FBM 2014: Die Blogreporter-Tour mit Blogg dein Buch

Die Frankfurter Buchmesse fand in diesem Jahr vom 08. bis zum 12. Oktober statt - und wie auch im vergangenen Jahr durfte ich von Anfang an dabei sein! Ein kleiner Messebericht wird noch folgen (sobald ich mich von meiner schweren Nachmesse-Depression erholt habe, die mich plagt, seit ich mich am Sonntag von all meinen Herzmenschen verabschieden musste), aber heute möchte ich euch erst einmal etwas zu meinem Messe-Freitag erzählen! Denn wie im vergangenen Jahr hat Blogg dein Buch erneut eine Blogreporter-Tour organisiert, an der ich (erneut :)) teilnehmen durfte!

Gegen 10:30 Uhr ging die Blogreporter-Tour 2014 los. Gemeinsam mit den beiden Mädels aus dem BdB-Team trafen wir uns in der Next Generation Area. Ich entdeckte einige neue Gesichter, aber vor allem viele bekannte Blogger, die bereits im vergangenen Jahr dabei waren. Die Hardcore-Blogreporter eben. ;) Nach einem schnellen Gruppenfoto trennte ich mich allerdings schon wieder von den Blogreportern, um beim Blog'n'Talk-Treffen von RandomHouse teilzunehmen. Ist eben jede Messe ein Muss! :)

Gruppenfoto © Blogg dein Buch
Mit einer Mini-Verspätung kehrte ich zusammen mit meiner diesjährigen Blogreporter-Begleitung Caro Columna (aka Anne von "Caro's Tipp") zur Tour zurück. Wir besuchten dotbooks, die so freundlich waren, die Mädels vom Online-Verleihdienst Skoobe zu sich einzuladen. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde der eBook-Spezialisten durften wir uns ganz ausführlich und persönlich mit den Verlagsmitarbeitern und den Damen von Skoobe unterhalten. Zu meiner Schande musste ich gestehen, dass ich bisher nur ein Buch von dotbooks gelesen habe, das quasi auch schon in den Anfangszeiten des mittlerweile sehr großen Verlags erschienen ist ("Kalte Berechnung"). Ich steh' eben auf's gedruckte Buch - aber die Gespräche haben mir schon Lust auf so manches eBook gemacht...

Dotbooks + Skoobe
Anschließend ging es weiter zum Stand von cbt/cbj, wo uns wie im vergangenen Jahr der nette Sebastian Menacher begrüßte. Die meisten Blogger unter euch sollten ihn kennen, denn er ist bei cbt/cbj quasi der Verantwortliche, der die riesige Bloggermeute in Schach halten muss. Herr Menacher hatte die allerersten gedruckten Exemplare von "Black Bird" dabei, einem Jugendthriller, der im Dezember bei cbt erscheinen wird. Er erklärte uns, wie ein Buch einer amerikanischen Autorin - in diesem Falle Anne Carey, die auf dem deutschen Markt schon ihre "Eden"-Trilogie bei Loewe veröffentlicht hat - seinen Weg in den deutschen Buchhandel findet. Neben dem Einkauf der Lizenzen und der Übersetzung muss meist auch ein neues Cover her, berichtete Herr Menacher, da sich die originalen Cover bei uns erfahrungsgemäß nicht so gut verkaufen. Wir diskutierten darüber, welches Cover uns denn besser gefallen würde, kamen aber zu keinem klaren Ergebnis. Auch mir gefällt das Original besser, allerdings glaube ich, dass uns Buchbloggern dafür ein wenig der Blick fehlt - wir beschäftigen uns einfach zu sehr mit unseren Covern, die ganz schnell als "Einheitsbrei" untergehen. Dem deutschen Cover würde ich in der Zielgruppe deutlich höhere Verkaufszahlen zutrauen als der schwarzen Variante, auch wenn es nicht absolut meinen Geschmack trifft.

cbt / cbj
Unser nächster Halt war quasi direkt nebenan. Blanvalet gehört ebenfalls zur RandomHouse-Verlagsgruppe und war deshalb nur wenige Meter weiter zu finden. Dort trafen wir auf Sebastian Rothfuss, der neben Blanvalet auch die Verlage Penhaligon und Limes betreut. Herr Rothfuss hat uns jede Menge über die laufenden Reihen informiert. Bevor jemand fragt: Nein, der 11. Band von "Game of Thrones" kommt auch nicht mit dem nächsten Programm, dafür aber der Bildband zur Serie: "Die Welt von Eis und Feuer". Die beliebte Reihe läuft gut, aber George R. R. Martin scheint das wenig zu inspirieren. ;) Zu meiner großen Freude laufen auch die Bücher der jungen Autorin Kyra Groh sehr gut, weshalb Herr Rothfuss zuversichtlich ist, bald ein neues Buch von ihr präsentieren zu dürfen ("Halb drei bei den Elefanten" ist wirklich lesenswert, schaut es euch mal an!).

