R7S: "Daughter of Smoke and Bone"

© Fischer FJB
"Daughter of Smoke and Bone" von Laini Taylor
Fischer FJB // 496 Seiten // gebunden // 16,99€ // 9783841421364

Worum geht's?

In Prag studiert sie Kunst, im Anderswo erledigt sie für ihren Ziehvater, den Wunschhändler Brimstone, Aufträge: Karou, das Mädchen mit den blauen Haaren, lebt ein Doppelleben zwischen den Welten. Das ist alles andere als einfach, aber Karou würde weder ihr normales noch ihr magisches Leben aufgeben wollen. Doch dann wird plötzlich das Portal zerstört, das sie ins Anderswo bringen konnte – und nicht nur ihres in Prag, sondern auch alle anderen Portale auf der Welt. Karou hat jeglichen Kontakt zu ihrer übernatürlichen Familie verloren. Nur der Seraph Akiva scheint Antworten auf all ihre Fragen zu haben, aber Akiva ist ihr Feind – oder sollte es zumindest sein…

Rezension: "The Bone Season - Die Träumerin"

Samantha Shannon // Bloomsbury Berlin // 608 Seiten // gebunden // 16,99€ // 9783827011718 // Zum Fazit?

Worum geht's?

2059, London: Paige Mahoney verfügt über eine besondere Fähigkeit. Sie ist eine Traumwandlerin, eine seltene Seherin, die in die Traumlandschaften anderer sehen und eindringen kann. Diese Kraft verleiht ihr eine enorme Macht, die sie jedoch um jeden Preis geheim halten muss. Denn in der Welt, in der Paige lebt, werden Seher verfolgt und getötet. Die einzigen, denen sich Paige anvertrauen kann, sind die Mitglieder ihres Syndikats, die sich allesamt selbst im Untergrund Londons versteckt halten müssen. Als Paige eines Tages bei einem Auftrag für das Syndikat entdeckt und erwischt wird, wird sie in eine geheime Stadt gebracht, in der fremde Wesen herrschen: die magischen Rephaim. Dort wird sie Arcturus unterstellt, dem sie von nun an als Sklavin dienen muss. Für Paige ist der junge Rephait mit den goldenen Augen ein abscheuliches Rätsel. Sie will ihre Freiheit zurück - um jeden Preis. Doch dann rettet Arcturus ihr das Leben und Paige beginnt zu zweifeln. Ist er Rephait Freund oder Feind?

"Blogger schenken Lesefreude 2015" - Aktion zum Welttag des Buches

Fröhlichen Welttag des Buches wünsche ich euch, liebe Leseratten!

Heute ist es endlich so weit: Wir feiern den Tag, der für uns fast so wichtig ist wie Weihnachten und Geburtstag zusammen (naja, Betonung liegt auf FAST ;)). Den Tag, der ganz im Zeichen der schönsten Dinge steht, die es auf der Welt gibt: Bücher! Und wie in den vergangenen zwei Jahren möchte ich auch dieses Jahr an der "Blogger schenken Lesefreude"-Aktion teilnehmen. Bereits zum letzten Welttag des Buches habe ich ein Buch dieser Autorin verlost. Sie ist für mich zu einem ganz wichtigen Menschen geworden, einer Künstlerin, die mich mit jedem Wort tief berührt. Zu gewinnen gibt es ein druckfrisches Exemplar von:

Rezension: "Lieber Mr. Salinger"

Joanna Rakoff // Knaus // 304 Seiten // gebunden // 19,99€ // 9783813505153 // Zum Fazit?

Worum geht's?

1996: Die 24-jährige Joanna kommt frisch von der Uni nach New York, um in der Welt der Bücher ganz groß rauszukommen. Sie strotzt vor Leidenschaft und Liebe zum geschriebenen Wort, kann es kaum abwarten, an Manuskripten und mit Autoren zu arbeiten! Als sie in einer Literaturagentur eine Stelle als Assistentin der Chefin angeboten bekommt, holt die Realität – nämlich der Büroalltag – Joanna allerdings schnell ein. Manuskripte sieht Joanna lange Zeit nur auf den Schreibtischen ihrer Kollegen. Dafür ist ihrer voll mit Fanpost an den berühmten J. D. Salinger, der durch die Agentur vertreten wird. Joanna hat noch nichts von ihm gelesen, doch durch die Briefe lernt sie den Autor auf eine ganz besondere Weise kennen: Wer ist der Mann, der abertausende von Menschen mit seinen Worten so tief berührt?

