Fütter-Freitag #182


Zu. Warm. Zum. Denken. Leidet ihr ebenfalls so sehr unter den heißen Temperaturen? Dafür hat mich wieder die Leselust gepackt! Ich hoffe, dass sie ein wenig anhält, denn es kommen in diesem Sommer viele interessante Bücher auf den Markt.

Fütter-Freitag #181

Fassen wir uns kurz, denn ich bekomme mal wieder Besuch! Der Juni ist mein Buchblogger-Freundesmonat, wie mir scheint, denn gleich mache ich mich auf den Weg, um die zauberhafte Caro vom Bahnhof abzuholen. Gelesen wird an diesem Wochenende daher sicherlich nicht viel, aber für Lesenachschub habe ich in dieser Woche dennoch fleißig gesorgt ...

Warum bin ich eigentlich BUCHBlogger?


Ich muss mal Dampf ablassen. Und nein, der heiß diskutierte Beitrag der FAZ zur ersten LitBlogConvention ist daran nicht schuld: Dass die hach-so-professionellen Journalisten es sich nicht nehmen lassen würden, nach der LBC ordentlich Blogger-Bashing zu betreiben, um ihre Wichtigkeit zu untermauern, war schließlich abzusehen. Und hier muss man einfach mal sagen: Die Klügeren geben nach. Saskia von Who is Kafka? hat sich dazu schon ganz wunderbar geäußert. Ganz egal, wie oft man es dem Feuilleton auch zu erklären versucht, sie wollen eben nicht verstehen, dass Blogger ihnen gar nichts Böses wollen. Sie wollen nicht einsehen, dass wir bloß der Motivation folgen, die sie selbst schon lange aus den Augen verloren haben:

Fütter-Freitag #179+180


In der letzten Woche habe ich auf einen Fütter-Freitag verzichtet, denn die LBC stand an und der Besuch meiner Bloggerfreundin Charlie von Leselust & Leseliebe war eine gute Ausrede, den PC mal über das Wochenende auszulassen! ;) Tatsächlich sind die meisten Bücher, die ich euch heute präsentieren kann, aber erst in der letzten Woche eingezogen.

Drachenmond-Lesechallenge: Rückblick Mai


Mit einer kleinen Verzögerung - entschuldigt! - gibt es heute den Monatsrückblick Mai zur Drachenmond-Challenge! Neben stolzen 81 Punkten, die ihr in diesem Monat gemeinsam gesammelt habt, haben sich auch einige neue Drachenmond-Fans der Challenge angeschlossen. Ich freue mich über jeden einzelnen Punkt, aber über neue Teilnehmer noch ein bisschen mehr - herzlich Willkommen an dieser Stelle! Nun aber ran an die Auswertung, wir wollen ja alle schnell wieder an unsere Drachenmond-Bücher...

Lesemonat Mai

Ich komm zu spät, ich komm zu spät! Mein inneres weißes Kaninchen macht mich schon ganz verrückt, weil ich mit so vielen Beiträgen hinterherhinke. Das ließ sich im Mai aber auch gar nicht vermeiden. Neben meinem Geburtstag, der ersten LitBlogConvention und dem Besuch meiner lieben Bloggerfreundin Charlie von Leselust & Leseliebe blieb zum Bloggen keine Zeit. Nun aber ran!

Rezension: "Caroline & West - Überall bist du"

Ruthie Knox // Marion Herbert // Egmont INK // 370 Seiten // Klappbroschur // 12,99€ // 9783863960728 // Zum Fazit?

Worum geht's?

Caroline Piasecki ist eine fleißige junge Studentin mit großen Zielen: Sie will Anwältin werden. Doch ihre Träume drohen über Nacht zu zerplatzen, als sie herausfindet, dass ihr Ex-Freund intime Fotos von ihr ins Netz gestellt hat, um sich an ihr zu rächen. Caroline traut sich kaum noch aus dem Haus. Die Scham, die Wut, die Verzweiflung treiben sie bis an ihre Grenzen. In ihrer Situation ist West Leavitt sicherlich der letzte Kerl, mit dem sie sich abgeben sollte. Er dealt mit Drogen und hat seine eigenen Geheimnisse zu verstecken. Aber Caroline spürt: West ist kein schlechter Umgang, ganz egal, was die Gerüchte über ihn behaupten. Seine Blicke haben nichts Erniedrigendes, Beschämendes an sich. Bei ihm kann Caroline ganz sie selbst sein. Schon bald entwickeln sich zwischen Caroline und West Gefühle, die viel tiefer greifen als alles andere zuvor…
legal notice. based on design by Charming Templates.