R7S: "Daughter of Smoke and Bone"

© Fischer FJB
"Daughter of Smoke and Bone" von Laini Taylor
Fischer FJB // 496 Seiten // gebunden // 16,99€ // 9783841421364

Worum geht's?

In Prag studiert sie Kunst, im Anderswo erledigt sie für ihren Ziehvater, den Wunschhändler Brimstone, Aufträge: Karou, das Mädchen mit den blauen Haaren, lebt ein Doppelleben zwischen den Welten. Das ist alles andere als einfach, aber Karou würde weder ihr normales noch ihr magisches Leben aufgeben wollen. Doch dann wird plötzlich das Portal zerstört, das sie ins Anderswo bringen konnte – und nicht nur ihres in Prag, sondern auch alle anderen Portale auf der Welt. Karou hat jeglichen Kontakt zu ihrer übernatürlichen Familie verloren. Nur der Seraph Akiva scheint Antworten auf all ihre Fragen zu haben, aber Akiva ist ihr Feind – oder sollte es zumindest sein…

Meine Rezension in sieben Sätzen/Punkten:

  1. Nachdem ich die ersten Seiten gelesen hatte, haben mich die vielen bunten Eindrücke zugleich fasziniert wie auch verwirrt. Laini Taylors Geschichte ist ganz anders als alles, was man sonst im jungen Fantasy-Genre findet.
  2. Im Verlauf der Handlung habe ich mich immer mehr in die Welt zwischen den Buchdeckeln verliebt. Fasziniert und interessiert habe ich an den Seiten geklebt, immer auf der Suche nach neuen Wahrheiten um Karou, ihre Welt und ihre Bewohner und die Magie.
  3. Die Protagonistin Karou ist eine außergewöhnliche Hauptfigur, nicht nur dank ihrer blauen Haare und ihres Jobs als Zahnkurier. Sie ist eine Figur voller Facetten, mit einer ausgeprägten Persönlichkeiten und doch so vielen Fragen.
  4. Die Nebencharaktere sind zahlreich, aber allesamt so individuell und eigen, dass man niemals durcheinander kommt. Stattdessen zieht ein jeder von ihnen einen in seinen Bann und man will unbedingt mehr von ihnen erfahren. Allem voran natürlichen Akiva, der neben Karou schon fast eine zweite Protagonistenrolle einnimmt.
  5. Am meisten hat mich beeindruckt, dass Laini Taylor mit ihrer bunten Kreativität eine ganz neue Welt geschaffen hat, in die man sich schlichtweg verlieben muss.
  6. Weniger gut gefallen hat mir, dass mir die Geschichte an einigen Punkten doch ein bisschen zu vorhersehbar war.
  7. Der Schreibstil in drei Worten: phantasievoll, poetisch, faszinierend.

Mein Fazit:

„Daughter of Smoke and Bone“ von Laini Taylor ist der Auftakt zu einer fantastischen Trilogie, die mit innovativen und kreativen Ideen zu begeistern weiß. Die Geschichte um Karou steckt wie die Protagonistin selbst voller Facetten und Tiefe, Spannung und Emotion, Irrungen und Wirrungen, aber auch voller Leidenschaft der Autorin. „Daughter of Smoke and Bone“ muss man einfach selbst lesen, selbst erleben, um die Faszination um die Reihe nachvollziehen und teilen zu können. Allein schon um Laini Taylors Welt willen, die so voller Herzblut steckt, dass man gar nicht anders kann, als sich in sie und ihre Bewohner zu verlieben. Für „Daughter of Smoke and Bone“ vergebe ich gute 4 Lurche.

Kommentare:

  1. Hey :)

    Schöne sieben Sätze Rezension! :)

    Ich persönlich habe mich auch total in die Welt dieser Reihe verliebt! Ich liebe es, wenn Autoren mit so viel Kreativität und Orginalität an eine Story rangehen und einfach mal neue und andere Dinge probieren, die den Leser dann verzaubern können.
    Karou habe ich mit den fortlaufenden Büchern immer mehr ins Herz geschlossen, genau wie die Welt und die Nebenpersonen.
    Was mich besonders an diesem Buch gestört hat, war, dass mir das ganze am Ende zu schnell ging. Zu schnell hat man sich verliebt und zu schnell schein alles gelöst, bis dann die letzte Seite mir nochmal einen kleinen Schock versetzt hat und mich zum nächsten Buch hat greifen lassen, wo die Autorin dann noch viel viel VIEL mehr ins Detail mit der Welt geht, was mir persönlich total gut gefallen hat :)

    Liebe Grüße
    Kücki

    P.S: Ich glaube du hast das Fazit vertauscht :D Irgendwie geht es da nämlich um "stadt aus Trug und Schatten" XD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Kücki! :)

      Danke für den Hinweis mit dem Fazit - das habe ich natürlich gleich ausgetauscht. ;)
      Hast du den dritten Band ebenfalls schon gelesen? Mir fehlt noch der dritte Band, aber das, was du schreibst, ist mir auch aufgefallen. Hach, aber mir blutet jetzt schon das Herz, wenn ich daran denke, diese Trilogie abzuschließen!

      Liebe Grüße, Lurchi

      Löschen
  2. bei mir liegt das Buch auch schon seit einem Jahr im Regal und ich möchte es so gern lesen ;)

    AntwortenLöschen
  3. Mir hat der Auftakt auch gut gefallen, wobei mich das Buch erst so richtig ab der 2 Hälfte gefangen genommen hat. Leider fand ich Band 2 dann auch wieder etwas schwächer, stecke nun aber meine gesamte Hoffnung in Band 3 der im Juli erscheint! Schöne Kurzrezension, ich mag die Struktur hier sehr gerne! :)

    Liebste Grüße. <3

    AntwortenLöschen
  4. Nachdem ich nun die gesamte Reihe gelesen habe, muss ich leider sagen, dass meine Begeisterung arg nachgelassen hat. Zu Beginn war alles noch zauberhaft und magisch, dann aber immer düsterer und depressiver. Ich meine ich finds ja gut, wenn nicht alles Friede Freude Eierkuchen ist, aber irgendwann schlaucht es dann schon. Mal sehen, wie dein Eindruck von Buch 2 und 3 aussehen wird!

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen

legal notice. based on design by Charming Templates.