[Wochenende der Schmetterlinge] Gewinnspiel


Mit dem heutigen Beitrag geht unser Wochenende der Schmetterlinge zu Ende. Wir hoffen sehr, dass wir euch mit unseren Themenbeiträgen und Rezensionen neugierig auf Dot Hutchisons Psycho-Thriller machen konnten, denn zum Abschluss des Specials haben wir ein Gewinnspiel für euch vorbereitet, bei dem ihr nun auf jedem Blog ein druckfrisches Exemplar gewinnen könnt!

[Wochenende der Schmetterlinge] Rezension


Am zweiten Tag unseres Blogspecials haben wir unsere Rezensionen zum "Garten der Schmetterlinge" für euch dabei. Heute gehen wir ins Detail: Was hat uns an diesem Psycho-Thriller so beeindruckt? Was hat seinen Reiz ausgemacht? Lest es in unseren ausführlichen Rezensionen - selbstverständlich spoilerfrei!


Dot Hutchison // Peter Groth // Amazon Crossing // 348 Seiten // Taschenbuch // 9,99€ // 978-1503940987 // Zum Fazit?

Worum geht's?

Die FBI-Agenten Victor Hanoverian und Brandon Eddison können es kaum fassen, was ihnen die junge Frau erzählt, die vor ihnen auf dem Verhörstuhl sitzt: Maya, wie sie behauptet zu heißen, ist eine der Schmetterlinge. Aufgrund ihrer Schönheit von einem Mann entführt, den sie und ihre Leidensgenossinnen den Gärtner nennen, hat sie zusammen mit anderen jungen Frauen in einem versteckten Garten gelebt und zu einer perversen Sammlung eines Psychopathen gehört. Jedes der Mädchen hat ein wunderschönes Paar Schmetterlingsflügel auf den Rücken tätowiert bekommen, das ihre Schönheit unterstreichen soll. Doch Schmetterlinge sind kurzlebig, und der Gärtner ist nicht gewillt, ihre Schönheit aufzugeben … Während Maya den Ermittlern die Geheimnisse des Gartens enthüllt, wird Victor Hanoverian und Brandon Eddison schnell klar: Auch dieses Mädchen hat etwas zu verbergen …

[Wochenende der Schmetterlinge] Die Faszination der Schmetterlinge


Als wir auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse auf Dot Hutchisons Psycho-Thriller "Garten der Schmetterlinge" aus dem Hause Amazon Crossing stießen, war für Fay von Read me!, Heffa von Secrets of rock und mich klar: Wir wollen wissen, was wirklich im Garten der Schmetterlinge geschieht. Schnell war die Idee zu einem Wochenend-Special zum Buch geboren, denn wir wollen euch ebenfalls neugierig machen - auf die Geschichte über ein verstörendes Paradies, einen leidenschaftlichen Gärtner und seine einzigartige Sammlung.

Bis einschließlich Sonntag findet ihr jeden Tag auf jedem unserer Blogs einen Beitrag zum Wochenende der Schmetterlinge. Heute hat sich jede von uns ein spezielles Thema herausgesucht, morgen findet ihr unsere Rezensionen auf den Blogs und am Sonntag erwartet euch eine Überraschung. Eines können wir euch versprechen: Es wird wundervoll hässlich und widerwärtig schön. In meinem heutigen Post möchte ich euch einen Einblick darin geben, was es mit den Schmetterlingen des Gärtners auf sich hat ...

"Elias & Laia"-Special: Die Gewinner!


Wow! Effi und ich sind ganz baff und freuen uns über eure rege Teilnahme an unserem Gewinnspiel zu "Elias & Laia"! Vor allem haben wir uns auch über eure tollen Rückmeldungen zu unserem Special gefreut, vielen Dank dafür! Ich finde, das schreit geradezu nach Wiederholungsbedarf, sobald sich der dritte Band ankündigt ... oder? ;) Aber nun wollen wir nicht lange um den heißen Brei herumreden. Ihr wollt wissen, wer von euch die Bücher gewonnen hat? Heute haben wir die Gewinner für euch gezogen!

"Elias & Laia"-Special: Interview mit Sabaa Tahir #1


Ihr dachtet, unser Special wäre vorbei? Ha, falsch gedacht! Heute haben wir noch eine echte Überraschung für euch dabei: Wir haben Sabaa Tahir ein paar Fragen stellen dürfen, deren Antworten euch sicherlich ebenso brennend interessieren wie uns! Bei mir findet ihr den ersten Teil des Interviews, bei Effi könnt ihr den zweiten Teil lesen.

