[BotM] Arya & Finn - Im Sonnenlicht (5)


Die letzte Märzwoche ist angebrochen und somit steht heute auch der letzte Beitrag zu meinem Buch des Monats März "Arya & Finn - Im Sonnenlicht" auf dem Plan! Ich möchte ein druckfrisches Exemplar unter allen Interessierten verlosen, die ich in den letzten Wochen neugierig auf das Debüt von Lisa Rosenbecker machen konnte!

Rezension: "Da vorne wartet die Zeit"

Lilly Lindner // Droemer Knaur // 272 Seiten // Klappbroschur // 14,99€ // 9783426226407 // Zum Fazit?

Worum geht's?

In der Stadt am Waldrand leben Menschen, die nicht wissen, wie eng ihre Schicksale miteinander verwoben sind. Vielleicht wollen sie es auch einfach nicht wahrhaben. Denn in der Stadt am Waldrand geschehen schreckliche Dinge und der Tod ist allgegenwärtig.

Interview mit Laura Wood!


Frisch erschienen und direkt ins Herz: "Poppy Pym und der gestohlene Rubin" von Laura Wood ist eines der Bücher aus dem aktuellen Jahr, die sich bereits einen Platz in meinem Lieblingsbuch-Regal sichern konnten. Die Geschichte rund um das Zirkusmädchen Poppy hat mein Herz im Sturm erobert! Ich freue mich deshalb umso mehr euch heute ein Interview mit der großartigen Laura Wood präsentieren zu können, der wir dieses zauberhafte Abenteuer zu verdanken haben!

Rezension: "Das Jahr, in dem wir alles wagen"

Lucy Diamond // Corinna Wieja // Egmont INK // 448 Seiten // Klappbroschur // 14,99€ // 9783863960872 // Zum Fazit?

Worum geht's?

Silvester ist der Tag der neuen Vorsätze. Für Gemma, die tagtäglich mit dem ganz normalen Familienwahnsinn zu kämpfen hat, Caitlin, die nach dem Tod ihrer Mutter in ihre Heimat zurückkehrt, um das geerbte Haus vermietbar zu machen, und Saffron, die in der englischen Kleinstadt nach einer kleinen Auszeit sucht, war das Leben in der letzten Zeit nicht leicht zu meistern. Als sie sich auf Gemmas Silvesterparty zufällig kennenlernen, verstehen die drei Frauen sich auf Anhieb prächtig und schließen einen Pakt: Das neue Jahr wird das beste, das sie je erlebt haben! Das Jahr, in dem sie alles wagen. Doch die kommenden Monate meinen es nicht gut mit ihnen. Schicksalsschläge prasseln auf die drei Frauen herein – und plötzlich muss sich jede von ihnen der Entscheidung stellen, ob ein Neuanfang tatsächlich das Richtige für sie ist …

[BotM] Arya & Finn - Im Sonnenlicht (4)


Es ist mal wieder Mittwoch und das bedeutet: Es ist Zeit für einen neuen BotM-Beitrag! Im März ist das Debüt der großartigen Lisa Rosenbecker mein Buch des Monats - und obwohl ich es erst vor kurzer Zeit ausgelesen habe, würde ich mich am liebsten sofort wieder in das Buch stürzen und durch Maljonar reisen. Um euch ein bisschen mit meiner Begeisterung anzustecken, nenne ich euch heute 5 Gründe, warum ihr "Arya & Finn" auf keinen Fall verpassen dürft!

Rezension: "Schneeflockensommer"

Barbara Schinko // Tyrolia // 160 Seiten // gebunden // 14,95€ // 9783702234843 // Zum Fazit?

Worum geht's?

Für die 14-jährige Marie gibt es kein Zurück. Zu groß ist die Schuld, die auf ihren Schultern lastet. In einem kleinen Städtchen am Ende der Welt trifft Marie auf „Eisen-Berta“, eine grimmige alte Frau, die keine Fragen stellt. Sie bietet Marie Kost und Logis für ihre Hilfe. Marie geht auf das Angebot ein. Doch ihre Schuld ist auch am Ende der Welt allgegenwärtig – bis Marie einen Entschluss fasst …

Rezension: "Im Schatten deines Herzens"

Kerstin Arbogast // Drachenmond // 430 Seiten // Taschenbuch // 14,90€ // 9783959910774 // Zum Fazit?

