[BotM] Throne of Glass - Die Erwählte (2)

"Throne of Glass" darf sich derzeit nicht nur über schicke neue Cover vom dtv-Verlag freuen, sondern auch über großartige Neuigkeiten: Die High-Fantasy-Saga soll ihre eigene TV-Serie bekommen! Höchste Zeit für euch also, zu den Büchern zu greifen, schließlich gilt bei waschechten Booknerds doch immer die Regel: Erst lesen, dann schauen! Und um euch vielleicht noch etwas neugieriger machen zu können, stelle ich euch heute die wichtigsten Charaktere vor.

Celaena Sardothien ist die Protagonistin der "Throne of Glass"-Serie. Im ersten Band ist sie gerade einmal 17 Jahre alt - und hat es schon geschafft, sich einen Namen zu machen, der das ganze Land erzittern lässt. Sie ist eine gefürchtete Assassinin, die nichts als ihre bloßen Hände braucht, um ihre Feinde zu bezwingen. Im ersten Band wird man mehr als einmal Zeuge ihrer besonderen Fähigkeiten im Kampf. Trotz des Blutes, das an ihren Händen klebt, ist Celaena aber auch ein Mädchen, das sich für Bücher und hübsche Kleider begeistern kann. Klingt widersprüchlich? Das ist es auch! Besonders in "Die Erwählte" war ich deshalb sogar enttäuscht von Celaena, weil sie damit nicht in mein Bild der blutrünstigen Killerin passen wollte. Ab "Kriegerin im Schatten", dem zweiten Band der Saga, geht es dafür aber mächtig rund. Celaena ist kein naives Mädchen, sondern eine begabte Auftragsmörderin mit einem hervorragenden Geschmack - und großen Geheimnissen, die der Bad-Ass-Queen mit jedem Band der Reihe mehr Facetten, mehr Coolness und Tiefgründigkeit verleihen. Sie ist gewitzt, herrlich sarkastisch und mutig. Kurzum: Celaena Sardothien ist DIE Protagonistin für alle, die keine Lust mehr auf gefühlsduselige Heldinnen haben.

Chaol Westfall ist der Captain der königlichen Leibgarde und zudem der beste Freund des Prinzen. Er ist es, der Celaena aus ihrer Gefangenschaft und ihrem Dasein als Sklavin in den Salzminen von Endovier befreit. Der Preis ist allerdings nicht klein: Celaena soll der neue Champion des Königs werden und sich in einem blutigen Tunier gegen 23 Männer beweisen. Chaol trainiert mit Celaena und steht ihr währenddessen mit Rat und Tat zur Seite. Kein Wunder also, dass die beiden durch die viele gemeinsame Zeit auch eine seltsame Beziehung zueinander aufbauen. Chaol mag ein kräftiger und talentierter Kämpfer sein, in seiner Brust schlägt jedoch ein treues Herz, das vor Loyalität zu seinem Königreich geradezu strotzt. Chaol muss im Verlauf der Geschichte mit einigen Gewissenskonflikten kämpfen, die ihn als gesamten Charakter wachsen lassen - und das nicht nur auf die sanfte Tour.

Dorian Havilliard, der Prinz von Aderlan, ist ein attraktives Kerlchen. Er ist ein Frauenheld, der seine Stellung als Prinz gerne für seine Zwecke ausnutzt. Dorian mag im ersten Augenblick wie ein oberflächlicher, selbstverliebter Königssohn wirken, aber der Schein trügt. Hinter der Fassade steckt ein junger Mann, der nur wenig mit seinem Vater gemein hat, und der im Verlauf der "Throne of Glass"-Saga eine mehr als beachtliche Entwicklung vollzieht. Dorian ist ein mutiger Krieger, der für das Gute kämpft, ganz egal, wie viele Steine ihm in den Weg gelegt werden. Aber auch ein Prinz ist nicht allmächtig...

Dass der König von Aderlan kein angenehmer Zeitgenosse ist, wird nicht nur Celaena schnell klar. Er ist ein kaltherziger und egoistischer Herrscher, der sein Volk durch Angst und Schrecken in Zaun hält und jeden noch so kleinen Feind von der Bildfläche verschwinden lässt. Celaena kann sich erst kaum vorstellen, diesem Mann als Champion zu dienen, doch der Preis - ihre Freiheit! - bedeutet ihr zu viel, als dass sie diese Chance ungenutzt lassen könnte. Der König von Aderlan wird nicht nur im Auftakt der Reihe eine entscheidende Rolle spielen, denn er hütet Geheimnisse, die die gesamte Saga betreffen.

Erilea, die Welt von "Throne of Glass"
© Sarah J. Maas
Im "Pronunciation Guide" werdet ihr noch weitere Namen entdecken, die im ersten Band der Saga - und zum Teil auch noch weit darüber hinaus - eine entscheidende Rolle spielen. Sarah J. Maas ist nämlich keine Autorin, die Figuren nur für kleine Handlungsstränge entwickelt: Jeder einzelne Charakter hat eine wichtige, bedeutsame Funktion innerhalb der gesamten Saga inne, die nicht unbedingt auf den ersten Blick ersichtlich ist. Mit jedem Band entwickelt sich die Handlung weiter, wird spannender und mitreißender, tiefgründiger und epischer, und vieles davon ist bloß dem dicht verstrickten Beziehungsnetz der Figuren zu verdanken. In den Folgebänden kommen natürlich auch noch einige weitere Charaktere ins Spiel (darunter auch meine ganz persönlichen Favoriten!), aber um diese kennen zu lernen, müsst ihr selbst zu den Büchern greifen! ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

legal notice. based on design by Charming Templates.