Noch bis Sonntag könnt ihr an unserem Gewinnspiel teilnehmen und entweder den ersten oder den zweiten Band der Reihe gewinnen! Vergesst nicht, euch bei Effi und bei mir eure Lose zu schnappen. Wir drücken euch die Daumen und wünschen euch nun viel Spaß beim Interview!

"Elias & Laia"-Special: Gewinnspiel


Mit dem heutigen Beitrag geht unser Special um "Elias & Laia" zu Ende! Wir hoffen, wir konnten euch neugierig auf die Reihe machen bzw. euch gebührend auf die Fortsetzung einstimmen? Dann haben wir jetzt zum Abschluss eine Überraschung für euch! In Zusammenarbeit mit Bastei Lübbe verlosen wir jeweils ein Exemplar von "Die Herrschaft der Masken" und "Eine Fackel im Dunkel der Nacht"!

Rezension: "Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht"

Heute ist es offiziell soweit: "Eine Fackel im Dunkel der Nacht", der zweite Band um "Elias und Laia", erscheint! Im Rahmen unseres Specials haben wir deshalb heute unsere Rezensionen für euch dabei. Effis Rezension zu "Eine Fackel im Dunkel der Nacht" könnt ihr hier nachlesen.

Sabaa Tahir // Barbara Imgrund // ONE // 510 Seiten // gebunden // 17,00€ // 978-3-8466-0038-2 // Zum Fazit?

Worum geht's?

Elias und Laia haben es geschafft: Laia konnte Elias vor seiner Hinrichtung bewahren und zusammen mit ihm aus Schwarzkliff fliehen. Doch ihren Wettlauf gegen die Zeit haben sie noch längst nicht gewonnen: Wenn sie Laias Bruder Darin retten wollen, dürfen sie sich keine Verschnaufpause erlauben. Sie müssen einen Ausweg aus der Stadt finden und die Wüste bis nach Kauf durchqueren. Die todbringenden Masken stets auf ihren Fersen, müssen Elias und Laia sich schon bald weiteren Gefahren und Risiken stellen. Der waghalsige Rettungsversuch verlangt ihnen alles ab - und bringt die ehemalige Maske und die Rebellentochter dabei immer näher ...

"Elias & Laia"-Special: Kreatives Fandom


Offiziell erscheint "Eine Fackel im Dunkel der Nacht" zwar erst am Freitag, aber einige von euch haben es schon in den Buchhandlungen gesehen und sogar mitgenommen! Habt ihr auch schon beim Buchhändler eures Vertrauens nachgefragt?! Effi und ich lassen uns davon aber nicht beirren (auch wenn wir ebenfalls ganz schrecklich hibbelig sind!) und machen weiter mit unserem Special!

In unseren heutigen Beiträgen befassen wir uns mit dem kreativen Fandom rund um "Elias & Laia". Neugierig, was Effi euch vorstellen möchte? Dann vergesst nicht, ebenfalls bei ihr vorbeizuschauen. Ich habe euch heute meine liebsten Fanarts herausgesucht!

Blogtour zur Karlsruher Bücherschau: Station 1


Zeit für eine kleine "Elias & Laia"-Pause, denn heute habe ich die Ehre, eine ganz besondere Blogtour eröffnen zu dürfen! Zusammen mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels, genauer gesagt dem Landesverband Baden-Württemberg, haben sich sieben Bloggerin zusammengeschlossen, um euch die Karlsruher Bücherschau näher zu bringen! Wie, davon habt ihr Leseratten noch nie etwas gehört?! Das wollen wir ändern! Im heutigen Tourauftakt habe ich die wichtigsten Infos, Zahlen und Fakten für euch zusammengesucht!

"Elias & Laia"-Special: Das Dreamcast-Battle!


Der Hype um "Elias & Laia" hat schon vor der Veröffentlichung des ersten Bandes große Wellen geschlagen! Kein Wunder also, dass der Hype auch auf die Filmindustrie übergeschwappt ist. Paramount Pictures hat sich die Rechte an "An Ember in the Ashes", wie der englische Titel lautet, gesichert. Auch das Skript soll schon beinahe fertig sein.

Deshalb haben sich Effi und ich im heutigen Beitrag unseres Specials Gedanken um unsere persönlichen Dreamcasts gemacht! Welche Darsteller können wir uns in den Rollen der Charaktere vorstellen - und was halten wir von Vorstellungen des anderen?! All das lest ihr im heutigen Beitrag! Schaut auch unbedingt bei Effi vorbei, um ihren Dreamcast zu sehen!