Worum geht's?

Schon immer kämpft Jarosch um Anerkennung, vor allem um die seines Vaters. In der Pferdeshow seiner Familie war es schon immer sein Bruder Adam, der den Ruhm und Respekt bekommen hat. Mit einer geheimnisvollen weißen Stute, der Jarosch vor vielen Jahren in seiner Heimat Rumänien begegnet ist und die er seither nicht vergessen kann, soll sich das ändern. Jarosch ist kein Preis zu hoch, um endlich selbst im Rampenlicht zu stehen, und würde dafür sogar seine Seele geben. Als Johanna Jarosch und seine Stute das erste Mal sieht, kann sie die Schatten ihrer Geschichte beinahe körperlich spüren, so präsent und einnehmend sind sie. Dennoch kann sie sich der Faszination des Wildpferdes nicht verschließen. Sie sucht sogar die Nähe der Stute, die auf sie ganz anders wirkt und sich bei Johanna anders verhält als bei Jarosch. Doch ihr Geheimnis ist mächtig und schon bald drohen die Schatten auch Johanna zu verschlingen …

[BotM] Arya & Finn - Im Sonnenlicht (3)

»Offenbar würde ich nicht nur der Welt und ihren Schrecken zum ersten Mal gegenübertreten, nein, ich musste es auch noch in einem Kleid tun. Wirklich ganz wunderbar.«
Lisa Rosenbecker ist nicht nur die Autorin von "Arya & Finn", dem ersten Band der Chroniken von Maljonar, sondern auch leidenschaftliche Bloggerin auf Miss Watson. Und weil die liebe Lisa zudem auch noch wahnsinnig sympathisch ist, ist es nicht verwunderlich, dass sie nun mit ihrem Debütroman auf vielen Blogs ihr Unwesen treibt! Im heutigen BotM-Beitrag soll es daher um "Arya & Finn" in den Weiten der Blogosphäre gehen, denn es gibt schon einige tolle Beiträge, die ihr nicht verpassen solltet.

Rezension: "Ein Sommer ohne uns"

Sabine Both // Loewe // 240 Seiten // Klappbroschur // 12,95€ // 9783785582220 // Zum Fazit?

Worum geht's?

Die Geschichte von Verena und Tom klingt nach einem wahr gewordenen Märchen: Sie kennen sich seit klein auf, wohnen nebeneinander, sind ein Paar, seit sie sich mit 13 Jahren zum ersten Mal geküsst haben. Sie sind wie Pech und Schwefel, sind füreinander geschaffen, gehören zusammen. Für immer. Aber dann kommen Verena Zweifel, zwischen Abistress und Studium, zwischen jugendlichem Leichtsinn und erwachsener Vernunft: Wenn sie noch nie einen anderen Jungen küsst hat, woher soll sie wissen, dass Tom der Richtige für sie ist? Dass es nicht anders, besser sein kann? Gemeinsam beschließen sie, sich auszuprobieren. Eine offene Beziehung für 3 Monate. Doch keiner von beiden hat die Konsequenzen bedacht …

Rezension: "Das Mädchen mit den Augen aus Gold"

Tina Videkiss // Epubli // 392 Seiten // Taschenbuch // 9,99€ // 9783737539203 // Zum Fazit?

Worum geht's?

Etwas Dunkles regt sich in Hyra, dem Land der Vier Königreiche. Durch ein Zufall entdeckt das Waldmädchen Felis genau das, wonach das Böse am meisten trachtet: Ein Buch, das den Weg zu einem verborgenen Königreich im Himmel beschreibt. Mit Salem, einem Schwarzen Soldaten aus dem Rabenkloster, macht sie sich auf die Suche nach dem sagenumwobenen Reich über den Wolken. Doch etwas Böses ist den beiden dicht auf den Fersen und ein Wettlauf auf Leben und Tod beginnt. Wird es Felis schaffen einen Weg aus der Dunkelheit zu finden? Oder werden sich die Schatten des Südens ausbreiten und Hyra endgültig verschlingen? (Quelle: www.tina-videkiss.de)

Rezension: "Verity heißt Wahrheit"

Jeannie Waudby // Eva Riekert // Chicken House // 400 Seiten // gebunden // 18,99€ // 9783551520814 // Zum Fazit?

