Fütter-Freitag #86-#90 (Ja, echt jetzt.)



Hmpf, ich habe ziemlich lange meine Hausaufgaben nicht gemacht, wie ich gerade bemerkt habe. Dass ich den letzten Fütter-Freitag versäumt habe, war mir schon bewusst, aber dass es doch so viele waren... Nun ja, dafür habe ich jetzt einen ganzen Berg an neuen Büchern dabei, den ich euch präsentieren darf. Und weil es schon fast zu viele für ein Foto sind, gibt es heute sogar mal extra Bilder. Fangen wir doch erst einmal mit den Hardcovern an:


"Das Haus der verschwundenen Kinder" von Claire Legrand war für mich Buchliebe auf den ersten Blick. An so einem tollen Cover kann ich einfach nicht vorbeisehen! Da der Klappentext auch noch eine sehr mystische und geheimnisvolle Geschichte versprach, war für mich schnell klar, dass ich das Buch unbedingt lesen muss. Das habe ich auch gleich getan - und wurde mit einer Geschichte überrascht, die ich so sicherlich nicht erwartet hätte, allerdings im positiven Sinn! Mehr dann in meiner Rezension.

Zu "Lillesang" von Nina Blazon muss ich ja nun wirklich nichts sagen. Ich meine, hallo? Nina Blazon. Nina. Blazon. NINA BLAZON. Versteht ihr, oder?

"Salt & Storm - Für ewige Zeiten" von Kendall Kulper wollte ich unbedingt lesen, nachdem mich die wundervolle Flaschenpost erreicht hat. Mittlerweile bin ich durch die vielen eher mäßigen Rezensionen leider etwas zurückhaltend geworden, aber zum Glück hat Damaris mir das Buch mit ihrer Rezension wieder wesentlich schmackhafter gemacht. Lange wird es also nicht mehr auf dem SuB verweilen.

"Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe" von A.J. Betts fand überraschend zu mir, da der Verlag sich eine zauberhafte Aktion zu dem Buch ausgedacht hat (es gab ein kleines Säcklein mit Vergissmeinnicht-Samen und einen persönlichen Brief der Autorin dazu!). Neugierig bin ich definitiv, aber der Klappentext verspricht eine traurige Geschichte. Mein "Tfios-Syndrom" ist zwar noch nicht völlig überstanden, aber derzeit zieht es mich wieder mehr zu den Fantasy-Geschichten, in die man voll und ganz abtauchen darf.

"Vogelherz" von Katherine Catmull hat ein so wunderschönes und einzigartiges Cover, dass ich mich gar nicht daran sattsehen mag. Schon allein dieser Schwan! Hach, ich spüre es schon: Dieses Buch ist definitiv etwas für mich. (Wehe, es ist es nicht!!!)


"Atemnot" von Ilsa J. Bick habe ich bereits gelesen und rezensiert (*klick*) und ich kann mich nur wiederholen: LEST. DIESES. BUCH. Lasst alles stehen und liegen und rennt sofort in den nächsten Buchladen, um euch ein Exemplar zu ordern. Wirklich. Ihr werdet es nicht bereuen, denn dieses Buch hat mich so sprachlos zurückgelassen wie kein zweites. Tiefgründig, bewegend und absolut WOW. Ich würde es jedem von euch am liebsten schenken, so wichtig ist mir, dass ihr es lest! Aber so reich bin ich leider nicht. Also habt ihr jetzt nur zwei Optionen: Entweder ihr drückt mir die Daumen, dass ich morgen auf wundersame Weise eine ganze Millionen gewinne, damit ich es euch schenken kann, oder ihr folgt meinem Rat und geht in die Buchhandlung. Na, wie entscheidet ihr euch? :)

"Die Zuflucht" von Ann Aguirre musste selbstverständlich in mein Regal einziehen, nachdem mir der erste Band bereits so gut gefallen hat. Meine Rezension zu "Die Enklave" findet ihr hier. Ich bin schon sehr gespannt, wie es mit Zwei und Bleich weitergeht, werde den beiden aber noch ein bisschen Zeit geben, ehe wir uns wiedersehen. Ich würde ja am liebsten erst einmal auf den letzten Band der Trilogie warten, ehe ich nach der letzten Seite wieder sehnsüchtig warten muss.