"Elias & Laia"-Special: 5 Gründe, warum ihr dieses Buch unbedingt lesen müsst


Nächsten Freitag ist es soweit: "Eine Fackel im Dunkel der Nacht", der zweite Band von Sabaa Tahirs "Elias & Laia", erscheint. Seid ihr ebenso hibbelig wie wir?! Noch haben diejenigen unter euch, die die Reihe noch nicht kennen, genügend Zeit, um aufzuholen - ihr werdet das Buch ohnehin nicht aus den Händen lassen wollen, sobald ihr erst einmal angefangen habt! Im Rahmen unseres Specials gehen wir heute noch einmal besonders auf "Die Herrschaft der Masken" ein.

Auf Effis Blog könnt ihr heute ihre Rezension zum ersten Band lesen. Da ich meine schon im letzten Jahr gepostet habe - hier könnt ihr sie nachlesen - habe ich heute 5 Gründe für euch dabei, warum ihr "Elias & Laia" unbedingt lesen müsst!

"Elias & Laia"-Special: Bloggerstimmen

Wir können euch im Rahmen unseres Blogspecials zu "Elias & Laia" ja viel erzählen: Dass wir begeistert von der Reihe sind, ist wohl offensichtlich! Im heutigen Beitrag möchten wir daher andere Meinungen zum ersten Band der Reihe mit euch teilen, um euch zu zeigen: Der Hype um "Elias & Laia" ist absolut verdient!

Effi beschäftigt sich auf ihrem Blog heute mit Autoren- und Pressestimmen zur Reihe. Neugierig, was Sabaa Tahirs Schreibkollegen von ihrer Reihe halten? Dann klickt euch unbedingt bei Effi rein. Ich werde euch heute ein paar ausgewählte Bloggerstimmen präsentieren!

"Elias & Laia"-Special: Laia: Feigling, Sklavin oder Rebellin?


In unserem heutigen Beitrag zum "Elias & Laia"-Blogspecial möchten euch Effi und ich die beiden titelgebenden Protagonisten der Reihe näher vorstellen: das Kundigenmädchen Laia und die Maske Elias Veturius.

Auf meinem Blog stelle ich euch heute Laia vor, während ihr auf Effis Blog alles nachlesen könnt, was ihr über Elias wissen müsst!

"Elias & Laia"-Special: Wie alles begann


Heute geht es endlich los: Unser Blog-Special zu „Elias & Laia“! Effi und ich haben uns ein Countdown-Special überlegt, um mit euch den ersten Band Revue passieren zu lassen und uns gemeinsam auf die bald erscheinende Fortsetzung einzustimmen! Jeden 2. Tag wird es bis zum großen Erscheinungstermin, dem 11. November, bei Effi und mir Themenbeiträge geben. Welche das sein werden, verraten wir euch an dieser Stelle natürlich noch nicht!

Heute, zum Start des Specials, konzentrieren wir uns auf den Inhalt des ersten Bandes. Habt ihr „Die Herrschaft der Masken“ schon gelesen, würdet gerne aber noch euer Gedächtnis auffrischen, ehe ihr zum zweiten Band greift? Dann klickt euch jetzt bei Effi rein: Sie hat auf ihrem Blog die Story zusammengefasst, die über den Klappentext hinausgeht. Achtung, Spoiler-Alarm!

Wenn ihr mit der grandiosen „Elias & Laia“-Reihe noch überhaupt nicht begonnen habt, aber neugierig seid, worum es in Sabaa Tahirs Serie geht, dann seid ihr heute bei mir an der richtigen Stelle. Ich möchte euch einen ausführlicheren Einblick in die Geschichte geben und euch hoffentlich ein wenig anfixen! Als groben Überblick: Ich habe euch etwa die ersten 100 Seiten des über 500 Seiten starken Schmökers zusammengefasst. Es gibt nach diesem Teaser also noch viel zu entdecken ...

Ankündigung: "Elias & Laia"-Special


Am 11. November ist es endlich, endlich, endlich soweit: "Eine Fackel im Dunkel der Nacht", der zweite Band um "Elias & Laia" von Sabaa Tahir, wird bei Bastei ONE erscheinen! Nachdem uns der erste Band so wahnsinnig gut gefallen hat, haben Effi von Effi reads und ich beschlossen, das Erscheinen der Fortsetzung gebührend auf unseren Blogs zu feiern!

Gemeinsam haben wir ein zweiwöchiges Special vorbereitet, mit dem wir uns zusammen mit euch auf den zweiten Band einstimmen wollen. Verraten wird an dieser Stelle allerdings noch nichts! Seid ihr neugierig? Dann klickt ab dem 31. Oktober wieder rein! Wir freuen uns auf euch!

