Unsere Highlights der LBM17


Ist es wirklich schon eine Woche her? Der Messeblues steckt mir noch immer so tief in den Knochen, als hätte ich erst heute die Heimreise angetreten. Aber wie das eben so mit den PMD - den Post-Messe-Depressionen - ist: So schnell lassen sie sich leider nicht abstellen. Sie ziehen sich quasi über mehrere Monate ... bis das nächste Buchevent für kurzfristige Linderung sorgt. Ich möchte euch dieses Wochenende erzählen, was ich auf der Messe erlebt habe, und starte heute mit einem Überblick über meine Highlights.

Rezension: "Nachtvogel oder Die Geheimnisse von Sidwell"

Alice Hoffman // Sibylle Schmidt // Fischer Sauerländer // 208 Seiten // gebunden // 12,99€ // 978-3-7373-5387-8 // Zum Fazit?

Worum geht's?

Twig ist eine Einzelgängerin. Jeder kennt die 12-Jährige bloß als das zurückhaltende Mädchen, das sich lieber auf Bäumen als unter Freundinnen tummelt. Sie kommt ganz nach ihrer Mutter, dabei war diese als Kind äußerst beliebt. Doch seit Sophie Fowler und ihre Tochter aus New York zurück nach Sidwell gezogen sind, zieht sich die kleine Familie bewusst zurück. Denn niemand weiß, dass sie nicht alleine zurückgekehrt sind – und dass neben Twig auf der Rückbank des Autos noch ihr großer Bruder James saß. Ein alter Fluch lastet auf den Fowlers und niemand darf jemals von James erfahren. Als in das lange verlassene Nachbarhaus plötzlich eine Familie einzieht, nimmt das Schicksal seinen Lauf: Julia Hall lässt sich partout nicht davon abhalten, Twigs Freundin zu werden! Und als Julias bildschöne Schwester Agathe eines Nachts ein geflügeltes Wesen am Nachthimmel fliegen sieht, drohen alle Geheimnisse Sidwells sich zu offenbaren …

Rezension: "Ein Meer aus Tinte und Gold"

Traci Chee // Sylke Hachmeister // Carlsen // 480 Seiten // gebunden // 17,99€ // 978-3-551-58352-9 // Zum Fazit?

Worum geht's?

Seit ihre Eltern gestorben sind, ist Sefia mit ihrer Tante Nin auf der Flucht. Sie leben ein Leben von der Hand in den Mund, bleiben nie länger als nötig an einem Ort. Denn in Sefias Rucksack steckt ein merkwürdiger, rechteckiger Gegenstand, den bereits ihre Eltern mit aller Macht versteckt hielten. Als man sie erwischt und eine seltsame Gruppe Tante Nin gefangen nimmt, macht sich Sefia auf den Weg, sie zu retten. Auf ihrer Suche beschäftigt sie sich schließlich näher mit dem Gegenstand – einem Buch! – und stößt dabei auf eine unglaubliche Art der Magie …

Review: "You Know Me Well"

Nina LaCour & David Levithan // Pan Macmillan // 256 Seiten // Taschenbuch // ca. 8,99€ // 9781509823932 // Zum Fazit?

Worum geht's?

Kate ist aufgeregt: In nur wenigen Minuten wird sie Violet, die Cousine ihrer besten Freundin Lehna, kennenlernen – das Zirkusmädchen, für das sie schon so lange aus Briefen und Erzählungen schwärmt. Sie hat sich eine Auszeit von den vielen Reisen gegönnt und wird auf die gleiche Party gehen wie Kate. Doch ausgerechnet im entscheidenden Moment wird Kate von ihrer Nervosität überrannt – und haut ab! Sie sucht Zuflucht in einer Bar, in der Männer spontan einen Tanzwettbewerb ausfechten. Und dort, halbnackt, tanzt Mark, der mit ihr im gleichen Schulkurs sitzt! Er hat seinen besten Freund und Schwarm Ryan zu Beginn der Pride Week überredet, ihn zu begleiten, um Mut für dessen Coming Out zu sammeln … in der Hoffnung, dass Ryan für Mark dasselbe fühlt wie er für ihn. Es ist ein wundersamer Abend, an dem das Schicksal Kate und Mark zusammenführt, und zugleich der Beginn einer unglaublichen Freundschaft. Denn als auch Marks Plan scheitert, beschließen die beiden, die Nacht unvergesslich zu machen – und um ihre Lieben zu kämpfen.

FIlmrezension: "Tschick"


Mit "Tschick" hat der 2013 verstorbene Autor Wolfgang Herrdorf einen der wichtigsten deutschsprachigen Romane der letzten Jahre geschrieben. Mehrfach ausgezeichnet wurde die Geschichte um die beiden Außenseiter Maik und Tschick millionenfach gelesen und verschlungen. Regisseur Fatih Akin hat sich dem Stoff angenommen und einen Film daraus gestrickt, der seit dem 8. März auf DVD und Blu-ray erhältlich ist. Ich verrate euch heute, wie mir der Film gefallen hat und ob ich mir vorstellen kann, nun auch zur Romanvorlage zu greifen.