Mit "Hunters Moon" von Britta Strauss habe ich mich ehrlich gesagt kaum beschäftigt. Es ist wie von selbst beim Büchershoppen in meine Arme gefallen. Na gut, ganz so zufällig war es doch nicht, aber ich weiß wirklich nicht, um was es in der Geschichte geht. Trotzdem bin ich mir sicher, dass mir das Buch gut gefallen wird, denn Britta Strauss konnte mich bereits mit ihrem Roman "Sturmherz" begeistern. Meine Rezension zu diesem Buch findet ihr hier.

"Kein Garten Eden" von Anna Carey ist der letzte Band der "Eve & Caleb"-Trilogie, die mich zwar von Anfang an nicht wirklich umgehauen hat, aber doch ganz nett zu lesen ist. Immerhin hat mich die Dystopie doch so gut unterhalten/geärgert, dass ich wissen möchte, wie es mit Eve und Caleb zu Ende geht (obwohl ich ja auf ein "Und sie lebten glücklich bis an ihr Lebensende"-Ende spekuliere). Ganz witzig finde ich übrigens, dass meine Ausgabe noch einen Sticker mit dem richtigen Titel aufgeklebt bekommen hat, da bei der Umschlaggestaltung wohl was durchgerutscht ist.

"Twin Souls - Die Rebellin" von Kat Zhang ist der zweite Band von "Die Verbotene" (*klick*), das mir im Gegensatz zu vielen anderen erstaunlich gut gefallen hat. Ich mag das Setting, das Kat Zhang für ihre Trilogie konstruiert hat, sehr gerne und fand es schon im ersten Band unheimlich spannend, die beiden Zwillingsseelen Eva und Addie zu begleiten. Hoffentlich kann "Die Rebellin" mithalten!

"Verbotene Versuchung" von Kitty French ist mal wirklich ein untypisches Buch für mich, wo ich mich in diesem Genre sonst doch so gar nicht herumlese. "Shades of Grey" habe ich schon nicht gelesen und ehrlich gesagt klingt Frenchs Buch schon ein wenig nach dem gleichen Setting mit eben dem selben Schema. Irgendwie hat mich das Buch aber doch neugierig gemacht und vielleicht kann es mich ja tatsächlich für das Genre begeistern. Abwarten!

"Wait for you" von J. Lynn trifft da schon auf den ersten Blick eher meinen Geschmack als "Verbotene Versuchung", aber hier habe ich vor allem nicht vorbeigehen können, da sich hinter der Autorin ausgerechnet Jennifer L. Armentrout verbirgt, die mich schon mit "Obsidian" so gut unterhalten hat. Dieses hier schlägt zwar eine ganz andere Richtung ein und treibt sich auch in einem ganz anderen Genre herum, trotzdem bin ich ganz neugierig, was die Autorin hier niedergeschrieben hat. Die Meinungen klingen insgesamt ja doch recht begeistert.

Ich könnte jetzt eine große Geschichte über den "großen Gatsby" von F. Scott Fitzgerald erzählen, den ich nach dem grandiosen Film mit Leonardo DiCaprio, der meine Liebe zu den Klassikern der Weltliteratur wieder entflammt hat, um jeden Preis lesen wollte. Fakt ist aber: Dieses Buch habe ich gefunden, als ich nach einem Arzttermin keine Lust hatte auf den Bus zu warten und stattdessen lieber gelaufen bin. Na, das hat sich ja offensichtlich auch gelohnt! Mitten in der Stadt hat jemand (ganz offensichtlich ein grausamer und rücksichtsloser Mensch) dieses Buch ausgesetzt und völlig wehrlos der Witterung ausgesetzt! Dass der Gatsby da womöglich noch im Regen liegen bleibt, konnte ich natürlich keinesfalls zulassen. Da habe ich ihm gerne einen Platz in meinem Regal angeboten - und wie ihr seht, hat er diesen Vorschlag auch dankend angenommen.