Rezension: "Schnee wie Asche"

Sara Raasch // cbt // 464 Seiten // Klappbroschur // 14,99€ // 9783570309698 // Zum Fazit?

Worum geht's?

Vor 16 Jahren fiel das Königreich Winter im Krieg gegen Frühling. Die Königin wurde getötet, die Magsignie des Landes zerstört, das Volk in Ketten gelegt. Meira ist eine der letzten Überlebenden, die dem Massaker vor 16 Jahren entfliehen konnte. Gemeinsam mit Mather, ihrem besten Freund und dem zukünftigen König von Winter, und sieben anderen Winterianern lebt Meira im Exil, ihr Ziel stets fest im Blick: Die zwei zerbrochenen Teile der Magsignie wiederzufinden und Winter seine Magie zurückzugeben, um das versklavte Volk zu retten und das Königreich neu aufzubauen! Als sie das erste Mal nach all den Jahren einen sicheren Hinweis über den Verbleib eines Magsignienteils finden, setzt Meira alles aufs Spiel – und fordert damit ihr Schicksal heraus...

Rezension: "Nur mit deinen Augen"

Valerie Bielen // Aufbau // 384 Seiten // Taschenbuch // 9,99€ // 9783746630823 // Zum Fazit?

Worum geht's?

Als Alice Breuer in einer Zeitung eine Stelle als Au-pair in Venedig entdeckt, reißt sie kurzerhand all ihre Zelte in Teltow ab und lebt den Traum ihrer verstorbenen Mutter. Aber ihre Gastfamilie hat andere Pläne mit Alice: Sie sehen sie als billige Haushaltskraft, die das gesamte Haus sauber hält, die Kinder hütet und alle Aufgaben für die Familie erledigt. Nur in den frühen Morgenstunden, fast noch in der Nacht, hat Alice die Zeit, Venedig zu entdecken. Dabei lernt sie Tobia Manin kennen, den mysteriösen Herren aus der Nachbarschaft, über den ganz Venedig tuschelt und munkelt. Denn Tobia ist blind und meidet die Öffentlichkeit. Zwischen ihm und Alice entwickelt sich eine ganz besondere Beziehung, die beide lehrt, Venedig auf eine ganz neue Art und Weise zu sehen.

Rezension: "Wenn ich bleibe"

Gayle Forman // Blanvalet // 304 Seiten // Taschenbuch // 8,99€ // 9783442384044 // Zum Fazit?

Worum geht's?

Eigentlich sollte es ein ganz normaler, spontaner Ausflug für Mias Familie werden. Doch dann crasht ein LKW in das Familienauto. Mias Eltern sind sofort tot und auch sie schwebt in großer Lebensgefahr. Aber Mia erhält die Chance sich zu entscheiden: Will sie bleiben oder gehen?

Rezension: "Was fehlt, wenn ich verschwunden bin"

Lilly Lindner // Fischer KJB // 400 Seiten // Klappbroschur // 9,99€ // 9783733500931 // Zum Fazit?

Worum geht's?

Phoebes Schwester April wird in einer Klinik behandelt: Magersucht. Phoebe darf sie nicht besuchen. Deshalb schreibt sie unermüdlich Briefe an ihre große Schwester. Doch es bleibt still, denn April antwortet nicht. Phoebe versteht die Welt nicht mehr und auch ihre Eltern scheinen nichts zu begreifen, aber sie bleibt tapfer. Sie schreibt und schreibt und wartet auf Aprils Rückkehr aus der Klinik.

R7S: "Die drei Leben der Tomomi Ishikawa"


© Script5
"Die drei Leben der Tomomi Ishikawa" von Ben Constable
Script5 // 384 Seiten // gebunden // 18,95€ // 9783839001578

Worum geht's?

Durch einen Abschiedsbrief erfährt Benjamin Constable von dem Selbstmord seiner Freundin Tomomi Ishikawa. Doch sie ist nicht gegangen, ohne Ben etwas zu hinterlassen: Tomomi hat Nachrichten vorbereitet und Hinweise an Orten versteckt, die für sie eine besondere Rolle in ihrem Leben gehabt haben. Durch die Schnitzeljagd soll Ben Constable herausfinden, wer Tomomi Ishikawa tatsächlich war. Aber mit der vermeintlichen Wahrheit, die Ben dabei aufdeckt, hätte er niemals gerechnet…



Rezension: "Unendlich wir"

Amy Harmon // Egmont INK // 416 Seiten // Klappbroschur // 14,99€ // 9783863960803 // Zum Fazit?

Worum geht's?

