[BOBspecial] Buchrezension: "Bob, der Streuner"


Am kommenden Donnerstag kommt die Verfilmung des internationalen Bestsellers "Bob, der Streuner" auch in die deutschen Kinos. Als bekennende Katzenlady konnte ich deshalb gar nicht absagen, als ich die Möglichkeit erhielt, den Film vorab sehen zu können! Und da mich sowohl Buch als auch Film begeistert haben, möchte ich dieses Wochenende ganz dem berühmtesten Straßenkater der Welt widmen. Los geht es heute mit meiner Rezension zum Buch.

Bowen & Jenkins // Ursula Mensah // Bastei Lübbe // 256 Seiten // Paperback // 10,00€ // 978-3-404-60934-5 // Zum Fazit?

Worum geht's?

Als drogenabhängiger Straßenmusiker schlägt sich James Bowen eher schlecht als recht durchs Leben, bis er eines Tages plötzlich einen verletzten roten Kater vor seiner Wohnungstür findet. Er nimmt ihn auf und pflegt ihn von seinen spärlichen Einnahmen gesund, ohne zu ahnen, welche Bedeutung der neue maunzende Mitbewohner für sein Leben haben wird. Denn Bob, wie James den roten Kater nennt, ist kein gewöhnlicher Kater - und ihre Freundschaft ist ebenso außergewöhnlich wie herzerwärmend.

Meine Meinung:

Wer eine Katze hat, braucht das Alleinsein nicht zu fürchten.
Daniel Dafoe

Hätte man James Bowen vor seiner Freundschaft mit Bob gefragt, wo er sich in 10 Jahren sieht, hätte er sicher nicht einmal zu träumen gewagt, ein Buch in den Händen halten zu können, das seine Geschichte erzählt: die eines drogenabhängigen Straßenmusikers, der ohne Familie und ohne Zukunftsaussichten von der Hand in den Mund lebt - bis plötzlich ein hilfsbedürftiger Kater vor der Tür seiner Sozialwohnung sitzt, der sein Leben von grundauf verändern wird. Durch seinen rotpelzigen Freund fasst James den Mut und die Kraft, die Sucht hinter sich zu lassen, in ein neues Leben zu starten und Verantwortung zu übernehmen: für Bob, aber auch für sich selbst und ihre gemeinsame Zukunft.

Als die Literaturagentin Mary Pachnos von James und Bob erfährt, will sie ihre Geschichte unbedingt veröffentlichen. Sie stellt James Bowen den Autor Garry Jenkins zur Seite. Das Resultat steht nun nicht nur samt einiger Fortsetzungen in unsere Buchläden, es wurde zudem in zahlreiche Sprachen übersetzt und für die große Kinoleinwand verfilmt. In "Bob, der Streuner: Die Katze, die mein Leben veränderte" können Fans des Duos nachlesen, wie die beiden zueinander gefunden haben und wie sich ihr Leben bis zur Veröffentlichung des Buches gewandelt hat. Es ist eine Geschichte, die beinahe zu schön ist, um wahr zu sein, und es dennoch ist.

James Bowen, der seine persönlichen Erlebnisse schildert, und Gerry Jenkins, der James beim Schreiben unterstützt hat, haben zusammen ein tolles und rundes Buch geschrieben, das Tierfreunde und all jene, die sich für emotionale Lebensberichte begeistern können, bewegen wird. "Bob, der Streuner" liest sich flott aus der Hand und wartet mit der richtigen Mischung aus lustigen, spannenden und natürlich rührenden Anekdoten auf. Ob sich tatsächlich alles so abgespielt hat, wie es in dem knapp 250 Seiten langen Buch zu lesen ist, oder ob aus dramaturgischen Gründen hie und da an der Realität gefeilt wurde, wissen natürlich nur Bob, James und Garry. Fakt ist jedoch: "Bob, der Streuner" ist ein herzerwärmendes Buch über zweite Chancen, das sich den Bestseller-Status absolut verdient hat.


Fazit:

Bob, der Streuner, ist wohl die berühmteste Straßenkatze der Welt. In dem biographischen Roman, dem der Kater seinen Namen leiht, erzählt sein Besitzer und bester Freund James Bowen vom Beginn ihrer außergewöhnlichen Freundschaft und den unfassbaren Veränderungen, die die rote Samtpfote in sein Leben gebracht hat. Es ist eine herzerwärmende Geschichte voller komischer, spannender und bewegender Anekdoten, die einen ehrlichen Einblick in das Leben des ehemalig drogenabhängigen Straßenkünstlers bietet. Die von dem Mut und der Kraft erzählt, die Bob James gegeben hat, um seine Sucht hinter sich zu lassen und in ein neues, verantwortungsvolles und vor allem glückliches Leben zu starten. "Bob, der Streuner: Die Katze, die mein Leben veränderte" hat den Bestseller-Status absolut verdient und bekommt von mir volle 5 Lurche!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

legal notice. based on design by Charming Templates.