Mit "Wunschlos unglücklich" von André Werner dagegen verbinde ich alles andere als eine schöne Geschichte. Zwar hat das Buch auf ganz wundervolle Weise zu mir gefunden (vielen lieben Dank an dieser Stelle an dich, Carina!), aber seit ich es gelesen habe, sehe ich es mit ganz anderen Augen. Es ist definitiv ein lesenswertes Buch - meine Rezension folgt noch -, aber es hat mich sehr bedrückt. Es ist schon schwierig, kurz und knapp in Worte zu fassen, was das Buch mit mir angestellt hat, daher wartet doch einfach auf meine Rezension, falls euch "Wunschlos unglücklich" interessieren sollte (oder schnappt es euch einfach direkt, lohnt sich wirklich!).

"Unter halbblauem Himmel" von Michelle Schrenk habe ich ebenfalls schon gelesen - sooo schööön! So eine richtig mummelige Wohlfühlgeschichte, auch wenn die Charaktere sich zwischendurch natürlich alles andere als wohl fühlen. Mit der richtigen Portion Herzschmerz, Romantik und "Leben" hat mich die Autorin allerdings gut unterhalten können. Auch hier wird noch eine Rezension folgen. Wer aber schon einmal neugierig ist, kann sich auf YouTube ja mal die Lieder von Gabriel Strack anhören, die der Musiker extra für das Buch eingesungen hat. Sooo schööön!


Last but not least, meine wohl größte und teuerste Buch-Errungenschaft, die es bisher in mein Regal geschafft hat: Dieser wunderschöne "Harry Potter"-Schuber mit allen sieben Bänden in der englischen Originalausgabe. Ich habe ihn mir quasi als Belohnung für mich selbst gegönnt, da sich im letzten halben Jahr doch sehr viel bei mir getan und verändert hat. Sieht er nicht wunderwunderwunderschön aus? Hach, ihr könnt mein Herz sicherlich bis zu euch schlagen hören, so viel bedeutet mir dieser Schuber! Und ich kann es kaum abwarten, meine Lieblingsbuchreihe (für immer und ewig und niemand wird jemals etwas daran ändern!) im Original zu lesen. Haaach...

Kommentare:

  1. Hallo,

    uiii das sind ja super viele tolle Neuzugänge!

    Auf Lillesang freue ich mich schon richtig doll, denn wie du schon sagst: Es ist ein Buch von Nina Blazon :-D

    Atemnot werde ich in einer Leserunde lesen und nach deiner Lobeshymne bin ich mehr als gespannt auf das Buch!

    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Der Harry Potter Schuber macht mich richtig neidisch, owbohl ich eigentlich gar nicht hinter so einer Collection hinterher bin. Die englischen Ausgaben sehen einfach so toll aus! c:

    AntwortenLöschen
  3. Oh, das Harry Potter Schuber ist soooo schön! Ich habe ja "nur" die Harry Potter Box mit den gleichen Covern bloß als TB... Wenn ich bloß gewusst hätte, dass es die auch als HC gibt!
    Von "Atemnot" habe ich schon so viel Gutes gehört, dass ich es nun auch unbedingt lesen möchte.
    Und "Lillesang" steht auch ganz oben auf meiner WL. Aus dem gleichen Grund wie bei dir: Nina Blazon! xD

    Liebe Grüße
    Maura
    The emotional life of books (emotional-books.blogspot.de)

    AntwortenLöschen
  4. „Das Haus der verschwundenen Kinder“ wartet noch auf meinem SuB, aber die Aufmachung ist schon mal wunderschön und deine positive Meinung steigert meine Neugier sogar noch.

    „Lillesang“ steht ganz weit oben auf meiner Wunschliste, allerdings sicher nicht mehr allzu lange, denn ich will es endlich haben.

