Rezension: "Den Sternen so nah"

Mareike Allnoch // Drachenmond // 290 Seiten // Taschenbuch // 12,90€ // 978-3-95991-213-6 // Zum Fazit?

Worum geht's?

Er ist der neue Star im Musik-Business und der Schwarm aller Mädchen: Jai McConnor. Bloß die junge Tänzerin Nina kann dem aufgeblasenen Sänger so gar nichts abgewinnen. Sie wird nie vergessen, wie arrogant sich Jai ihr besten Freundin gegenüber verhalten hat, als sie sich bei einem Meet & Greet begegneten. Als Nina durch ihre Tanzlehrerin angeboten bekommt, einen Weltstar auf seiner Amerika-Tour als Background-Tänzerin zu unterstützen, kann sie es kaum fassen. Solch eine Chance bekommt man nur einmal im Leben! Kaum ist sie in Amerika gelandet, stellt sich allerdings heraus, dass sie ausgerechnet für Jai tanzen soll. Nina würde am liebsten gleich wieder umdrehen! Doch je mehr Zeit sie mit Jai verbringt, desto deutlicher wird ihr, dass er in Wahrheit gar kein schlechter Kerl ist …

Rezension: "Jane & Miss Tennyson"

Emma Mills // Katharina Diestelmeyer // Königskinder // 480 Seiten // gebunden // 18,99€ // 9783551560254 // Zum Fazit?

Worum geht's?

Devon würde eigentlich nichts an ihrem Leben ändern. Sie ist zufrieden damit, heimlich in ihren besten Freund verliebt zu sein und die Zukunft zu ignorieren. Aber das Leben macht nicht mit. Erst zieht ihr Cousin Foster, ein unverbesserlicher Sonderling mit einem überraschenden Talent für Football, bei ihnen ein. Dann taucht der unausstehliche, überhebliche und unerträglich attraktive Ezra auf. Devon hätte nie erwartet, dass Foster der Bruder wird, den sie nie haben wollte; oder dass Ezra ihre Lieblingsschriftstellerin Jane Austen liest, selbst wenn er Stolz und Vorurteil zunächst für die Fortsetzung von Verstand und Gefühl gehalten hat. (Quelle: Königskinder)

Rezension: "Nebelsilber"

Tanja Heitmann // cbt // 400 Seiten // gebunden // 16,99€ // 978-3-570-16121-0 // Zum Fazit?

Worum geht's?

Als die siebzehnjährige Edie zusammen mit ihrem Vater in ein einsames Häuschen in den Wäldern Wasserruhs zieht, wünscht sie sich von der Abgeschiedenheit vor allem eines: Ruhe. Aber Wasserruh ist ein Ort voller Mythen und Legenden, und Edie verfügt über eine besondere Gabe, die das kleine Städtchen in ihr herauszufordern scheint. Ausgerechnet nach ihrer Ankunft taucht Silas wieder auf, der vor zehn Jahren spurlos verschwunden ist. Er kann sich an nichts erinnern, doch sowohl er als auch Edie spüren, dass sie etwas verbindet - eine Magie, deren Absichten nur schwer zu ergründen sind. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach Antworten, Erinnerungen und Wahrheiten und kommen einander dabei immer näher. Wird ihre zarte Verbundenheit den dunklen Geheimnissen Wasserruhs trotzen können?

Fütter-Freitag #190 (#184-#190)


Es ist gar nicht so lange her, da freute ich mich, dass ich meinen Fütter-Freitag immer so regelmäßig gepostet habe... Und schwupps, kam es, wie es kommen musste: Die Neuzugänge-Abstinenz für fast 2 Monate! Nun gut, Abstinenz mag nicht das richtige Wort sein, denn Bücher sind ja dennoch einige in der Zwischenzeit bei mir eingezogen. Welche das sind, zeige ich euch nun noch einmal in der Nahaufnahme!

#sommerlochklassiker: Der Fänger im Roggen


"Wir stopfen das Sommerloch mit Klassikern!", dachte sich eine Gruppe von Bloggerinnen und tat sich zusammen, um ihre liebsten Klassiker vorzustellen! Ich freue mich, heute auch endlich an der Reihe zu sein und dass ihr vorbeigeklickt habt. Ich habe mich im Rahmen der Aktion allerdings nicht an meinen liebsten Klassiker, sondern an einen bisher noch ungelesenen herangewagt, der mich schon lange gereizt hat ...

Rezension: "Magnus Chase: Das Schwert des Sommers"

Rick Riordan // Gabriele Haefs // Carlsen // 560 Seiten // gebunden // 19,99€ // 978-3-551-55668-4 // Zum Fazit?

Worum geht's?

Seit Magnus' Mutter auf grausige Weise ums Leben gekommen ist, schlägt sich der sechzehnjährige Junge mehr schlecht als recht durch die Straßen Bostons. Er hat kein Dach über dem Kopf, kein Geld zum Leben, keine innigen Verwandten – bis ihm wie aus dem Nichts eröffnet wird, dass er der Sohn eines nordischen Gottes ist! Magnus ist dazu auserkoren, ein magisches Schwert zu finden und Ragnarök, die Götterdämmerung, zu verhindern … Gar nicht so leicht, wenn das außer seinen Freunden kaum jemand glauben mag. Denn Unterstützung könnte Magnus' Truppe im Kampf gegen Riesen, Zwerge und andere sagenhafte Monster durchaus gebrauchen!

"Magnus Chase"-Blogtour: Tag 2

Ich LIEBE Tiere! Und jeder, der schon einmal mit mir unterwegs gewesen ist, bekommt meine innige Tierliebe auf irgendeine Art und Weise zu spüren. Ich bin Katzenmama, daher immer mit ein paar Tierhaaren auf den Klamotten ausgerüstet, und muss alles knuddeln, was mit Fell und Schnauze ausgestattet und nicht bei drei auf den Bäumen ist. Deshalb habe ich mich noch viel mehr als meine lieben Tour-Kolleginnen darüber gefreut, dass Tiere in "Magnus Chase" bzw. der nordischen Mythologie solch eine wichtige Rolle spielen. In meinem heutigen Beitrag möchte ich euch gerne ein paar der Tierwesen vorstellen, auf die Magnus und seine Freunde während ihres Abenteuers treffen.

"Magnus Chase"-Blogtour: Morgen geht's los!


Bald geht's los! Ich freue mich euch ankündigen zu dürfen, dass ab morgen unsere Blogtour zum neuen Roman von Rick Riordan - "Magnus Chase - Das Schwert des Sommers" - starten wird.
legal notice. based on design by Charming Templates.