"Elias & Laia"-Special: Interview mit Sabaa Tahir #1


Ihr dachtet, unser Special wäre vorbei? Ha, falsch gedacht! Heute haben wir noch eine echte Überraschung für euch dabei: Wir haben Sabaa Tahir ein paar Fragen stellen dürfen, deren Antworten euch sicherlich ebenso brennend interessieren wie uns! Bei mir findet ihr den ersten Teil des Interviews, bei Effi könnt ihr den zweiten Teil lesen.

Noch bis Sonntag könnt ihr an unserem Gewinnspiel teilnehmen und entweder den ersten oder den zweiten Band der Reihe gewinnen! Vergesst nicht, euch bei Effi und bei mir eure Lose zu schnappen. Wir drücken euch die Daumen und wünschen euch nun viel Spaß beim Interview!

Interview mit Sabaa Tahir


© Christophe Testi
Über welchen deiner Charaktere schreibst du am liebsten?
Ich liebe es, über alle meine Charaktere zu schreiben, aber ich denke, Elias ist mein Favorit, weil er solch eine Herausforderung ist.

Welche deiner Figuren stellt eine Herausforderung für dich dar?
Elias! In vieler Hinsicht ist er mir ähnlich, was es für mich erforderlich macht, mich selbst viel kritischer und objektiver zu betrachten, damit ich seine Entscheidungsfindung und die Kosten dieser Entscheidungen genau darstellen kann. Ansonsten ist er in vielen Punkten ganz anders, so dass ich mir eine Menge Zeit nehmen muss, um seinen Charakter wirklich zu verstehen.

Welche deiner persönlichen Erfahrungen, Interessen und kulturellen Hintergründe sind in die Geschichte und das Setting von "Elias & Laia" mit eingeflossen?
Meine Arbeit als Redakteurin bei der Washington Post hatte die tiefgreifendste Bedeutung für mein Buch. Auch die Geschichten, die mir meine Mutter über Jinns erzählte, als ich noch ein Kind war, haben mich beeinflusst.

Welches Erlebnis in einem Leben als Autorin hat dich am stärksten bewegt?
Als ich mein Buch das allererste Mal in den Händen hielt und realisierte, dass es echt war, dass es der Welt und den Lesern zur Verfügung stand, war ich fassungslos und glücklich und zutiefst dankbar ...

Bei Effi könnt ihr den zweiten Teil des Interviews lesen.

Kommentare:

  1. Das ist ja ein toller Nachtrag, Simone. ;-)
    Schon bei der ersten Frage/Antwort bin ich hängen geblieben, weil: für mich als Leserin war im ersten Teil Elias der interessantere Part. Nun verstehe ich auch, warum ich das so empfunden habe.
    Und jetzt hüpfe ich fix zu Effi. ;-)
    Ganz liebe Wochenendgrüße,
    Hibi

    AntwortenLöschen
  2. Oh, es geht noch weiter, das ist schön :) Interviews sind immer so interessant und Elias mag ich auch total gern :D

    Liebe Grüße und einen schönen Start in die neue Woche,
    Noemi

    AntwortenLöschen
  3. Dann husche ich doch sofort weiter zu Effi und sage Danke für das Interview! Dass ausgerechnet Elias in einigen Punkten nach ihr kommt, hätte ich nicht unbedingt vermutet.

    AntwortenLöschen

legal notice. based on design by Charming Templates.