    „Salt & Storm“ steht ebenfalls noch auf meiner Wunschliste und die vielen eher negativen Rezensionen haben mich doch relativ skeptisch gemacht. Trotzdem habe ich nach wie vor irgendwie Lust auf das Buch und es interessiert mich immer noch. Mal sehen, was du dann dazu sagst. Du kannst ja Bescheid sagen, falls du es hinterher tauschen magst ;)

    „Vogelherz“ konnte meine Aufmerksamkeit auch schon erregen, aber ich warte noch auf Rezensionen, vielleicht kann deine Meinung mich ja dann zu einem Kauf bewegen.

    Auf „Atemnot“ bin ich schon extrem gespannt, denn der Klappentext klingt einfach fantastisch und deine Rezension hat mich auch total neugierig gemacht. Ich werde aber wohl auf eine günstigere Ausgabe warten, da ich ja keine Taschenbücher lese und damit nur das eBook bei mir einziehen darf.

    „Kein Garten Eden“ wartet noch auf meinem SuB, ich habe nämlich noch nicht einmal den zweiten Band gelesen, dabei hat mir der Auftakt ziemlich gut gefallen.

    Bei „Twin Souls“ steht noch der erste Band auf der Wunschliste, aber ich bin trotz der durchwachsenen Meinungen noch immer gespannt darauf.

    „Wait for you“ habe ich schon auf dem Reader und freue mich schon darauf es zu lesen. Mein Herz konnte Jennifer L. Armentrout ebenfalls mit „Obsidian“ erobern und diese Reihe wird sicher nicht die einzige bleiben, die ich von der Autorin lese.

    Und der Harry Potter Schuber ist wirklich wunderschön! Besser gefallen mir nur die neuen gezeichneten Cover, aber die gibt’s ja leider nur als Taschenbücher, glaube ich.

    AntwortenLöschen
  5. Hey Simone

    Wow, so viele tolle neue Bücher <3
    Und unsere SuBs weisen einige Übereinstimmungen auf :_)
    "Lillesang", "Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe", "Vogelherz" und "Atemnot" sind auch neu bei mir eingezogen, "Eve & Caleb 03." und "Wait for You" warten schon etwas länger darauf, von mir gelesen zu werden.
    Ich finde es ja witzig, dass dich "Verbotene Versuchung" angesprochen hat, obwohl du sonst kaum etwas in diesem Genre liest. Da bin ich dann ja auf deine Meinung gespannt :-)

    lg Favola

    AntwortenLöschen
  6. Hach der HP-Schuber ist sooo schön! Hatte ihn mir letztes Jahr Weihnachten rum gekauft und seither aber nur angegafft. Es wird mal Zeit für einen Re-Read im Original ;) Wobei ich damals ab Band 5 die Bücher zuerst auf Englisch gelesen hatte, weil sie früher erschienen sind. Also ein halber Re-Read im Original^^

    Mit "Das Haus der verschwundenen Kinder" bin ich etwas irritiert, dass sie es fast so nennen wie "Die Stadt der verschwundenen Kinder" (auch von Heyne). Absicht? Dass man denkt da gibts einen Zusammenhang? Soweit ich es vom Klappentext her erkennen kann, gibts ja eher null Zusammenhang.

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
  7. Wuhuuu, die Potter-Box habe ich mir auch gerade erst bestellt. Nach dem ReRead war es wirklich nötig, und das nächste Mal findet dann in englisch statt :D

    AntwortenLöschen
  8. Alle wollen sie den Harry Potter Schuber - kann ich ja mal so gar nicht nachhvollziehen... :D Für mich konnte es aber auch nur ausgerechnet DIESE Box sein. Ich finde den Taschenbuch-Schuber mit den neuen Illustrationen zwar auch recht hübsch, aber HP muss eben als Hardcover ins Regal. Ist Ehrensache. :D

    AntwortenLöschen

legal notice. based on design by Charming Templates.