Rezension: "Bluescreen"

Dan Wells // Jürgen Langowski // Piper // 368 Seiten // Paperback // 12,99€ // 978-3-492-28021-1 // Zum Fazit?

Worum geht's?

Los Angeles im Jahre 2050: Der technische Fortschritt scheint nichts mehr unmöglich zu machen. Immer mehr Arbeiten werden von Robotern erledigt, fehlende Körperteile werden durch widerstandsfähigere Prothesen ersetzt und durch Djinnis, Implantate im eigenen Kopf, ist man nicht nur nonstop online, sondern auch dazu in der Lage, die eigenen Sinne zu überlisten. Für Marisa Carneseca und ihre besten Freundinnen, die sich als Team zusammen im Online-Spiel Overworld an die Spitze der Weltrangliste kämpfen, ist das Leben ohne die modernen Technologien kaum noch vorstellbar. Als jedoch eine Datei in Umlauf gerät, die auf ihre Nutzer wie eine Droge wirkt und die Djinnis beeinflusst, beginnt Marisa an den Vorteilen der Technik zu zweifeln. Denn wenn du 24 Stunden lang im Netz bist, bist du auch 24 Stunden lang für deinen Feind angreifbar …

#bingereadingDE - Unser Lesemarathon geht in die zweite Runde!


Unter bekennenden Serienjunkies hat sich der Begriff Binge Watching längst etabliert und dank Netflix und Co tun wir es - machen wir uns nichts vor - alle: das Schauen mehrerer Folgen einer Serie (oder ganzer Staffeln, hust) am Stück. Die tolle Effi und ich wollen den nächsten Feiertag erneut für einen Lesemarathon nutzen und laden euch deshalb ganz herzlich zur zweiten Runde Binge Reading ein!

Binge Reading [ˈbɪndʒ ˌredɪŋ]
auch Lesemarathon; das Bemühen, innerhalb eines bestimmten Zeitfensters so viel zu lesen wie möglich; exzessives Durchsuchten eines Buches oder sogar einer ganzen Buchreihe

Das Binge Reading soll am Montag, dem 3. Oktober, stattfinden. Wir lesen von Mitternacht bis Mitternacht, ab etwa 10 Uhr sind Effi und ich auf den sozialen Netzwerken für euch da. Ihr könnt natürlich ein- und aussteigen, wie es euch beliebt. Wir freuen uns, wenn ihr den Feiertag mit uns gemeinsam für einen Lesemarathon nutzen wollt, und sind während eurer kleinen Verschnaufspäuschen gespannt auf eure Tweets, Beiträge und Instagram-Fotos mit dem Hashtag #bingereadingDE!

#Potternacht - Unsere magische Zeit bei Carlsen


"Hogwarts will always be there to welcome you home."

J.K. Rowling

Am Samstag, dem 24. September, war es soweit: "Harry Potter und das verwunschene Kind", das Skript zur Theaterfortsetzung der magischsten Buchreihe aller Zeiten, erschien in Deutschland. Der Carlsen Verlag hat Hexen und Zauberer dazu eingeladen, diesen besonderen Anlass mit ihnen gemeinsam zu feiern! Da haben wir - Lea Lovegood von Liberiarium, Sanne Malfoy von Papierplanet, Bianca Chapmann von Literatouristin, Ramona Thomas von Kielfeder und ihr Bruder Manuel Thomas sowie Philip Flipendo von Book Walk - natürlich alle Zauberstäbe in Bewegung gesetzt, damit wir bei diesem einzigartigen Event dabei sein konnten!

Rezension: "Den Sternen so nah"

Mareike Allnoch // Drachenmond // 290 Seiten // Taschenbuch // 12,90€ // 978-3-95991-213-6 // Zum Fazit?

Worum geht's?

Er ist der neue Star im Musik-Business und der Schwarm aller Mädchen: Jai McConnor. Bloß die junge Tänzerin Nina kann dem aufgeblasenen Sänger so gar nichts abgewinnen. Sie wird nie vergessen, wie arrogant sich Jai ihr besten Freundin gegenüber verhalten hat, als sie sich bei einem Meet & Greet begegneten. Als Nina durch ihre Tanzlehrerin angeboten bekommt, einen Weltstar auf seiner Amerika-Tour als Background-Tänzerin zu unterstützen, kann sie es kaum fassen. Solch eine Chance bekommt man nur einmal im Leben! Kaum ist sie in Amerika gelandet, stellt sich allerdings heraus, dass sie ausgerechnet für Jai tanzen soll. Nina würde am liebsten gleich wieder umdrehen! Doch je mehr Zeit sie mit Jai verbringt, desto deutlicher wird ihr, dass er in Wahrheit gar kein schlechter Kerl ist …

Rezension: "Jane & Miss Tennyson"

Emma Mills // Katharina Diestelmeyer // Königskinder // 480 Seiten // gebunden // 18,99€ // 9783551560254 // Zum Fazit?

