssen selbst getragen werden

Die Blogtour-Stationen


Ich hoffe, euch hat die erste Station der "Glücksdrachenzeit"-Blogtour gefallen und seid ein wenig neugierig geworden! :) Zur Abschluss der Tour werdet ihr hier selbstverständlich meine Rezension zu dem Buch zu lesen bekommen. Eines sei schon einmal verraten: Es bekommt die volle Punktzahl...!

Kommentare:

  1. Der Einstieg gefällt mir sehr gut. Lässt sich gut lesen und ist auch bildlich gesehen sehr schön aufgemacht!
    Bin gespannt auf die weiteren Tage! LG

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch hört sich wirklich interessant an, da würde ich also natürlich nur zu gern mein Glück bei dem Gewinnspiel versuchen ;)

    AntwortenLöschen
  3. Hey liebe Simone, lieber Lurchi,

    ich MUSS mich einfach für dieses Buch bewerben, denn alle schwärmen schon davon und gefühlt kennt jeder das Buch - nur ich nicht. Über LBM Tickest wär ich außer mir vor Freude ;)Ich war ewig nicht auf Messen und auf ner Buchmesse zuletztvor 6 Jahren!!!

    lg Inka von lebens[leseliebe]lust

    AntwortenLöschen
  4. Das gesamte Buch und die Geschichte um Nellie klingt einfach zauberhaft und einfach "anders", außergewöhnlich wie die ganzen Magellan-Bücher. Ich würde mich am liebsten aufs ganze Programm stürzen :D

    AntwortenLöschen
  5. Hallo und guten Tag,

    interessantes Interview, dass einem als Leserin schon mal richtig in Stimmung für das Buch bringt.

    Flott und locker plaudert hier die Autorin über ihr Leben und so.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  6. Hallo!

    Das Buch hört sich sehr interessant an, daher versuche ich auch mal mein Glück.

    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  7. Hey :)
    Super Interview am ersten Tag der Blogtour. Gefällt mir sehr.
    ...auch dein Beitrag an sich. Alles super abgestimmt auf das Buch.
    Freue mich schon sehr auf das Buch.

    Liebe Grüße, Verena.
    P.S.: Ich kann schon mehrere Beiträge hinterlassen auf mehreren Blogs und werde dann nicht disqualifiziert, oder?

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin schon soooo neugierig auf den weiteren Verlauf der Geschichte. Über ein Gewinn des Buches würde ich mich mega doll freuen.

    AntwortenLöschen
  9. das buch glücksdrachenzeit klingt vielversprechend und ist ein super einstieg in das neue programm! magellan- was für eine wunderbare verheißung für einen neuen buchverlag, mir gefällt besonders, dass er sich speziell an kinder und jugendliche wendet und bücher weiter echte bücher aus papier sein lässt. noch dazu mit ökologischem grundgedanken - was wollen wir mehr?
    na einfach mehr, viel mehr davon!

    AntwortenLöschen
  10. Dass ihr gerade mit diesem Buch auf große Tour geht, also in See stecht, scheint mir ein wirklicher Glücksfall zu sein. Eine Geschichte, die mich persönlich nach den ersten Blicken ins Buch sowie den sympathischen Einblicken hinter die Schreibkulissen sofort gepackt hat. Die Thematik könnte gemachter für mich kaum sein, eine Wellenlänge sozusagen.

    Euch wünsche ich eine erlebnisreiche Blogtour!

    Ahoi & beste Grüße,
    Kora

    AntwortenLöschen
  11. Ich bin total verliebt in das Buch !!

    Verfolge die Blogtour ab jetzt ganz gespannt und falls ich nicht eines der Exemplare gewinne, dann werde ich mir das Buch auf jeden Fall kaufen !

    Toller Beitrag, vielen Dank dafür!

    Viele liebe Grüße,
    Leselinchen

    Leselinchen(at)gmx.de

    AntwortenLöschen
  12. Das Cover finde ich sehr "vintage" und gut gelungen. Da ich 3 Kinder habe und in einer Bücherei arbeite,ist mir Kinder- und Jugendliteratur kein fremdes Wort, denn ich lese immer das, was ich weiterempfehle.
    Als Französin finde ich mich in dem Roman wieder, Avignon ist fast zu Hause und dieser Roadtrip scheint einfach spannend und ereignisreich zu sein.
    Kurzer Hand, ich möchte sehr sehr gern das Buch gewinnen und mit meinen Kindern durchlesen, auch gern eine Rezi schreiben.
    Danke für das nette Interview und bonne chance.Ich würde auch gern die Autorin in Frankfurt kennenlernen;-)
    Liebe Grüße
    Marie

    AntwortenLöschen
  13. Hallo,

    das ist ein interessantes Interview. Das Buch klingt super und das Cover sieht wunderschön aus :-)

    LG
    SaBine K.

    AntwortenLöschen
  14. Ich finde ja der Titel allein macht neugierig auf das Buch *^*

    AntwortenLöschen
  15. Vielen Dank für diese schöne Einstimmung auf das Buch und die Blogtour.
    Jetzt bin ich noch neugieriger auf "Glücksdrachenzeit". :-)
    LG

    AntwortenLöschen
  16. Das Buch klingt gut und da es dir gefällt, muss es ja gut sein ;)

    AntwortenLöschen
  17. Das muß ein gutes Omen sein, gestern eröffnete mir mein Bruder, das er nächstes Jahr einen Trip nach Neuseeland machen will.
    Die Buchmesse nach Frankfurt wäre nur eine Stunde entfernt..
    Wünscht mir Glück, liebe Lesegrüße, SABO

    AntwortenLöschen
  18. Ich habe dieses Buch schon lange auf meiner Wunschliste und bin ein großer Fan von Magellanverlag . Außerdem wohne ich praktischerweise direkt in der Nähe von Frankfurt.es wäre toll wenn ich Glück habe und gewinne...

    AntwortenLöschen
  19. Hört sich sehr interessant an, ich versuche mal mein Glück und mache mal beim Gewinnspiel mit! ;-)

    AntwortenLöschen
  20. Ich finde Interviews ja immer sehr geil ^^ Da erfährt man so viel über Autoren...leider kann ich selber gar keine führen, weil mir sicher Null fragen einfallen würden xD Ich finde die Aufmachung eurer Blogotour total niedlich! Kleine Häuser, Autos...ahhh, bin ich nun neugierig! :)

    AntwortenLöschen
  21. Total interessantes Interview. Vor allem zu den Hintergründen von dem Buch. Viele Autoren hatten ja keine Vorbilder für die Charaktere etc. schön, dass es bei ihr anders ist und man dadurch mehr erfährt.
    bin schon ganz gespannt auf das Buch!
    Für das Treffen mit der Autorin möchte ich nicht in den Lostopf,da ich derzeit keine Ahnung habe, ob ich Zeit für die FBM habe.

    lg. Tine =)

    AntwortenLöschen
  22. Eine wirklich schöne Blogtour zu einem toll klingenden Buch! Ich würde super gerne für das Buch in den Lostopf hüpfen :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen

legal notice. based on design by Charming Templates.