Blanvalet / Penhaligon / Limes
Als nächstes Stand Neobooks auf dem Plan, eine Schreibplattform der Verlagsgruppe Droemer Knaur. Wir sprachen insbesondere über feelings, das neue eBook-Imprint, das für romantische, knisternde und vor allem gefühlvolle Geschichten für die weibliche Leserschaft steht - "emotional eBooks" eben! Da wir hier leider mit unserer großen Gruppe kaum einen Platz am Stand fanden, hat sich das feelings-Team uns quasi mitten auf dem Gang vorgestellt. Aufgrund des Platzproblems und der Akustik kam eine große Fragerunde wie bei RandomHouse leider nicht zu Stande, aber dafür hatte das feelings-Team eine ganz besondere Überraschung für uns parat: Obwohl es sich um ein eBook-Label handelt, aus dem es nur die erfolgreichsten Titel in das Printprogramm schafft, werden exklusive Leseexemplare in einer kleinen Auflage für Buchhändler und Journalisten gedruckt! Jeder von uns Reportern durfte sich ein Buch wünschen und eine tolle Goodie-Tasche gab es auch noch - da hat das feelings-Team unsere Gefühle wirklich in Wallung versetzt. ;)

Droemer Knaur / Neobooks / feelings
Nach einer kleinen Pause ging es weiter zum Mira Taschenbuch Verlag. Dort erwartete uns bereits Julius Arens, der bei Mira die Blogger-Connections pflegt. Unser Besuch bei Mira war mit Abstand der lustigste und spaßigste Tourstop, denn Herr Arens war für so manchen Spaß zu haben. Nach einer kleinen Vorstellung drehte er kurzerhand den Spieß um und löcherte uns mit Fragen! Es ist schon ein seltsames Gefühl, wenn Verlagsmitarbeiter Interesse an unserer Blogarbeit haben; ich denke, da spreche ich nicht nur für mich. Seltsam, aber schön! Mindestens genauso schön wie unser Selfie, das Herr Arens mit uns geschossen hat - wofür er sich in eine todesmutige Position gebracht und Kopf und Kragen riskiert hat. Sieht man dem Foto aber gar nicht an, oder?

Der Verlag Beltz & Gelberg sollte schließlich unsere letzte Station darstellen. Dort hatte die sympathische Franziska Hoffmann gleich eine kleine Überraschung für uns: den Autor Christoph Wortberg! Er stellte uns sein neues Buch "Der Ernst des Lebens macht auch keinen Spaß" vor und hat uns auf ganz spannende und interessante Weise Rede und Antwort gestanden. Sein Buch kannte ich zuvor nur vom Sehen, aber nach diesem Treffen habe ich quasi den gesamten Autor auf meine Wunschliste gesetzt! Mittlerweile ärgere ich mich sogar, dass ich nicht gleich ein Buch zum Signieren dabei hatte... Grund zum Ärgern gab es bei Beltz & Gelberg allerdings keinen, denn nach dem tollen Gespräch haben wir noch mit dem Grüffelo seinen 15. Geburtstag gefeiert! Neben leckerem Saft und Plätzchen gab es dann allerdings nicht für den Grüffelo, sondern für uns eine kleine Geschenktüte mit ein paar Grüffelo-Goodies, einer Autogrammkarte seines Erfinders Axel Scheffler und einem kleinen Plüsch-Grüffelo (der sich mit meinem Lurch übrigens bestens versteht). Franziska Hoffmann stellte uns noch ein wenig das Programm des Verlags vor, während sich einige von uns beim Cat-O-Maten in eine waschechte Warrior Cat verwandeln ließen.

Beltz & Gelberg
Den Blogreporter-Abschluss in der Next Generation Area habe ich leider verpasst, da andere Termine nach mir riefen. Damit war die diesjährige Tour für mich also nach dem Besuch bei Beltz&Gelberg beendet. Mein Fazit: Es war durchaus informativ und spaßig, aber auch sehr anstrengend und teils problematisch. Da ich mich diesmal stets um Plätze in den vordersten Reihen bemüht habe (mit nicht einmal 1,60m ist man in der Masse ja sonst verloren!), hatte ich glücklicherweise keine Probleme damit, die Verlagsmitarbeiter zu verstehen. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass es den anderen Blogreportern durch den Messelärm anders ergangen ist. Für den schicken Verstärker, den das BdB-Team diesmal dabei gehabt hat, waren die meisten Verlagsmitarbeiter leider zu scheu! Daumen hoch an dieser Stelle für die Mädels von dotbooks und Skoobe, die sich getraut haben! ;) Ansonsten war mir die Tour in diesem Jahr ein wenig zu unstrukturiert. Mit den Shirts, Buttons und dem "Hier geht's lang"-Schirm hat es 2013 meines Erachtens besser geklappt. Gerne wieder, liebes BdB-Team, aber bitte auch etwas strukturierter - und vielleicht sogar in einer kleineren Gruppe!

1 Kommentar:

  1. "Caro Columna" ... HAHAH! xD

    Das Selfie beim MIRA Verlag ist voll knuffig xD Im Übrigen bin ich gestern die Programmvorschau von cbt durchgegangen, und seltsamerweise auch bei "Blackbird" hängen geblieben xD Und jetzt ist es auf der Wunschliste :P

    Und nächstes Mal setzt du dich auf Frau Columnas Schultern, dann seid ihr größer als 1,60 m xD

    Sehr schöner Beitrag. *sniff* Wenn ich jetzt wieder Tränen in den Augen habe, will ich nicht wissen, wie bitter es wird, wenn der vollständige Messebericht von dir kommt :'( ♥

    LG Heffa

    AntwortenLöschen

legal notice. based on design by Charming Templates.