Worum geht's?

Devon würde eigentlich nichts an ihrem Leben ändern. Sie ist zufrieden damit, heimlich in ihren besten Freund verliebt zu sein und die Zukunft zu ignorieren. Aber das Leben macht nicht mit. Erst zieht ihr Cousin Foster, ein unverbesserlicher Sonderling mit einem überraschenden Talent für Football, bei ihnen ein. Dann taucht der unausstehliche, überhebliche und unerträglich attraktive Ezra auf. Devon hätte nie erwartet, dass Foster der Bruder wird, den sie nie haben wollte; oder dass Ezra ihre Lieblingsschriftstellerin Jane Austen liest, selbst wenn er Stolz und Vorurteil zunächst für die Fortsetzung von Verstand und Gefühl gehalten hat. (Quelle: Königskinder)

Rezension: "Nebelsilber"

Tanja Heitmann // cbt // 400 Seiten // gebunden // 16,99€ // 978-3-570-16121-0 // Zum Fazit?

Worum geht's?

Als die siebzehnjährige Edie zusammen mit ihrem Vater in ein einsames Häuschen in den Wäldern Wasserruhs zieht, wünscht sie sich von der Abgeschiedenheit vor allem eines: Ruhe. Aber Wasserruh ist ein Ort voller Mythen und Legenden, und Edie verfügt über eine besondere Gabe, die das kleine Städtchen in ihr herauszufordern scheint. Ausgerechnet nach ihrer Ankunft taucht Silas wieder auf, der vor zehn Jahren spurlos verschwunden ist. Er kann sich an nichts erinnern, doch sowohl er als auch Edie spüren, dass sie etwas verbindet - eine Magie, deren Absichten nur schwer zu ergründen sind. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach Antworten, Erinnerungen und Wahrheiten und kommen einander dabei immer näher. Wird ihre zarte Verbundenheit den dunklen Geheimnissen Wasserruhs trotzen können?

Fütter-Freitag #190 (#184-#190)


Es ist gar nicht so lange her, da freute ich mich, dass ich meinen Fütter-Freitag immer so regelmäßig gepostet habe... Und schwupps, kam es, wie es kommen musste: Die Neuzugänge-Abstinenz für fast 2 Monate! Nun gut, Abstinenz mag nicht das richtige Wort sein, denn Bücher sind ja dennoch einige in der Zwischenzeit bei mir eingezogen. Welche das sind, zeige ich euch nun noch einmal in der Nahaufnahme!

#sommerlochklassiker: Der Fänger im Roggen


"Wir stopfen das Sommerloch mit Klassikern!", dachte sich eine Gruppe von Bloggerinnen und tat sich zusammen, um ihre liebsten Klassiker vorzustellen! Ich freue mich, heute auch endlich an der Reihe zu sein und dass ihr vorbeigeklickt habt. Ich habe mich im Rahmen der Aktion allerdings nicht an meinen liebsten Klassiker, sondern an einen bisher noch ungelesenen herangewagt, der mich schon lange gereizt hat ...

Rezension: "Magnus Chase: Das Schwert des Sommers"

Rick Riordan // Gabriele Haefs // Carlsen // 560 Seiten // gebunden // 19,99€ // 978-3-551-55668-4 // Zum Fazit?

Worum geht's?

Seit Magnus' Mutter auf grausige Weise ums Leben gekommen ist, schlägt sich der sechzehnjährige Junge mehr schlecht als recht durch die Straßen Bostons. Er hat kein Dach über dem Kopf, kein Geld zum Leben, keine innigen Verwandten – bis ihm wie aus dem Nichts eröffnet wird, dass er der Sohn eines nordischen Gottes ist! Magnus ist dazu auserkoren, ein magisches Schwert zu finden und Ragnarök, die Götterdämmerung, zu verhindern … Gar nicht so leicht, wenn das außer seinen Freunden kaum jemand glauben mag. Denn Unterstützung könnte Magnus' Truppe im Kampf gegen Riesen, Zwerge und andere sagenhafte Monster durchaus gebrauchen!