Worum geht's?

Die 16-jährige K lebt in einer gespaltenen Gesellschaft. In einer Zeit voller Gewalt und Misstrauen leben die radikalen Brotherhoods neben den Residents und sorgen für Angst und Terror. K, die als Kleinkind durch einen Anschlag der Brotherhood zum Waisenkind geworden ist, zögert nicht lang, als sie die Chance erhält, dem Schrecken ein Ende zu setzen. Sie gibt sich als Hood-Mädchen aus und spioniert in verfeindeten Reihen. Ihr Leben steht dabei auf dem Spiel – oder? Je mehr Zeit sie bei der Brotherhood verbringt, desto mehr Fragen drängen sich K auf. Die Menschen, die sie kennenlernt, sind keine Mörder. Schon bald weiß K nicht mehr, wem sie trauen kann. Wer spielt hier das falsche Spiel?

[BotM] Arya & Finn - Im Sonnenlicht (2)

Am vergangenen Mittwoch habe ich euch kurz und knapp "Arya & Finn - Im Sonnenlicht", das Debüt meiner geschätzten Bloggerkollegin Lisa Rosenbecker aka Miss Watson, vorgestellt. Heute, genau eine Woche später, kann ich euch verraten: Ich habe dieses Buch am Wochenende durchgesuchtet! Dabei habe ich mir nur das erste Drittel vorgenommen, um euch einen Leseeindruck vermitteln zu können. Stattdessen möchte ich euch heute die fünf wichtigsten Charaktere vorstellen, die im Fokus des ersten Bandes der "Chroniken von Maljonar" stehen und mir so unfassbar ans Herz gewachsen sind!

Lesemonat Februar

Obwohl wir in diesem Jahr sogar einen zusätzlichen Tag im Februar bekommen haben, lief es lesetechnisch für mich nicht sonderlich gut. Auch privat war der Februar leider ein Horrormonat, den ich nur zu gerne hinter mir lasse. Deshalb bin ich auch gar nicht traurig darum, nicht mein Lesepensum eingehalten zu haben.

[BotM] Arya & Finn - Im Sonnenlicht

Der März steht ganz im Zeichen des Drachenmondes! Nachdem gestern offiziell die Drachenmond-Lesechallenge begonnen hat, habe ich auch ein Drachenmond-Buch zum Buch des Monats auserkoren. Und so sehr mich all die Bücher des Verlags auch reizen mögen: Es MUSSTE dieses sein! Autorin Lisa Rosenbecker ist mir nämlich keine Unbekannte. Früher auf "Books & Senses", heute auf "Miss Watson" bloggt Lisa etwa genauso lange wie ich und ich verfolge ihren Blog seit der ersten Stunde! Nun möchte ich mich auch von Lisas schriftstellerischem Talent überzeugen ...

Die Drachenmond-Lesechallenge


Der Drachenmond-Verlag startet zu seinem 20-jährigen Jubiläum 2016 richtig durch und hat sich innerhalb kürzester Zeit eine riesengroße Fangemeinde erarbeitet. Das Erfolgsrezept ist so einfach wie genial: Talentierte und engagierte AutorInnen, geniale Cover- und Buchdesigns und eine Verlegerin, die mit Leib und Seele hinter ihrem Team steht und all ihr Herzblut in den Verlag steckt. Astrid Behrendt, die Drachenhüterin, lebt mit ihrem Verlag einen wahren Büchertraum! Und weil ihre Liebe zu ihren Büchern so ansteckend ist, möchte ich euch heute die Drachenmond-Lesechallenge vorstellen!
legal notice. based on design by Charming Templates.