Bonnie Rae Shelby lebt das Leben, von dem so viele träumen: Sie ist eine gefeierte Popsängerin, tourt um die Welt, hat eine riesige Fangemeinde und mehr Geld, als sie jemals ausgeben können wird. Finn Clyde dagegen hat nichts in seinem Leben erreicht. Im Gegenteil: Er will seine Vergangenheit hinter sich lassen, mit den Schatten abschließen, die ihn auf Schritt und Tritt begleiten. In Las Vegas will er ganz neu anfangen. Doch auf dem Weg dahin sieht er eine junge Frau, die am Rande einer Brücke steht. Sie will springen. Finn hält sie in letzter Sekunde auf und nimmt sie mit, ohne zu wissen, dass er einen berühmten Popstar vor dem Tod bewahrt hat. Und so beginnt der Roadtrip von Bonnie und Clyde…

Rezension: "Mit Rosen bedacht"

Jennifer Benkau // Bastei Lübbe // 319 Seiten // gebunden // 14,99€ // 9783431039153 // Zum Fazit?

Worum geht's?

Es war alles perfekt: In wenigen Tagen wollte Wanda ihren Verlobten Karim heiraten. Mit ihm zusammen die neue gemeinsame Wohnung beziehen. Den Rest ihres Lebens glücklich an seiner Seite verbringen. Doch dann geschah der Unfall – und nun liegt Wandas Welt in Trümmern. Karim wurde schwer verletzt und liegt im Koma. Die Ärzte geben ihm kaum noch Chancen, jemals wieder aufzuwachen. Als Wanda sich darum bemüht, Karims Angelegenheiten zu klären, stößt sie auf unerwartet viele Fragen und Ungereimtheiten. Seine persönlichen Unterlagen fehlen und sowohl Karims Vermieterin als auch sein Chef konfrontieren Wanda mit Daten, die unmöglich stimmen können – oder? Hat ihr Verlobter ihr etwa die ganze Zeit etwas vorgemacht? Sein wahres Ich hinter einem dichten Netz aus Lügen verborgen? Aber warum? Wanda kommt Karims Geheimnis gefährlich nah – und bringt damit einen Stein ins Rollen, der sie selbst zu überwältigen droht.

Rezension: "The Diviners - Aller Anfang ist böse"

Libba Bray // dtv // 704 Seiten // gebunden // 19,95€ // 9783423760966 // Zum Fazit?

Worum geht's?

Evie O'Neill wird nach einem unglücklichen Zwischenfall von ihren Eltern aus der Kleinstadt in das aufregende New York verbannt. Dabei ahnen sie gar nicht, was für einen Gefallen sie ihrer abenteuerlustigen Tochter damit tun! Die genießt in Manhattan nämlich das Partyleben in vollen Zügen – bis plötzlich ein brutaler Mörder die Stadt in Angst und Schrecken versetzt. Ausgerechnet Evies Onkel, den Direktor des Museums für Amerikanisches Volkstum, Aberglauben und Okkultes, bittet die Polizei um Hilfe. Auch wenn dieser gar nichts davon hält, mischt sich Evie in die Untersuchungen ein. Denn sie verfügt über eine geheime Gabe, die es ihr erlaubt, Geheimnisse aus Gegenständen herauszulesen. Evie hat schon bald erste Spuren, die sie zum Mörder führen könnten…

Rezension: "Dangerous Visions - Es liegt in deiner Hand"

Aprilynne Pike // cbj // 384 Seiten // gebunden // 16,99€ // 9783570159941 // Zum Fazit?

Worum geht's?

Verrate niemandem, dass du ein Orakel bist. Kämpfe mit aller Macht gegen deine Visionen an. Und ändere niemals und unter keinen Umständen die Zukunft. Diese drei Regeln bestimmen Charlottes Leben, seit sie mit drei Jahren von ihrer ersten Vision überfallen wurde. Doch wie grausam die Konsequenzen sind, wenn sie sich nicht an die Regeln hält, bekam sie drei Jahre später zu spüren: Sie wollte ihre Tante retten und verursachte einen Unfall, der ihren Vater tötete und ihre Mutter an den Rollstuhl fesselte. Nun ist Charlotte 16 Jahre alt und lebt ein einsames Leben. Sie lässt niemanden an sich heran, hält sich von allen fern. Doch dann überwältigt sie eine Vision, die sie nicht bekämpfen kann. Eine Vision, in der ein Mädchen ermordet wurde – und sie soll nicht das einzige Opfer bleiben…
legal notice. based on design by Charming Templates.