"Magnus Chase"-Blogtour: Tag 2

Ich LIEBE Tiere! Und jeder, der schon einmal mit mir unterwegs gewesen ist, bekommt meine innige Tierliebe auf irgendeine Art und Weise zu spüren. Ich bin Katzenmama, daher immer mit ein paar Tierhaaren auf den Klamotten ausgerüstet, und muss alles knuddeln, was mit Fell und Schnauze ausgestattet und nicht bei drei auf den Bäumen ist. Deshalb habe ich mich noch viel mehr als meine lieben Tour-Kolleginnen darüber gefreut, dass Tiere in "Magnus Chase" bzw. der nordischen Mythologie solch eine wichtige Rolle spielen. In meinem heutigen Beitrag möchte ich euch gerne ein paar der Tierwesen vorstellen, auf die Magnus und seine Freunde während ihres Abenteuers treffen.

"Magnus Chase"-Blogtour: Morgen geht's los!


Bald geht's los! Ich freue mich euch ankündigen zu dürfen, dass ab morgen unsere Blogtour zum neuen Roman von Rick Riordan - "Magnus Chase - Das Schwert des Sommers" - starten wird.

"Den Sternen so nah"-Blogtour: Tag 7


Herzlich Willkommen zum siebten und leider schon letzten Tag unserer Blogtour zu "Den Sternen so nah" von Mareike Allnoch! Ich freue mich, dass ihr vorbeigeklickt habt. Nachdem ihr von meinen lieben Bloggerkolleginnen nun schon einiges zum Buch erfahren habt, möchte ich euch mit dem abschließenden Beitrag noch einmal richtig in Stimmung bringen! Mit Zitaten und Bildern möchte ich versuchen, euch die Atmosphäre des Romans zu vermitteln.

[BotM] Käferkumpel (3)

In "Käferkumpel" findet Protagonist Darkus Cuttle einen ganz besonderen Freund: den Nashornkäfer Baxter. Nur dank Baxters Hilfe gelingt es Darkus, die ersten Hinweise auf den Verbleib seines verschwundenen Vaters zu finden, und schon bald werden aus ihm und seinem Käfer waschechte Kumpel. Viele von euch denken sich sicherlich: Käfer? Igitt, nein, danke! Dabei zählen Käfer zu den besten Gefährten, das hat M. G. Leonard mit ihrem Debüt bewiesen. In meinem heutigen Beitrag nenne ich euch deshalb 5 Gründe, warum Käfer die coolsten Kumpel sind.

Die "Harry Potter"-Challenge startet!

[BotM] Käferkumpel (2)

Heute greife ich mit der Rezension zum aktuellen Buch des Monats etwas vorweg: Normalerweise hebe ich mir die Bewertung gerne bis zum Schluss auf, aber ich kann einfach nicht anders. Ich muss euch verraten, wie sehr mich "Käferkumpel" begeistert hat! Deshalb gibt es schon in der zweiten Woche meine Rezension. Und wer danach noch immer nicht überzeugt ist, klickt besser in der nächsten Woche noch einmal rein! ;)

M. G. Leonard // Britt Somann-Jung // Chicken House // 336 Seiten // gebunden // 14,99€ // 9783551520845 // Zum Fazit?

Worum geht's?

Als sein Vater urplötzlich verschwindet, hat der dreizehnjährige Darkus Cuttle nur eines im Sinn: Er muss ihn finden! Von der Polizei bekommt Darkus wenig Hilfe, dafür ereilt ihn Unterstützung von völlig unerwarteter Seite. Als er von auf der Suche nach Spuren fälschlicherweise von seinen seltsamen Nachbarn für einen Dieb gehalten wird, sperren sie ihn bei sich ein. Und ausgerechnet Käfer retten Darkus aus diesem Schlamassel! Zusammen mit Baxter, einem riesigen Nashornkäfer, seinen Schulfreunden Bertolt und Virginia und der Kraft unzähliger Krabbelkäfer stürzt sich Darkus in ein unglaubliches Abenteuer. Denn wer glaubt, dass intelligente Käfer schon skurril genug sind, der hat noch nicht die fiese Modedesignerin Lucretia Cutter getroffen, die kurz nach dem Verschwinden von Darkus‘ Vater für Unruhen sorgt …

[BotM] Käferkumpel

Nach zwei Monaten Pause freue ich mich, endlich wieder die Zeit und ein passendes Buch für eine neue "BotM"-Reihe gefunden zu haben! Diesen krabbeligen Lesespaß habe ich nicht aus der Hand legen wollen, so spannend, lustig und mitreißend ist "Käferkumpel"! In den kommenden Wochen möchte ich euch den Auftakt einer Trilogie näherbringen, denn auf den Blogs ist "Käferkumpel" für meinen Geschmack noch viel zu selten vertreten!

