[BotM] Poppy Pym und der gestohlene Rubin (3)


In der letzten Woche habe ich euch Poppy Pyms verrückte Zirkusfamilie vorgestellt. Doch schon gleich zu Beginn von "Poppy Pym und der gestohlene Rubin" muss Poppy von Madame Pym und dem Rest ihrer Familie auf Zeit Abschied nehmen, denn für sie geht es ins Internat Saint Smithen's, um endlich auch mal etwas "vernünftiges" und "ordentliches" zu lernen (pfft, so ein Unfug!). Zum Glück findet Poppy in der Schule schnell Anschluss und neue Freunde - und genau um die soll es heute gehen!

© Beatrice Bencivenni - das Bild stammt von der Homepage der Autorin Laura Wood

Zugegeben: Poppys Freundeskreis am Saint Smithen's ist nicht so groß, wie es ihre Familie ist. Weniger liebenswürdig sind die zwei Charaktere deshalb aber nicht!

Ingrid Blammel, das Mädchen mit dem hellbraunen Bob, einem stumpfen Pony und den dicken Brillengläsern, ist nicht nur Poppys erste Bekanntschaft im Internat, sondern auch ihre Zimmergenossin und bald ihre beste Freundin. Ingrid erinnert Poppy an eine Eule, und damit hat sie nicht nur äußerlich recht. Ingrid ist der schlaue Kopf der kleinen Bande und steckt ihre Nase am liebsten zwischen zwei Buchdeckel (Niedergang und Sturz des Römischen Reiches ist das erste Buch, bei dem Poppy sie erwischt!). Sie ist liebenswürdig, stets höflich und zuvorkommend, aber leider auch sehr zurückhaltend. Daran ist die Erziehung ihrer Eltern, die leidenschaftliche Philatelisten (also: Briefmarkensammler!) sind, sicherlich nicht ganz unschuldig: Ingrids Eltern waren immer dagegen, dass Ingrid einen Zirkus besucht. Oder einen Zoo. Oder Spielplätze. Oder Supermärkte. Ja, Ingrids Leben verlief nicht ganz so turbulent wie Poppys, aber dafür hat sie wahnsinnig viel gelernt, was ihr noch in so mancher Situation zugutekommen wird. Und durch die Freundschaft zu Poppy beginnt Ingrid sogar, sich mehr und mehr zuzutrauen. Ein liebenswürdiges Team!

Es dauert nicht lange, da sind Poppy und Ingrid aber schon im Trio unterwegs: Der aufgeweckte und energiegeladene Kip Kapur ist der Dritte im Bunde. Seine erste Begegnung mit Poppy war voller Missverständnisse: Poppy beobachtete ihn auf dem Weg in den Mädchenschlafsaal dabei, wie er eine große Eiche umarmte. Nunja, zumindest sah es für Poppy wie eine Umarmung aus! Denn eigentlich wollte Kip, der gemeinsam mit seinen längst verstorbenen Vorfahren noch immer auf seinen Wachstumsschub wartet, auf den Baum klettern, um sein Flugzeug zu retten, das sich in dem dichten Geäst verfangen hatte. Für Zirkusartistin Poppy war das ein absolutes Kinderspiel: Ruckzuck saß sie in der Baumkrone, befreite das Spielzeug und machte einen ordentlichen Abgang - mit Salto. Während Kip sich vor lauter Begeisterung kaum noch beherrschen konnte und Poppy geradezu anbettelte, ihm diesen Trick beizubringen, tauchte wie aus dem Nichts die strenge Miss Susan auf, die Poppy für ihr Verhalten streng tadelte: Klettern verboten! Von "bodenständiger" Artistik war aber nie die Rede - und schon bald sind Kip und Ingrid Poppys fleißige Schüler, die jede Menge Zirkustricks von ihr lernen!

Zu dritt sind Poppy, Ingrid und Kip ein eingespieltes Team, das das Rätsel um den gestohlenen Rubin und den ägyptischen Fluch um jeden Preis lösen will. Dafür geht das Trio bis an seine Grenzen! Was es mit dem Rubin wirklich auf sich hat, auf welche Stolpersteine sie noch treffen werden und ob es ihnen tatsächlich gelingen wird, das Mysterium zu lösen - das müsst ihr nun selbst herausfinden. Aber eines sei euch verraten: Habt ihr Poppy, Ingrid und Kip erst einmal kennengelernt, wollt ihr sie garantiert nicht mehr ziehen lassen!


Pssst... Allen aufmerksamen Lesern verrate ich nun noch ein kleines Geheimnis: Schon in Kürze wird ein neues Poppy-Gewinnspiel starten - diesmal jedoch auf meiner Facebook-Seite! Wer beim letzten Gewinnspiel also kein Glück hatte, darf gerne noch einmal dort in den Lostopf hüpfen. Ich drücke allen die Daumen!

1 Kommentar:

  1. Gibt es eigentlich irgendwie auch Interviews mit der Autorin, die man lesen kann? :D Ich finde ihre Namen klingen immer total abgespact xD Meine Schwester hätte sicher auch gerne so ne Eulen-Freundin xD Gabs eigentlich mal so nen ersten Beitrag, wo stand, ob das eine Reihe wird, wie lang etc? :)

    AntwortenLöschen