BESETZUNG
Maik Klingenberg - Tristan Göbel // Andrej „Tschick“ Tschichatschow - Anand Batbileg // Isa - Mercedes Müller // Mutter Klingenberg - Anja Schneider // Vater Klingenberg - Uwe Bohm // Herr Wagenbach - Udo Samel // Mutter Risi-Pisi-Familie - Claudia Geisler-Bading // Jugendrichter - Alexander Scheer // Polizist - Marc Hosemann // Anwältin - Friederike Kempter

STAB
Regie, Koautor: Fatih Akin // Drehbuch: Lars Hubrich // Künstlerische Beratung, Koautor: Hark Bohm // Produzent: Marco Mehlitz (Lago Film) // Koproduzenten: Susa Kusche (Lago Film), Kalle Friz (STUDIOCANAL) // Redaktion: Cornelius Conrad & Cornelia Ackers (BR), Christine Strobl & Claudia Grässel (ARD Degeto), Cooky Ziesche (RBB), Christian Granderath (NDR) // Casting: Jacqueline Rietz, Ulrike Müller // Kamera: Rainer Klausmann // Schnitt: Andrew Bird // Musik: Vince Pope // Szenenbild: Jenny Roesler // Kostümbild: Anna Wübber // Maskenbild: Kitty Kratschke, Peter Bour

WEBSEITE ZUM FILM // TSCHICK AUF FACEBOOK

Rezension: "Paper Princess: Die Versuchung"

Erin Watt // Lene Kubis // Piper // 384 Seiten // Paperback // 12,99€ // 978-3-492-06071-4 // Zum Fazit?

Worum geht's?

Ella Harper schlägt sich eher schlecht als recht durchs Leben. Das Wenige, das sie braucht, verdient sie sich heimlich und illegal als Stripperin. Dabei wünscht sich Ella nur eines: Ein normales Leben zu führen und aufs College gehen zu können. Als plötzlich der milliardenschwere Callum Royal vor ihr steht und behauptet, ihr Vormund zu sein, bietet sich Ella die einmalige Chance, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Nur widerwillig, aber ihren Zukunftstraum fest im Blick, zieht Ella zu den Royals. Doch von Normalität ist auch in der neuen Welt der Schönen und Reichen nicht viel zu spüren. Denn Callums verflucht attraktive Söhne finden es gar nicht lustig, auf einmal eine Schwester zu haben …

Rezension: "Herzmuschelsommer"

Julie Leuze // Ravensburger // 352 Seiten // gebunden // 14,99€ // 9783473401017 // Zum Fazit?

Worum geht's?

Kims Leben basiert auf einer Lüge, einem unverzeihlichen Fehler, der ihr gesamtes Leben in Frage stellt: Kim wurde als Baby nach der Geburt vertauscht und wuchs bei den falschen Eltern auf. Ob das die Streitigkeiten erklärt, die sich in der letzten Zeit häuften? Kims leibliche Eltern leben in der Bretagne und laden sie ein, sie dort über die Sommerferien zu besuchen. Voller Sehnsucht nach Geborgenheit willigt Kim ein. Kaum angekommen, würde sie allerdings am liebsten eine Kehrtwende einlegen und zurück - nach Deutschland, nach Zuhause, zu ihrer Mutter. Ein Sommer voller Fragen liegt vor Kim. Ein Sommer so ungewiss und schwer, und doch voller Hoffnung und Antworten auf Fragen, die sich Kim nicht einmal zu stellen gewagt hat ...

Rezension: "Elemente der Schattenwelt: Soul & Bronze"

Laura Kneidl // Carlsen impress // 548 Seiten // eBook // 3,99€ // 9783646600551 // Zum Fazit?

Worum geht's?

Ella ist eine Soul Huntress. Doch nach dem Angriff der Schattenwesen auf die Hunter-Clans, bei dem auch Ellas Vater und ihr Venator ums Leben kamen, verbietet ihre Mutter ihr, ihre Ausbildung weiterzuführen. Doch Ella kann ihr Dasein als Soul Huntress nicht einfach verdrängen, ihre Geistersicht nicht einfach ausblenden. Gegen den Willen und ohne das Wissen ihrer Mutter bricht sie zum Quartier ihres Clans auf, um ihre ersten eigenen Aufträge als Soul Huntress anzunehmen. Dort bekommt sie ausgerechnet Wayne, einen Blood Hunter, als Partner für ihre erste Aufgabe zur Seite gestellt: Sie sollen ein Haus von einem Poltergeist befreien. Ein vermeintlich ruhiger Auftrag. Doch schon bald müssen Ella und Wayne feststellen, dass der Poltergeist viel mächtiger ist als gedacht – und er tiefer in die vergangenen Geschehnissen verwickelt ist, als es ihnen lieb ist.

Rezension: "Die Schule der magischen Tiere"

Margit Auer // Nina Dulleck // Carlsen // 208 Seiten // Taschenbuch // 6,99€ // 978-3-551-31400-0 // Zum Fazit?

Worum geht's?

Ida ist aufgeregt. Ihre Familie ist umgezogen und nun muss sie sich in einer neuen Klasse zurechtfinden. Als sie dort den coolen Jo kennenlernt, ist Ida sofort ein bisschen verliebt. Bei einer Partnerarbeit wittert Ida ihre große Chance, Jo näher zu kommen. Doch sie wird ausgerechnet dem schüchternen Benni zugeteilt, der in der Klassengemeinschaft selbst eher schlecht als recht Anschluss findet. Zum Glück sind die beiden in der Klasse von Miss Cornfield! Denn die Lehrerin weiß ganz genau, wer von ihren Schülern Hilfe braucht - und wo sie diese findet: Miss Cornfields Bekannter Mortimer Morrison ist der Besitzer einer ganz besonderen Tierhandlung. Seine Tiere sind magisch und einzigartig, die besten Freunde der Welt!
legal notice. based on design by Charming Templates.