Lesemonat Juni

Was für ein Monat! Lesetechnisch kann ich mich im Juni nicht beschweren. Ich habe so viel gelesen, wie schon lange nicht mehr, und das hat (verdammt nochmal!) gut getan! Ich hoffe, dass es im Juli so weitergeht. An guten Büchern wird es wohl kaum mangeln!

Fütter-Freitag #183


In der letzten Woche habe ich mich noch über das zu warme Wetter beschwert, jetzt geht das Wettermäckeln weiter: Es ist zu nass! Ist ein seichter, warmer, trockener Sommer zum Lesen in der Sonne denn zu viel verlangt?!

Fütter-Freitag #182


Zu. Warm. Zum. Denken. Leidet ihr ebenfalls so sehr unter den heißen Temperaturen? Dafür hat mich wieder die Leselust gepackt! Ich hoffe, dass sie ein wenig anhält, denn es kommen in diesem Sommer viele interessante Bücher auf den Markt.

Fütter-Freitag #181

Fassen wir uns kurz, denn ich bekomme mal wieder Besuch! Der Juni ist mein Buchblogger-Freundesmonat, wie mir scheint, denn gleich mache ich mich auf den Weg, um die zauberhafte Caro vom Bahnhof abzuholen. Gelesen wird an diesem Wochenende daher sicherlich nicht viel, aber für Lesenachschub habe ich in dieser Woche dennoch fleißig gesorgt ...

Warum bin ich eigentlich BUCHBlogger?


Ich muss mal Dampf ablassen. Und nein, der heiß diskutierte Beitrag der FAZ zur ersten LitBlogConvention ist daran nicht schuld: Dass die hach-so-professionellen Journalisten es sich nicht nehmen lassen würden, nach der LBC ordentlich Blogger-Bashing zu betreiben, um ihre Wichtigkeit zu untermauern, war schließlich abzusehen. Und hier muss man einfach mal sagen: Die Klügeren geben nach. Saskia von Who is Kafka? hat sich dazu schon ganz wunderbar geäußert. Ganz egal, wie oft man es dem Feuilleton auch zu erklären versucht, sie wollen eben nicht verstehen, dass Blogger ihnen gar nichts Böses wollen. Sie wollen nicht einsehen, dass wir bloß der Motivation folgen, die sie selbst schon lange aus den Augen verloren haben:

Fütter-Freitag #179+180


In der letzten Woche habe ich auf einen Fütter-Freitag verzichtet, denn die LBC stand an und der Besuch meiner Bloggerfreundin Charlie von Leselust & Leseliebe war eine gute Ausrede, den PC mal über das Wochenende auszulassen! ;) Tatsächlich sind die meisten Bücher, die ich euch heute präsentieren kann, aber erst in der letzten Woche eingezogen.

Drachenmond-Lesechallenge: Rückblick Mai


Mit einer kleinen Verzögerung - entschuldigt! - gibt es heute den Monatsrückblick Mai zur Drachenmond-Challenge! Neben stolzen 81 Punkten, die ihr in diesem Monat gemeinsam gesammelt habt, haben sich auch einige neue Drachenmond-Fans der Challenge angeschlossen. Ich freue mich über jeden einzelnen Punkt, aber über neue Teilnehmer noch ein bisschen mehr - herzlich Willkommen an dieser Stelle! Nun aber ran an die Auswertung, wir wollen ja alle schnell wieder an unsere Drachenmond-Bücher...

Lesemonat Mai

Ich komm zu spät, ich komm zu spät! Mein inneres weißes Kaninchen macht mich schon ganz verrückt, weil ich mit so vielen Beiträgen hinterherhinke. Das ließ sich im Mai aber auch gar nicht vermeiden. Neben meinem Geburtstag, der ersten LitBlogConvention und dem Besuch meiner lieben Bloggerfreundin Charlie von Leselust & Leseliebe blieb zum Bloggen keine Zeit. Nun aber ran!

Rezension: "Caroline & West - Überall bist du"

Ruthie Knox // Marion Herbert // Egmont INK // 370 Seiten // Klappbroschur // 12,99€ // 9783863960728 // Zum Fazit?

Worum geht's?

Caroline Piasecki ist eine fleißige junge Studentin mit großen Zielen: Sie will Anwältin werden. Doch ihre Träume drohen über Nacht zu zerplatzen, als sie herausfindet, dass ihr Ex-Freund intime Fotos von ihr ins Netz gestellt hat, um sich an ihr zu rächen. Caroline traut sich kaum noch aus dem Haus. Die Scham, die Wut, die Verzweiflung treiben sie bis an ihre Grenzen. In ihrer Situation ist West Leavitt sicherlich der letzte Kerl, mit dem sie sich abgeben sollte. Er dealt mit Drogen und hat seine eigenen Geheimnisse zu verstecken. Aber Caroline spürt: West ist kein schlechter Umgang, ganz egal, was die Gerüchte über ihn behaupten. Seine Blicke haben nichts Erniedrigendes, Beschämendes an sich. Bei ihm kann Caroline ganz sie selbst sein. Schon bald entwickeln sich zwischen Caroline und West Gefühle, die viel tiefer greifen als alles andere zuvor…

Review: "Anna and the French Kiss"

Stephanie Perkins // Speak // 372 Seiten // Klappbroschur // ca. 12€ // 9780525423270 // Zum Fazit?

Worum geht's?

Anna kann es nicht fassen! Gerade läuft alles so gut: Ihr letztes Schuljahr steht an, sie liebt ihren Job und ihrem Schwarm kommt sie auch endlich näher. Doch dann beschließt ihr Vater kurzerhand, sie für ein ganzes Jahr nach Paris zu schicken! Ein Auslandsaufenthalt in einem Land, dessen Sprache sie nicht einmal spricht, ist für Anna alles andere als eine freudige Überraschung. Erst durch ihren neuen Mitschüler Etienne St. Clair lernt sie Paris wirklich kennen, schätzen und lieben. An den aufregenden Schmetterlingen in Annas Bauch ist allerdings nicht die Stadt der Liebe allein schuld...

Rezension: "Evies Garten"

K. L. Going // Johanna Ellsworth // Baumhaus // 208 Seiten // gebunden // ca. 12,00€ // 9783833901355 // Zum Fazit?

Worum geht's?

Vor 10 Monaten ist Evies Mutter an Krebs gestorben. Da es ihr Vater nicht länger an einem Ort aushält, an dem ihn alles an seine verstorbene Frau erinnert, packt er kurzerhand seine sieben Sachen und reist ab. Evie muss zwangsläufig mit auf die verfluchte Apfelplantage ziehen, die ihr Vater als ihr neues Zuhause ausgesucht hat, und ist damit alles andere als glücklich. Sie vermisst ihre Mutter, die Elfen und Einhörner zum Leben erwecken konnte und an die Magie geglaubt hat. Mit ihrer Mutter ist all der Zauber aus der Welt für Evie verschwunden. Aber auf der düsteren Apfelplantage wartet ein magisches Abenteuer auf sie, das ihren Glauben wieder aufleben lässt: Gemeinsam mit Alex, einem Geisterjungen, macht sich Evie auf die Suche nach dem Geheimnis hinter dem kleinen Saatkorn, das der Vorbesitzer der Plantage für sie hinterlassen hat.

Fütter-Freitag #178


Ich hatte Gebuuurtstaaag! Am vergangenen Mittwoch bin ich mal wieder ein Jahr älter geworden und da meine liebste Lurch-Mama ganz genau weiß, wie man einen Bücherjunkie glücklich macht, sind in dieser Woche mal wieder einige Bücher bei mir eingezogen.

Review: "The One"

Kiera Cass // HarperTeen // 336 Seiten // gebunden // ca. 15,70€ // 9780062059994 // Zum Fazit?

Worum geht's?

Die „Selection“ geht in die alles entscheidende Runde: Nur noch vier Mädchen kämpfen im Palast um Prinz Maxons Herz und die Krone Illéas. Doch America ist längst nicht mehr die einzige Favoritin in diesem Wettkampf. Sie muss eine Entscheidung treffen, mit all ihren Konsequenzen: Für wen wird sie sich entscheiden? Aspen oder Maxon?

Review: "The Elite"

Kiera Cass // HarperTeen // 336 Seiten // gebunden // ca. 13,10€ // 9780062059963 // Zum Fazit?

Worum geht's?

Die vergangenen Ereignisse haben Prinz Maxon dazu gezwungen, den Großteil der Teilnehmerinnen an der „Selection“ zurück zu ihren Familien zu schicken. Nur noch 6 Mädchen sind übrig, von denen nur eine die zukünftige Prinzessin an seiner Seite sein wird. Dass America längst Maxons Favoritin ist, ist kein Geheimnis mehr. Doch America ist sich unsicher: Fühlt sie sich den Aufgaben einer Prinzessin gewachsen? Will sie Maxon oder schlägt ihr Herz noch immer für ihre heimliche Liebe Aspen? Als America eines Tages eine schreckliche Überraschung erwartet, wird alles, voran sie bisher geglaubt hat, in Frage gestellt…
legal notice. based on design by Charming Templates.